29.04.2020, 06.46 Uhr

"The Masked Singer"-Finale 2020: Alle Masken sind gelüftet - So lief das Finale

"The Masked Singer" zählte zu den großen Erfolgen des letzten TV-Jahres. Am 28. April 2020 lief das Finale von Staffel 2. Alles zu Sendeterminen, Wiederholung, Masken und den diesjährigen Juroren erfahren Sie hier.

"The Masked Singer" geht in die 2. Staffel. Neu dabei: das Chamäleon und das Faultier. Bild: ProSieben/Jens Hartmann

Der ProSieben-Quotenhit "The Masked Singer" startete Anfang März in die zweite Staffel. Seitdem sind alle Promis demaskiert worden, doch vier Inkognito-Stars hatten es ins Finale am 28. April geschafft. Wer zuletzt seinen Hut ... pardon ... seine Maske ziehen musste und weitere Facts über die erfolgreiche ProSieben-Show, verraten wir Ihnen hier.

Wer ist raus bei "The Masked Singer"?

"The Masked Singer" 2020 im Live-Stream und TV

Der Startschuss zur zweiten Staffel von "The Masked Singer" fiel am 10. März 2020. Insgesamt hatten die Macher der Show sechs Liveshows aus Köln geplant, die wöchentlich jeweils dienstags um 20.15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt werden sollen. Wer sich die spannende Rateshow lieber online ansehen will, der kann sich die 2. Staffel des TV-Highlights auch online beim Streaming-Dienst Joyn ansehen.

Sendetermine von "The Masked Singer" Staffel 2 im Überblick

Wie bereits verraten, startete "The Masked Singer" am 10.03. in die 2. Staffel. Anschließend dürfen sich die Zuschauer über sechs neue Folgen des Formats freuen. Das Finale sollte eigentlich am 14. April 2020 stattfinden. Doch nun hat Pro7 eine Zwangspause wegen der Coronavirus-Pandemie verhängt. Das Finale fand nun am 28.04.2020 statt.

Ruth Moschner und Rea Garvey komplettieren Jury von "The Masked Singer"

In diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer auf einige neue Gesichter freuen. Darunter: Sänger Rea Garvey. Dem ehemaligen "Reamonn"-Frontmann ist die Welt von "The Masked Singer" nicht unbekannt. In der ersten Staffel war er bereits als Gastjuror zu sehen und rätselte eine Folge lang um die Identität der Figuren mit. Diesmal ist er Dauergast, was den 46-Jährigen unglaublich freut. "ProSieben hat es geschafft und mit 'The Masked Singer' die spannendste neue Show im letzten TV-Jahr geboten", erklärt der neue Ratefuchs. "Jeder Zuschauer will einfach wissen, wer hinter den Masken steckt."

Die "The Masked Singer"-Juroren Rea Garvey und Ruth Moschner. Bild: ProSieben/Willi Weber

"The Masked Singer": So funktioniert die Show

Das Prinzip ist einfach: Zehn komplett verhüllte Prominente aus allenEcken der Unterhaltungsbranche singen in aufwendigen Kostümen Woche für Woche um die Wette. Die Zuschauer rätseln gemeinsam mit den Juroren RuthMoschner, Rea Garvey und einem wöchentlich wechselnden Gast, wer sich hinter den Masken verbirgt, und stimmen für ihre Favoriten ab. DieMasken nehmen die Stars erst ab, wenn sie am Ende der Shows herausgewählt werden.

"Wir haben als Sender noch nie so viel dafür investiert, etwas geheimzuhalten", sagt ProSieben-Chef Daniel Rosemann. Er und Moderator Matthias Opdenhövel zählen nach Aussage des Senders zu den acht Menschen, die wissen, wer unter den Kostümen steckt.

Das ist neu: Zuschauer-Voting geändert

Bei der Abstimmung gibt es im Vergleich zur ersten Staffel eine Neuerung. Es sind zwar immer noch die Zuschauer, die darüber entscheiden dürften, welches Kostüm weiter ist und welche Maske gelüftet wird. Doch in der zweiten Staffel läuft das nun über die ProSieben-App (für Android und für iOS) statt wie zuvor per Telefon.

Nach Fan-Beschwerde! Zuschauer dürfen sich auf Star-Aufgebot freuen

Die erste Promi-Riege war im vergangenen Jahr noch nicht dabei, neben Gewinner Mutzke machten etwa Comedian Bülent Ceylan und Box-Weltmeisterin Susi Kentikian mit. In den sozialen Netzwerken tauchten voriges Mal aber zuweilen Fragezeichen auf, weil so mancher angeblich Prominenter vielen Zuschauern völlig unbekannt war. "Marcus Schenkenberg? Muss man den kennen?", war so ein typischer Kommentar.

Opdenhövel verspricht jetzt Hochkaräter: "Es sind sehr prominente Männer und Frauen. Es gab viele, die vor der ersten Staffel gesagt haben: "Klingt spannend, aber ich gucke mir das erst mal an." Die haben jetzt gesehen, was das für eine überragende Erfahrung war."

"The Masked Singer" aktuell: Diese neuen Kostüme sind in diesem Jahr dabei

Enorm beliebt bei den Fans sind die Verkleidungen, in denen jeweils zwischen 300 und 600 Arbeitsstunden stecken. "Das sind keine Karnevalskostüme, sondern eine ganz andere Liga", sagt Senderchef Rosemann.

FOTOS: "The Masked Singer" 2020 Das sind die zehn Masken der zweiten Staffel
zurück Weiter "The Masked Singer": Das sind die zehn Masken der zweiten Staffel (Foto) Foto: ProSieben/Willi Weber/spot on news Kamera

Woher kommt das Original von "The Masked Singer"?

Die Idee zu "The MaskedSinger" stammt nach Senderangaben aus Südkorea und wurde mittlerweile in mehr als 50 Länder verkauft. Im Sommer 2019 schaffte die Sendung, was zuvor lange keiner Show im deutschen Fernsehen gelungen war:Von Folge zu Folge sahen mehr Menschen zu. Im Finale lag ProSieben in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen bei einem Marktanteil von fast 40 Prozent.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser