07.07.2020, 14.55 Uhr

Ferien in Italien, Griechenland, Spanien: DIESE strikten Corona-Regeln müssen Urlauber beachten

Trotz Corona sind die Reisewarnungen für EU-Länder aufgehoben. Dennoch gelten in vielen Ländern wie Italien, Spanien und Griechenland nun strenge Regeln, um einen erneuten Ausbruch zu verhindern. DAS müssen Sie beachten.

In vielen Ländern müssen harte Corona-Regeln eingehalten werden. Bild: AdobeStock / dadoodas

Für die meisten Bundesländer hat die Ferienzeit bereits begonnen. Zwar steht seit dem Wegfall der Reisewarnungen einer Reise in die EU-Länder nichts im Wege, dennoch muss man eine Vielzahl an Regeln und Einschränkungen vor Ort aufgrund der Corona-Pandemie beachten.

Urlaub trotz Corona! DAS müssen Sie bei Einreise, im Hotel, Restaurants und Pool beachten

Wer nach Italien einreisen möchte, benötigt vor dem Einstieg ins Flugzeug eine ausgefüllte Einreiseerklärung. Zudem erfolgt im Flughafen eine Fiebermessung. In den Hotels gilt Maskenpflicht sowie das Abstandsgebot von einem Meter in geschlossenen Räumen. Auch hier seien Temperaturmessungen möglich. Vorgeschrieben sind sie jedoch nicht, heißt es bei der "Bild"-Zeitung.

Am Strand oder am Pool müssen Sonnenliegen mindestens 1,5 Meter entfernt voneinander stehen. Sobald es allerdings einen Sonnenschirm gibt, erweitert sich dieser Abstand. Dann müssen nämlich mindestens 20 Quadratmeter Platz um einen Schirm sein. In Pools ist je nach Größe nur eine bestimmte Personenanzahl zugelassen.

Sowohl in Hotels als auch in Restaurants sind Selbstbedienungsbuffets verboten. In Gaststätten herrscht ebenfalls Maskenpflicht, sobald Gäste nicht am Tisch sitzen. Generell muss ein Abstand von 1,5 Metern zwischen den Tischen eingehalten werden. Bars dürfen übrigens nur so viele Gäste empfangen, wie es auch Sitzplätze gibt.

Strenge Kontrollen! Diese Corona-Regeln gelten in Spanien

Auch Spanien-Urlauber benötigen bei der Einreise ein Formular. Der QR-Code muss bei der Gesundheitskontrolle am Flughafen vorgelegt werden. Wer eine Temperatur über 37,5 Grad hat, kann einer Untersuchung unterzogen werden.

Urlauber sollten beachten, dass die Einhaltung der Regeln in Spanien sehr stark überwacht wird. In Hotels wird die Temperatur von Gästen noch vorm Betreten mit Hilfe einer Wärmebildkamera überprüft. Zudem gilt innerhalb von Gebäuden Maskenpflicht. In Spanien sind Büfetts erlaubt. Allerdings wird zuvor die Temperatur des Gastes gemessen und es werden Einweghandschuhe verteilt. Laut "Bild"-Zeitung werden Hotels nachts desinfiziert. Auf Mallorca sind noch viele Lokale geschlossen. Generell gilt in Spanien allerdings in Gaststätten eine Maskenpflicht bis zum Tisch. Partys sind jedoch verboten. An Pool-Anlagen dürfen nur zwei Liegestühle nebeneinander stehen. Zudem muss ein Abstand von zwei Metern zum Nachbarn eingehalten werden, das gleiche gilt auch am Strand. Nach jeder Benutzung werden die Liegen desinfiziert.

Maskenpflicht und Abstandsgebot! Griechenland-Urlaub während Corona-Pandemie

Für die Einreise nach Griechenland benötigen Urlauber ebenfalls ein Formular, dessen QR-Code vorgezeigt werden muss. Wer keinen vorzeigt, dem droht ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro. Stichprobenartig müssen ausgewählte Urlauber zum Corona-Schnelltest. Im Hotel herrscht Maskenpflicht und ein Abstandsgebot von 1,5 Metern. Zudem werden Urlauber mit Desinfektionsmittel empfangen, schreibt die "Bild". Am Büffet gibt es keine Selbstbedienung. Auch in Bars und Restaurants herrscht Maskenpflicht, wenn der Gast nicht an seinem Platz sitzt. Am Strand stehen Sonnenliegen immer paarweise mit einem Abstand von zwei Metern zum Nachbarn zusammen.

Corona-Regeln bei Reisen nach Kroatien und Österreich

Folgende Regeln gelten bei Reisen nach Kroatien:

  • Reiseankündigung mit Kontaktdaten (Onlineformular gibt's hier)
  • Desinfektion, Maskenpflicht und Abstandsgebot von 1,5 Metern im Hotel
  • Maskenpflicht, weniger Plätze und keine Selbstbedienung in Bars und Restaurant
  • Sicherheitskonzept für Pools mit begrenzter Personenzahl
  • Abstandsgebot am Strand, 4,5 Meter Abstand zwischen Liegestühlen

Diese Regeln gelten für Urlauber in Österreich:

  • kein Corona-Check bei Einreise mit Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug
  • Abstandsgebot von einem Meter, Maskenpflicht nur im Nahverkehr und Bergbahn
  • kontaktlose Übergabe von Schlüsseln oder Zimmerkarten in Hotels und Ferienwohnungen
  • Mitbringen von Bettzeug und Handtüchern in einigen Unterkünften erforderlich
  • Selbstbedienung am Büfett mitEinweghandschuhen
  • Sperrstunde ab 1 Uhr in Bars und Restaurants
  • Abstand von einem Meter zwischen Sonnenliegen, im Wasser sogar drei bis vier Meter

Reise wegen Corona stornieren! HIER bekommen Sie Ihr Geld zurück

Weiterhin gilt für Länder außerhalb der EU eine Reisewarnung. Wer eine Pauschalreise in ein solches Land gebucht hat, kann diese kostenlos stornieren, heißt es in der "Bild"-Zeitung. Schwieriger wird es, wenn keine Reisewarnung vorliegt. Wer Angst vor einer Ansteckung hat oder keine Lust auf die Corona-Regeln hat, muss auf Kulanz des Veranstalters hoffen. Oft gibt es jedoch die Möglichkeit, kostenlos umzubuchen. Reisende, die Flug und Hotel individuell gebucht haben, müssen mit jedem einzelnen Anbieter verhandeln. Welche Länder aktuell als Risikogebiet zählen, erfahren Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser