02.05.2020, 07.21 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Medizinischer Durchbruch! DIESES Hormon soll infizierte Männer heilen

US-Forscher haben eine überraschende Theorie für eine neue Behandlungsmethode gegen Covid-19 aufgestellt. Ihrer Meinung nach ist Östrogen ein wirksames Mittel zur Behandlung von infizierten Männern. Stimmt das? 

Kann Östrogen Männer mit Covid-19 heilen? (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/DatenschutzStockfoto

Mediziner und Forscher weltweit untersuchen das neuartige Coronavirus akribisch. Amerikanische Mediziner haben jetzt eine Entdeckung gemacht, die ein neues Licht auf die Behandlung von Covid-19-Patienten wirft.

Coronavirus-News aktuell: Östrogen-Pflaster für männliche Covid-19-Patienten

Wie die britische"Metro" berichtet soll sich Covid-19 bei Männern und Frauen unterschiedlich auf den Krankheitsverlauf auswirken. Weltweit zeigten männliche Patienten schwerere Symptome und starben doppelt so häufig an den Folgen der Lungenkrankheit als Frauen. Deshalb gehen Forscher aus zwei US-Krankenhäusern davon aus, dass Östrogen das Immunsystem von Frauen stärkt, Entzündungen minimiert und so einen schweren Krankheitsverlauf verhindert. Die Federführung der ersten Studie übernimmt die Renaissance School of Medicine an der Stony Brook University, in Long Island, New York.

Die Studie wird mit 110 Patienten, die Symptome zeigen, aber nicht intubiert werden müssen, durchgeführt. Die männlichen Patienten werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe erhält ein Östrogenpflaster und die andere wird ohne das Geschlechtshormon behandelt. Nach einer Woche wollen die Wissenschaftler gucken, ob das Hormon die Infektion beseitigen konnte. 

"Wir verstehen vielleicht nicht genau, wie Östrogen wirkt, aber vielleicht können wir sehen, wie es dem Patienten geht. Wir sehen zwar, dass sich Frauen infizieren, aber ihre Reaktionen sind unterschiedlich. Wir sehen, dass weniger von ihnen die zweite, unregulierte Immunantwort haben", sagt Studienführerin Dr. Sharon Nachman.

Schon gelesen? Hoden speichern Coronaviren! Erkranken Männer deshalb schwerer?

Coronavirus-Studie: Forscher testen Progesteron als Wirkstoff

Gleichzeitig hat das Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles mit einer ähnlichen Kontrolluntersuchung begonnen. Dort werden 40 Männer mit leichten bis mittelschweren Covid-19-Symptomen untersucht. Die Hälfte der Teilnehmer bekommen das Sexualhormon Progesteron verabreicht, das auch als Gelbkörperhormon bezeichnet wird. Wie wirkt es? Kurz gesagt: Es reguliert mit Östrogen den weiblichen Menstruationszyklus und bereitet den Körper auf eine Schwangerschaft vor. Auch Männer bilden das Hormon, als Nebenprodukt bei der Steroid- und Testosteron-Synthese, aber nur in geringen Mengen. Um wirkliche Rückschlüsse zu ziehen, müssen Langzeitstudien sogenannte "Blindstudien" durchgeführt werden. Nur so lässt sich die Wirkung wirklich eindeutig belegen.

Sie sehen das Corona-Video nicht? Hier geht's zum Clip

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser