20.07.2015, 09.07 Uhr

Ärztefehler in Mexiko: Abgeschnitten! Studenten verwechseln Penis mit Nabelschnur

Fehler passieren jedem einmal. Doch dann sollte man auch dazu stehen. Medizinstudenten aus Mexiko sahen den Fall jedoch anders. Nach der Geburt eines Kindes schnitten die angehenden Ärzte nicht nur die Nabelschnur durch, sondern gleich auch den Penis ab. Was dann passierte, ist einfach nur schrecklich.

Medizinstudenten in Mexiko haben einem neugeborenen Baby nicht nur die Nabelschnur durchtrennt, sondern auch den Penis abgeschnitten. Bild: Fotolia / Paul Hakimata

Auch angehende Ärzte machen Fehler. In Mexiko haben Medizinstudenten nach der Geburt eines Babys nicht nur die Nabelschnur durchtrennt, sondern dabei auch den Penis des kleinen Jungen entfernt. Das Erschreckende: Die jungen Mediziner wollten ihren Fehler kaschieren und setzten das Kind kurzerhand auf eine Liste für eine Operation.

Lesen Sie hier: Frau schneidet Ehemann zweimal den Penis ab.

Studenten verletzen Baby bei Penis-OP

Wie der "Berliner Kurier" meldet, ereignete sich der medizinische Unfall in der mexikanischen Stadt Saltillo. Da der Vater des Babys tagelang nicht zu seinem Sohn durfte, wurde er misstrauisch. Die Operation, die den abgeschnittenen Penis retten sollte, endete in einem Desaster. Denn der Eingriff verlief alles andere als reibungslos. Die Chirurgen fügten dem wehrlosen Kind weitere Verletzungen zu, die teilweise bis zu zwei Zentimeter tief waren.

Erfahren Sie hier: Aua! Mann schneidet sich Penis mit einer Rasierklinge ab.

"Als der Chirurg versuchte es zusammen zu nähen, hat er ihm zwei weitere Wunden hinzugefügt, fast zwei Zentimeter tief", erklärte der Vater Diego Rangel Izaguirre gegenüber der britischen "Daily Mail". Ein Gutes hatte die OP immerhin: Der Penis des Jungen konnte wieder zusammengenäht werden.

Auch lesenswert: Sie glauben nie, was dieser Mann nach der OP mit seinem Bein vorhatte.

Penis ab nach durchschneiden der Nabelschnur

Doch was passiert jetzt mit den Studenten? Das Krankenhaus wies die Vorwürfe in einer Pressemitteilung zurück. Die Studenten hätten die Nabelschnur nicht mit dem Penis verwechselt. Dennoch werde der Fall klinikintern ermittelt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser