Uhr

ADAC Stauprognose am 07.11.2021: Ferien-Ende und Schmuddelwetter: Auf DIESEN Autobahnen kann es sich stauen

Wenn das Ende von Schulferien, Baustellen und Autobahn-Sperrungen zusammenkommen, heißt das für Autofahrer: Wer ins Auto steigt, braucht Nerven wie Drahtseile. So sieht die ADAC-Stauprognose vom 5. bis 7. November aus.

Auf welchen Autobahnen am Wochenende vom 5. bis 7. November 2021 erhöhte Staugefahr herrscht, verrät die aktuelle ADAC-Stauprognose. Bild: picture alliance/dpa | Peter Kneffel

Gründe für Reisen mit dem Auto gibt es zuhauf - vor allem, wenn die Kinder Schulferien haben, sind Familienausflüge mit dem Pkw eine willkommene Möglichkeit, um dem Alltag zu entfliehen. Für Deutschlands Straßen bedeutet das jedoch eine erhöhte Gefahr von zähflüssigem Verkehr oder sogar Stau. Über die Stau-Gefahrenpunkte auf Deutschlands Autobahnen informiert regelmäßig die Stauprognose des ADAC. Auch für das Wochenende vom 5. bis 7. November 2021 hat der Automobilclub eine Prognose abgegeben, auf welchen Strecken mit erhöhter Stau-Gefahr zu rechnen ist.

ADAC Stauprognose vom 5. bis 7. November 2021: Herbstferien-Ende sorgt für moderaten Verkehr auf Autobahnen

Die größte Reisewelle für diesen Herbst scheint bereits vorüber zu sein - in den meisten Bundesländern sind die Herbstferien 2021 bereits vorüber, lediglich in den drei Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen endet die schulfreie Zeit am 5. respektive 6.11. Doch obwohl das Ferien-Ende für Bewegung auf Deutschlands Autobahnen sorgen dürfte, rechnen die ADAC-Stau-Experten nicht mit verstopften Autobahnen und großen Staus. Stau-Potenzial bergen lediglich einige Baustellen, die auf Deutschlands Autobahnen für vereinzelte Behinderungen sorgen.

Vorsicht, Herbstwetter! Autofahrer im November zu besonderer Vorsicht aufgerufen

Zudem sollten sich Autofahrer am ersten November-Wochenende vor Wetter-Unbilden in Acht nehmen, die die Autofahrt zu einer Schlidderpartie machen könnten. Dazu gehören Nebelfelder, die sich auch ohne Vorwarnung bilden können, Schneefall oder überfrierende Nässe. Obacht beim Autofahren und eine dem Wetter angepasste Fahrweise ist deshalb aktuell wichtiger denn je.

Baustellen-Alarm! Auf diesen Autobahnen wird gebaut - und die Stau-Gefahr steigt

Nicht nur das Herbstwetter, auch einzelne Baustellen auf Deutschlands Autobahnen verlangen von Autofahrern Nerven wie Drahtseile. Der ADAC hat in seiner aktuellen Stau-Prognose einzelne Baustellen genannt, in deren Umfeld aufgrund von Sperrungen mit Verkehrsbehinderungen und Staus zu rechnen ist:

  • A1 Trier Richtung Saarbrücken in Höhe Dreieck Nonnweiler bis Freitag, 5. November, 11.00 Uhr
  • A1 Köln – Euskirchen in beiden Richtungen zwischen Hürth und Dreieck Erfttal bis auf Weiteres
  • A2 Dortmund Richtung Hannover zwischen Raststätte Gütersloh und Kreuz Bielefeld von Samstag, 6. November, 22.00 Uhr, bis Sonntag, 7. November, 11.00 Uhr
  • A7 Flensburg – Hamburg in beiden Richtungen, zwischen Hamburg-Schnelsen-Nord und Dreieck Hamburg-Nordwest von Freitag, 5. November, 22.00 Uhr, bis Montag, 8. November, 05.00 Uhr
  • A9 München – Nürnberg in beiden Richtungen zwischen Allersberg und Raststätte Nürnberg-Feucht Ost von Samstag, 6. November, 22.00 Uhr, bis Sonntag, 7. November, 06.00 Uhr
  • A25 Hamburg Richtung Geesthacht zwischen Dreieck Hamburg-Südost und Hamburg-Allermöhe am Sonntag, 7. November, von 03.00 bis 22.00 Uhr
  • A40 Hamme Richtung Hofstede zwischen Dreieck Bochum-West und Bochum-Zentrum bis 30. November, 20.00 Uhr (Sperrung nach Großbrand)
  • A59 Köln Richtung Bonn zwischen Dreieck Köln-Heumar und Köln-Rath von Freitag, 29. Oktober, 21.00 Uhr, bis Samstag, 30. Oktober, 05.00 Uhr
  • A61 Koblenz Richtung Mönchengladbach zwischen Kreuz Bliesheim und Dreieck Erfttal bis auf Weiteres
  • A61 Koblenz Richtung Mönchengladbach zwischen Dreieck Erfttal und Gymnich bis auf Weiteres
  • A61 Venlo – Mönchengladbach zwischen Kaldenkirchen-Süd und Süchteln von Freitag, 5. November, 19.00 Uhr, bis Dienstag, 9. November, 05.00 Uhr
  • A66 Wiesbaden – Frankfurt zwischen Wiesbaden-Biebrich und Wiesbaden-Mainzer Straße in beiden Richtungen bis auf Weiteres
  • A293 Stadtautobahn Oldenburg, Oldenburg-Nord Richtung Oldenburg-West zwischen Kreuz Oldenburg-Nord und Oldenburg-Etzhorn von Montag, 25. Oktober, bis Samstag, 11. Dezember, ca. 18.00 Uhr
  • A544 Abzweig Aachen, Autobahnkreuz Aachen Richtung Aachen (Europaplatz) zwischen Kreuz Aachen und Würselen von Freitag, 5. November, 20.00 Uhr, Sonntag, 7. November, 20.00 Uhr

Aufräum- und Reparaturarbeiten nach der Flut dauern an - Verkehrsbehinderungen auf diesen Strecken

Für Verkehrsbehinderungen sorgen in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz nach wie vor die Auswirkungen der Flutkatastrophe. Bis alle Flutschäden beseitigt und Reparaturen abgeschlossen sind, kann es noch mehrere Monate dauern. Betroffen von den Unwetterschäden sind unter anderem die Autobahn A1 zwischen Köln und Euskirchen sowie die A61 zwischen Koblenz und Mönchengladbach.

Schon gelesen?Mit DIESEN einfachen Tipps fahren Sie sicher bei Regen und Glätte

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de