Tour de France

Tour de France

Die Tour de France ist das mit Abstand bedeutendste Radrennen der Welt, das seit dem Jahr 1903 einmal jährlich veranstaltet wird. Die Tour de France wird im Monat Juli ausgetragen und dauert drei Wochen. In diesem Zeitraum werden von den Fahrern Tagesetappen in verschiedenen Regionen Frankreichs wie auch dem angrenzenden Ausland absolviert. Die Idee zur Tour de France kam von dem Journalisten Géo Lefèvre. Am ersten Rennen des Jahres 1903 nahmen 60 Fahrer teil, gestartet und beendet wurde das Rennen in Paris, so wie das auch heute noch absolviert wird. Der erste Tour-Sieger war der Franzose Maurice Garin. Das Stundenmittel betrug damals 25 km/h und das Preisgeld waren 6075 Franc. 

Im Jahr 2022 startet die Tour de France erstmalig in Skandinavien. Die dänische Hauptstadt Kopenhagen ist Austragungsort des Grand Départ. Gestartet wird mit einem 13,2 km langen Zeitfahren. 

Aktuelle News zur Tour de France 2015

So tickt der Tour de France-Experte

Als Radprofi hat Paul Voß wohl so ziemlich alles erlebt. Mittlerweile beurteilt er die Leistungen seiner Kollegen auch am Mikrofon. Wie der "Tour de France"-Experte tickt und was den gebürtigen Rostocker sonst so auszeichnet, lesen Sie hier.

DAS sind die krassesten Stürze der Tour-de-France

Die Tour de France gilt zurecht als das berühmteste und bedeutendste Radrennen der Welt. Doch die hohen Geschwindigkeiten und anspruchsvollen Streckenverläufe bergen für die Fahrer auch jede Menge Risiken. Wir stellen Ihnen die schlimmsten Unfälle in der Geschichte der Tour de France vor.