13.03.2021, 10.32 Uhr

DSDS-Geheimtreffen: Neue Details zum Bohlen-Aus! Poptitan schweigt weiterhin

Mit dieser Nachricht hatte niemand gerechnet! RTL wird den Vertrag mit "Deutschland sucht den Superstar"-Chefjuror Dieter Bohlen nicht verlängern. Nun kommt heraus: Bereits vor drei Wochen soll es zu einem DSDS-Geheimtreffen gekommen sein.

Dieter Bohlen muss seinen Platz bei DSDS räumen. Bild: picture alliance/dpa | Henning Kaiser

Paukenschlag bei RTL: Der Kölner Privatsender verlängert den Vertrag mit Dieter Bohlen nicht. In der kommenden Staffel wird der Poptitan nicht mehr in der "Deutschland sucht den Superstar"-Jury sitzen. Seit fast 20 Jahren führt der Musikproduzent nunmehr die Jury der RTL-Castingshow an, mit der er im Grunde verschmolzen ist. DSDS, das ist Bohlen und umgekehrt - dachte man. Doch nun steht fest: Noch im April ist damit Schluss. Eine Ära geht zu Ende.

DSDS-Aus! RTL verlängert Vertrag mit Dieter Bohlen nicht

Wie RTL am Donnerstag mitteilte, wird Bohlen nach der aktuellen Staffel keinen Jury-Platz mehr bei DSDS einnehmen. Sie endet am 3. April 2021. In der kommenden Ausgabe, die 2022 zu sehen sein wird, werde es erstmals eine komplett neu besetzte Jury geben, um auf die Suche nach talentierten Sängern zu gehen. Bohlen übergebe "das Kommando" an "starke Nachfolger", so der Sender. Ähnliches gelte auch für die Show "Das Supertalent", in der Bohlen sein Urteil etwa über besonders talentierte Mundharmonikaspieler oder pfiffige Hunde abgab. Auch sie wird künftig ohne seine Expertise weitergehen.

DSDS-Geheimtreffen in Köln: Neue Details zum Bohlen-Aus

Wie die "Bild"-Zeitung aktuell berichtet, soll es bereits vor drei Wochen diesbezüglich zu einem DSDS-Geheimtreffenzwischen RTL, der Produktionsfirma UFA Show & Factual und Bohlen in Köln gekommen sein. Angeblich sei auch die Gage des Chefjurors Thema bei dem Treffen gewesen. Genaue Angaben machte der Sender zu den "Bild"-Gerüchten nicht.

Wer wird Nachfolger von Dieter Bohlen bei DSDS?

Unterdessen wird weiterhin über einen möglichen Bohlen-Nachfolger bei DSDS spekuliert. Die "Bild" hat bereits einige mögliche Kandidaten vorgeschlagen. So stimmten die Leser des Boulevardblattes in einer Online-Umfrage unter anderem für Thomas Gottschalk, Thomas Anders, Nico Santos oder auch Olivia Jones. Gottschalk erklärte diesbezüglich gegenüber der "Bild": "Dieter ist, wie er ist. Von Zuspiel hat er noch nichts gehört, die Tore schießt er oder keiner. Trotzdem war er immer in der Champions League unterwegs." Er selbst habe kein Interesse an einem Platz in der "Deutschland sucht den Superstar"-Jury.

Dieter Bohlen schweigt zu DSDS-Aus auf Instagram

Dieter Bohlen gibt sich unterdessen weiterhin zurückhaltend. Normalerweise bezieht der Poptitan bei derlei Nachrichten direkt Stellung auf Instagram. Aktuell hüllt sich der DSDS-Juror jedoch in Schweigen und hat seinem DSDS-Aus bisher keinen eigenen Beitrag auf dem Foto- und Video-Netzwerk gewidmet. Seinen letzten Post veröffentlichte er vor fünf Tagen.

Dieter Bohlen schwelgt in Instagram-Storys in Erinnerungen

Lediglich in den Instagram-Storys, die nur für 24 Stunden sichtbar sind, nahm er das Thema auf. Hier teilte der Poptitan Presse-Fotos mit ihm aus der DSDS-Zeit - unter anderem von der allerersten Jury des Formats im Jahr 2002, in der er noch mit dem Produzenten Thomas M. Stein, der Musikjournalistin Shona Fraser und dem Moderator Thomas Bug saß. Ebenfalls zu sehen waren ehemalige Sieger der Show, etwa Mark Medlock (42), Pietro Lombardi (28) und Luca Hänni (26).

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa