09.03.2021, 10.40 Uhr

Franco Acosta ist tot: Er war erst 25! Ex-Villareal-Star leblos in Fluss gefunden

Zwei Tage lang galt Franco Acosta als vermisst, nachdem er bei einem Badeausflug spurlos verschwunden war. Jetzt wurde dich Leiche des Ex-Villareal-Stars in einem Fluss gefunden. Der Fußballer wurde nur 25 Jahre alt.

Franco Acosta wurde nur 25 Jahre alt. Bild: dpa

Schock-Nachricht aus der Sportwelt. Der ehemalige Villareal-Star Franco Acosta ist tot. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, kam der Fußballer bei einem tragischen Badeunfall ums Leben. Das bestätigte sein Verein, nachdem der Stürmer mehrere Tage vermisst worden war. Franco Acosta wurde nur 25 Jahre alt.

Franco Acosta ist tot: Ex-Villareal-Star ertrinkt bei Badeunfall

Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, wurde die Leiche des Fußballstars in einem Fluss in seinem Heimatland Uruguay entdeckt. Der Stürmer wurde seit zwei Tagen vermisst, nachdem er beim Schwimmen in einem Fluss nicht wieder an Land gekommen war. Sein Bruder hatte daraufhin Alarm geschlagen und die Polizei verständigt. Jetzt, zwei Tage nach seinem Verschwinden, wurde Franco Acosta endlich gefunden. Dem Bericht nach wurde der leblose Körper des 25-Jährigen in der Nähe des Pando River in der uruguayischen Hauptstadt Montevideo gefunden. Es wird angenommen, dass der Fußballer beim Durchschwimmen des Flusses unterging. Für Franco Acosta kam jede Hilfe zu spät. Als die Rettungskräfte ihn schließlich fanden, war er bereits tot.

Franco Acosta ist gestorben: 2013 wurde er Torschützenkönig der U-17-Südamerikameisterschaft

Von 2015 bis 2020 stand Franco Acosta in Spanien beim FC Villarreal unter Vertrag, kam dort aber nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz und wurde mehrere Male an andere Vereine ausgeliehen. Acosta debütierte schon mit 17 Jahren für CA Fénix in der uruguayischen ersten Liga. Bei der U17-Südamerikameisterschaft 2013 erzielte er acht Treffer und zog damit auch das Interesse europäischer Klubs auf sich. Damals wurde er Torschützenkönig der U17-Südamerikameisterschaft.

Kollegen und Vereine nehmen Abschied von Franco Acosta

In zahlreichen Beileidsbekundungen nahmen Freunde, Fans und ehemalige Vereine Abschied von Franco Acosta. "Wir sind zutiefst betroffen. Wir werden uns immer an dich erinnern, Franco. Ruhe in Frieden.", schrieb sein ehemaliger Verein Villareal. Auch der uruguayische Verband nahm in einem Tweet Abschied vom ehemaligen U20-Nationalspieler: "Wir bedauern aufrichtig den Tod des uruguayischen Fußballspielers Franco Acosta, der Mitglied der Jugendmannschaft der Nationalmannschaft war. Unser Beileid geht an seine Verwandten, Freunde und Teamkollegen."


Lesen Sie auch: Tödlicher Stromschlag! Fußball-Star stirbt mit nur 17 Jahren

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser