20.06.2021, 14.58 Uhr

Motorrad-WM 2021 in Hohenstein-Ernstthal: Alle MotoGP-Ergebnisse vom Deutschland-Grand Prix heute am Sachsenring

Die Motorrad-Profis von MotoGP, Moto2 und Moto3 kämpfen am Wochenende vom 20. Juni 2021 in Hohenstein-Ernstthal auf dem Sachsenring um den Großen Preis von Deutschland. Alle Infos und Ergebnisse zu Trainings, Qualifyings und Rennen der Motorrad-WM 2021 hier!

Die Motorrad-WM der MotoGP, Moto2 und Moto3 macht am Wochenende vom 18. bis 20. Juni 2021 Station am Sachsenring zum Großen Preis von Deutschland. Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Robert Michael

Sieben Rennen sind in der Motorrad-WM 2021 bereits vollendet, nun steht für die Profis der MotoGP, Moto2 und Moto3 das achte Rennen der Saison an. Vom 18. bis 20. Juni 2021 findet sich die Elite aus MotoGP, Moto2 und Moto3 in Hohenstein-Ernstthal ein, um beim diesjährigen Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring den Spitzenreiter zu küren.

Unbedingt reinklicken: So sehen Sie die Rennen von MotoGP, Moto2 und Moto3 bei der Motorrad-WM 2021 in TV und Live-Stream!

Motorrad-WM 2021 auf dem Sachsenring: Zeitplan für MotoGP, Moto2 und Moto3 beim Großen Preis von Deutschland

Datum Durchgang Uhrzeit

Freitag,

18.06.2021

1. Freies Training

09.00 Uhr: Moto3
09.55 Uhr: MotoGP
10.55 Uhr: Moto2

Freitag,

18.06.2021

2. Freies Training

13.15 Uhr: Moto3
14.10 Uhr: MotoGP
15.10 Uhr: Moto2

Samstag,

19.06.2021

3. Freies Training

09.00 Uhr: Moto3
09.55 Uhr: MotoGP
10.55 Uhr: Moto2

Samstag,

19.06.2021

Qualifying

12.35 Uhr: Moto3
14.10 Uhr: MotoGP
15.10 Uhr: Moto2

Samstag,

19.06.2021

4. Freies Training

13.30 Uhr: MotoGP

Sonntag,

20.06.2021

Warm-up

08.40 Uhr: Moto3
09.10 Uhr: Moto2
09.40 Uhr: MotoGP

Sonntag,

20.06.2021

Rennen

11.00 Uhr: Moto3 (27 Runden)
12.20 Uhr: Moto2 (28 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP (30 Runden)

MotoGP 2021: Alle Ergebnisse vom Großen Preis von Deutschland in Hohenstein-Ernstthal auf dem Sachsenring (18. - 20.06.2021)

Wie sich die Motorrad-Stars aus MotoGP, Moto2 und Moto3 beim Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring bei der Motorrad-WM 2021 schlugen, erfahren Sie hier zeitnah mit allen Infos zu den Trainingsläufen, zum Qualifying und den Rennen in Hohenstein-Ernstthal.

+++ 20.06.2021: Sachsenring-Grand Prix: Spanier Marquez gewinnt im MotoGP-Rennen +++

Motorrad-Pilot Marc Marquez hat sich beim Grand Prix von Deutschland den Sieg im MotoGP-Rennen gesichert. Der Spanier feierte damit am Sonntag seinen ersten Laufsieg seit seinem Comeback nach einer langwierigen Verletzung. Im Vorjahr hatte sich Marquez bei einem Sturz schwer verletzt und musste drei Mal operiert werden. Mit dem Sieg auf dem Sachsenring erlöste Marquez auch seinen Arbeitgeber Honda, der seit November 2019 auf einen Erfolg in der MotoGP warten musste.

Platz zwei in Hohenstein-Ernstthal ging an den Portugiesen Miguel Oliveira (KTM). Der Franzose Fabio Quartararo (Yamaha) kam als Dritter ins Ziel und baute damit seine Führung im Gesamtklassement weiter aus. Das MotoGP-Rennen auf dem Sachsenring fand ohne deutsche Beteiligung und vor leeren Rängen statt.

+++ 20.06.2021: Moto2 auf dem Sachsenring: Schrötter Sechster beim Heimrennen +++

Motorradpilot Marcel Schrötter hat beim Heimrennen auf dem Sachsenring als Sechster überzeugt. Dem 28 Jahre alten Landsberger gelang am Sonntag in Hohenstein-Ernstthal von Startplatz 17 aus eine Aufholjagd. In der Moto2-Gesamtwertung verbesserte sich Schrötter um eine Position und reist als WM-Sechster zum Niederlande-Rennen nach Assen, das bereits am kommenden Wochenende stattfindet. Danach geht die Motorrad-WM in die Sommerpause.

Der Sieg beim Moto2-Rennen auf dem Sachsenring ging an den Australier Remy Gardner, der damit seine Führung im Gesamtklassement ausbaute. Sein spanischer WM-Rivale Raul Fernandez stürzte nach wenigen Runden, blieb dabei aber unverletzt. Gardner fuhr ein einsames Rennen. Der Spanier Aron Canet wurde Zweiter, Marco Bezzecchi aus Italien kam als Dritter ins Ziel.

In der Rennklasse Moto3 war es Pedro Acosta, der beim Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring den Sieg davontrug. Der Spanier vom Team Red Bull KTM Ajo kam mit 39:38.791 vor Kaito Toba und Dennis Foggia ins Ziel.

+++ 19.06.2021: Qualifying zum GP von Deutschland - Alle Ergebnisse und Startaufstellungen in MotoGP, Moto2 und Moto3 auf dem Sachsenring +++

Das erste Qualifying zum Großen Preis von Deutschland in der MotoGP hat Alex Rins für sich entschieden. Der Spanier vom Team Suzuki MotoGP kam mit 1:20.644 als Schnellster ins Ziel, Pol Espargaro (+ 0.056) und Brad Binder (+ 0.092) mussten sich mit Rang 2 und 3 begnügen. Den zweiten Qualifying-Lauf konnte Johann Zarco als Schnellster abschließen, der mit 1:20.236 nur einen Hauch schneller im Ziel war als der Zweitplatzierte Fabio Quartararo (+ 0.011) und der Dritte Aleix Espargaro (+ 0.211). In der Startaufstellung für das Rennen am Sonntag steht Johann Zarco somit auf der Pole Position und wird vor Fabio Quartararo, Aleix Espargaro, Jack Miller und Marc Marquez starten.

Bo Bendsneyder hieß der strahlende Sieger im ersten Qualifying der Moto2 am Samstagnachmittag. Der Niederländer, der für das Pertamina Mandalika SAG Team an den Start geht, ließ seinen Konkurrenten in der Quali keine Chance und düste als Schnellster mit 1:24.122 über die Ziellinie, Marco Bezzecchi (+ 0.137) und Aron Canet (+ 0.206) auf den Plätzen. Im zweiten Durchlauf war es jedoch Raul Fernandez, der sich mit 1:23.397 vor Fabio di Giannantonio (+ 0.347) und Remy Gardner (+ 0,372) durchsetzte. Fernandez startet folglich im Moto2-Rennen am Sonntag von der Pole Position vor Fabio di Giannantonio, Remy Gardner, Marco Bezzecchi und Xavier Vierge.

Im ersten Qualifying-Durchlauf der Moto3-Rennklasse hatte Darryn Binder am Samstagmittag in Hohenstein-Ernstthal auf dem Sachsenring die Nase vorn. Der Südafrikaner, der für Petronas Sprinta Racing startet, kam mit seiner Honda nach 1:27.481 Minuten über die Zielgeraden und verwies Deniz Öncü (+ 0.035) und Jauma Masia (+ 0.103) auf die Plätze.

Im zweiten Qualifying war es dann Filip Salac, der sich für das Moto3-Rennen am Sonntag die Pole Position sichern konnte. Der 19-jährige Tscheche vom Rivacold Snipers Team behauptete sich mit seiner Rundenzeit von 1:26.913 erfolgreich gegen den Zweitplatzierten Dennis Foggia (+ 0.183) und Tatsuki Suzuki (+ 0.214) auf Rang 3. Salac startet folglich auf dem Sachsenring im Rennen um den Großen Preis von Deutschland vor Dennis Foggia, Tatsuki Suzuki, John McPhee und Kaito Toba.

+++ 19.06.2021: Letzte freie Trainings in Hohenstein-Ernstthal! Alle Ergebnisse in MotoGP, Moto2 und Moto3 vom Sachsenring +++

Im dritten freien Training der MotoGP zum Großen Preis von Deutschland in Hohenstein-Ernstthal war es Fabio Quartararo, der sich mit 1:20.348 als Schnellster im Trainingslauf behaupten konnte. Der Franzose vom Team Monster Energy Yamaha MotoGP ließt Jack Miller (Ducati Team) und Johann Zarco (Pramac Racing) hinter sich.

Im vierten Trainingslauf der MotoGP vor den Qualifyings wurde Johann Zarco von Pramac Racing mit 1:21.397 Schnellster auf dem Sachsenring. Auf Platz 2 ging Fabio Quartararo (+ 0.083) ins Ziel, gefolgt von Miguel Oliveira auf Rang 3 (+ 0.157).

In der Moto2 stellte Remy Gardner auch im dritten freien Training auf dem Sachsenring seine Topform unter Beweis und fuhr wie schon in den ersten beiden Übungsdurchgängen mit einer nicht zu schlagenden Bestzeit über die Ziellinie. Im dritten freien Training fuhr Red Bull KTM Ajo-Pilot Gardner 1:24.121 und kam damit vor seinem Teamkollegen Raul Fernandez (+ 0.118) und Fabio di Giannantonio (+ 0.180) vom Team Federal Oil Gresini Moto2 ins Ziel.

Beim dritten freien Training der Moto3-Piloten konnte sich Andrea Migno erfolgreich an die Spitze des Fahrerfeldes setzen. Der 25-jährige Italiener ließ seine Verfolger mit 1:26.317 hinter sich, auf den Plätzen folgten Stefano Nepa (+ 0.092) und Kaito Toba (+ 0.142).

+++ 18.06.2021: Ergebnisse vom 2. Freien Training bei MotoGP, Moto2 und Moto3 auf den Sachsenring +++

Im zweiten freien Training der MotoGP konnte Marc Marquez nicht an seine Glanzleistung aus dem ersten Trainingslauf anknüpfen - dem Spanier blieb nur Rang 12. Erster wurde Miguel Oliveira (1:20.690) vor Fabio Quartararo (+ 80.690) und Maverick Vinales (+ 0.333).

Den Triumph im zweiten freien Training der Moto3-Rennklasse trug am Freitagnachmittag Pedro Acosta davon. Mit 1:27.090 ließ der Spanier Gabriel Rodrigo (+ 1:27.134) und Deniz Öncü (+ 0,179) hinter sich.

In der Moto2 schließlich konnte sich Remy Gardner im zweiten Training am Freitag an die Spitze des Fahrerfeldes setzen und mit einer Zeit von 1:24.197 als Erster die Ziellinie überqueren. Auf den Plätzen folgte Raul Fernandez (+ 0.339) und Fabio di Giannantonio (+ 0.442).

+++ 18.06.2021: Ergebnisse vom 1. Freien Training bei MotoGP, Moto2 und Moto3 +++

Im ersten freien Training der MotoGP zum Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring konnte sich Marc Marquez am Freitagvormittag als Schnellster durchsetzen. Nach Marquez, der mit 1:21.660 über die Ziellinie fuhr, gingen Fabio Quartararo (+ 0.168) und Takaaki Nakagami (+ 0.276) ins Ziel.

In der Rennklasse Moto2 war es Remy Gardner, der sich im ersten Training des Rennwochenendes gegen seine Konkurrenten behaupten konnte und mit einer Zeit von 1:24.873 die Nase vorn hatte. Platz zwei belegte Fabio Di Giannantonio (+ 0.102), Dritter im ersten Training wurde Xavier Vierge (+ 0.224).

In der Moto3 schaffte es John McPhee, sich im ersten Training am Freitag einen Vorsprung vor seinen Rennkollegen zu verschaffen. Der Brite fuhr mit 1:26.739 die schnellste Zeit und verwies Tatsuki Suzuki (+ 0.113) und Gabriel Rodrigo (+ 0.370) auf die Plätze.

+++ 14.05.2021: Sachsenring-Grand-Prix findet 2021 vor leeren Rängen statt +++

Die Läufe der Motorrad-WM auf dem Sachsenring werden in diesem Jahr als Geisterrennen vor leeren Rängen stattfinden. Das hat der ADAC als Veranstalter am Freitag bestätigt. Im vorigen Jahr war das Rennen auf Grund der Corona-Pandemie ausgefallen. In den Jahren davor waren jeweils rund 200.000 Fans nach Sachsen gekommen, um die weltbesten Motorradpiloten zu sehen.

Bis mindestens 2026 soll die MotoGP in Hohenstein-Ernstthal gastieren. Der ADAC einigte sich mit Rechteinhaber Dorna auf einen entsprechenden Vertrag. "Gerade in diesen schwierigen Zeiten war es uns wichtig, rechtzeitig die Weichen dafür zu stellen und dem Sachsenring als Motorrad-Mekka eine langfristige Perspektive zu geben", sagte ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk.

FOTOS: Rossi, Marquez, Lorenzo Die Gesichter der MotoGP
zurück Weiter Er ist der Star der MotoGP-Szene: Valentino Rossi. Der Italiener hat neun Weltmeistertitel eingefahren, sieben davon in der Königsklasse. (Foto) Foto: dpa/Ettore Ferrari Kamera

+++ 14.04.2021:Entscheidung über Sachsenring-Grand-Prix Ende April +++

Am 20. Juni sollen auf dem Sachsenring Rennen im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft gestartet werden. Der ADAC will als Veranstalter an den WM-Läufen festhalten, auch wenn der diesjährige Grand Prix coronabedingt voraussichtlich ohne Fans ausgetragen werden muss. "Als Veranstalter sind wir auf verschiedene Szenarien gut vorbereitet", teilte ein Sprecher des ADAC am Mittwoch mit. "Eine Entscheidung, ob Zuschauer in diesem Jahr zugelassen werden oder nicht, wird bis Ende des Monats getroffen." Bislang war spekuliert worden, dass Rennen ohne Zuschauer keine Option sind.

Damit bliebe genug Zeit für die nötigen Vorbereitungen. Im Gegensatz zu den anderen Kursen in der Motorrad-WM ist der Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal als Fahrsicherheitszentrum keine permanente Rennstrecke. Das hat zur Folge, dass Jahr für Jahr zusätzliche Kosten anfallen, beispielsweise für den Auf- und Abbau der Tribünen und die Errichtung der notwendigen Infrastruktur.

Für den ADAC sind WM-Rennen ohne Zuschauer ein Minusgeschäft. Haupteinnahmequelle ist der Ticketverkauf. Aus diesem Grund gab es im vergangenen Jahr keinen Deutschland-Grand-Prix. Bei einer erneuten Absage befürchtet der ADAC, dass das gute Verhältnis zu MotoGP-Rechteinhaber Dorna gefährdet wird und der Sachsenring damit auf Dauer aus dem Rennkalender fallen könnte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa