02.11.2020, 06.57 Uhr

PDC Darts-EM 2020 Ergebnisse: Weltmeister wird Europameister! "Snakebite" plättet James Wade im Finale

Bei der Darts-Europameisterschaft 2020 kämpfen 32 Darts-Stars um den EM-Titel. Wie Darts-Fans per TV-Übertragung und Live-Stream hautnah dabei sind, wird inklusive Spielplan, Ansetzungen und Ergebnissen hier verraten.

Der amtierende Darts-Weltmeister Peter "Snakebite" Wright in Aktion. Bild: Tess Derry / PA Wire / picture alliance / dpa

Vor der Sport-Welt macht die Corona-Pandemie bekanntlich keinen Halt - auch die Darts-Profis müssen sich mit Änderungen im Turnierkalender abfinden. Die Premier League of Darts musste bereits Unterbrechungen und Terminverschiebungen akzeptieren, auch die Europameisterschaft 2020 findet nun anders als ursprünglich geplant statt.

Darts-EM 2020 in Live-Stream und TV: Wo kann man die European Darts Championship live sehen?

Darts-Fans, die aufgrund der Corona-Pandemie darauf verzichten, ihre Idole live in der König-Pilsener-Arena Oberhausen bei der Darts-EM 2020 anzufeuern, können das Party-Feeling ganz einfach in die heimischen vier Wände verlegen. Die European Darts Championship 2020 wird nämlich in Free-TV und Live-Stream übertragen. Auch in diesem Jahr zeichnen der deutsche Fernsehsender Sport1 sowie das Streaming-Portal DAZN für die Live-Übertragung der Darts-Europameisterschaft verantwortlich. Wer mag, kann die Darts-Matches bei der EM 2020 auch im Live-Stream auf sport1.de oderauf dem YouTube-Kanal des Sportsendersgenießen. Folgende Sendezeiten sollten sich Darts-Fans vormerken:

  • Donnerstag, 29.10.2020: Runde 1 ab 16.00 Uhr und ab 20.00 Uhr bei Sport1, ab 18.00 Uhr bei DAZN
  • Freitag, 30.10.2020: Runde 2, erste Session ab 11.45 Uhr bei DAZN, ab 13.00 Uhr bei Sport1
  • Freitag, 30.10.2020: Runde 2, zweite Session ab 18.00 Uhr bei DAZN, ab 20.00 Uhr / ab 23.30 Uhr bei Sport1
  • Samstag, 31.10.2020: Viertelfinals ab 18.00 Uhr bei DAZN, ab 20.00 Uhr bei Sport1
  • Sonntag, 01.11.2020: Halbfinals und Finale ab 12.45 Uhr und 19.00 Uhr bei DAZN, ab 20.45 Uhr bei Sport1

Darts-Europameisterschaft 2020 wegen Corona-Pandemie von Dortmund nach Oberhausen verlegt

Eigentlich hätte die European Darts Championship 2020, so der offizielle Titel des PDC-Turniers, in Dortmund stattfinden sollen, doch aufgrund der aktuellen Sicherheitsbestimmungen findet das Turnier nun in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen statt. Vom 29. Oktober bis 1. November 2020 wird in Oberhausen nun der neue Darts-Europameister gekürt. Titelverteidiger Rob Cross gehört auch in diesem Jahr zum Teilnehmerfeld des Turniers.

Darts-EM 2020 mit Titelverteidiger Rob "Voltage" Cross vom 29.10. bis 01.11.2020

Die Darts-EM ist eines der prestigeträchtigsten Turniere, teilnahmeberechtigt sind die 32 besten Spieler des Jahres auf der European Tour. 2020 konnten wegen der Corona-Pandemie erst zwei dieser Turniere ausgetragen werden, zwei weitere folgen im Oktober. Gabriel Clemens und Max Hopp dürfen auf einen Start in Oberhausen hoffen. Vor einem Jahr fand die EM ohne deutsche Darts-Profis statt.

Darts Europameisterschaft 2020: Spielplan der European Darts Championship 2020 im Überblick

In welchen Matches die Top 32 der europäischen Order of Merit bei der Darts-EM 2020 aufeinandertreffen, verrät der Spielplan der European Darts Championship 2020 auf einen Blick - Ergebnisse inklusive.

European Darts Championship 2020, 1. Runde am 29. Oktober 2020 ab 16.00 Uhr

Datum Runde Modus Ansetzung Ergebnis
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Jamie Hughes - Dave Chisnall 6:5
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Krzysztof Ratajski - Steve West 5:6
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Mervyn King - Ian White 2:6
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Jose de Sousa - Jeffrey de Zwaan 6:2
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs James Wade - Steve Lennon 6:5
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Devon Petersen - Andy Hamilton 6:1
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Michael Smith - Ross Smith 6:5
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Danny Noppert - Dirk van Duijvenbode 0:6
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Nathan Aspinall - Maik Kuivenhoven 6:3
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Joe Cullen - William O'Connor 3:6
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Rob Cross - Martin Kleermaker 3:6
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Jonny Clayton - Max Hopp 6:5
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Michael van Gerwen - Darius Labanauskas 6:1
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Gerwyn Price - Kim Huybrechts 6:1
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Peter Wright - Gabriel Clemens 6:3
Donnerstag, 29. Oktober 2020 1. Runde Best of 11 Legs / First to 6 Legs Mensur Suljovic - Daryl Gurney 6:2

European Darts Championship 2020, 2. Runde am 30. Oktober 2020 ab 13.00 Uhr

Datum Runde Modus Ansetzung Ergebnis
Freitag, 30. Oktober 2020 2. Runde Best of 19 Legs / First to 10 Legs William O'Connor - Jamie Hughes 10:3
Freitag, 30. Oktober 2020 2. Runde Best of 19 Legs / First to 10 Legs Devon Petersen - Martijn Kleermaker 10:8
Freitag, 30. Oktober 2020 2. Runde Best of 19 Legs / First to 10 Legs Jose de Sousa - Jonny Clayton 6:10
Freitag, 30. Oktober 2020 2. Runde Best of 19 Legs / First to 10 Legs Nathan Aspinall - James Wade 8:10

European Darts Championship 2020, 2. Runde am 30. Oktober 2020 ab 20.00 Uhr

Datum Runde Modus Ansetzung Ergebnis
Freitag, 30. Oktober 2020 2. Runde Best of 19 Legs / First to 10 Legs Michael Smith - Dirk van Duijvenbode 8:10
Freitag, 30. Oktober 2020 2. Runde Best of 19 Legs / First to 10 Legs Gerwyn Price - Peter Wright 6:10
Freitag, 30. Oktober 2020 2. Runde Best of 19 Legs / First to 10 Legs Michael van Gerwen - Ian White 4:10
Freitag, 30. Oktober 2020 2. Runde Best of 19 Legs / First to 10 Legs Mensur Suljovic - Steve West 9:10

European Darts Championship 2020, Viertelfinale am 31. Oktober 2020 ab 20.00 Uhr

Datum Runde Modus Ansetzung Ergebnis
Samstag,31. Oktober 2020 Viertelfinale Best of 19 Legs / First to 10 Legs William O'Connor - James Wade 4:10
Samstag, 31. Oktober 2020 Viertelfinale Best of 19 Legs / First to 10 Legs Jonny Clayton - Dirk van Duijvenbode 10:4
Samstag, 31. Oktober 2020 Viertelfinale Best of 19 Legs / First to 10 Legs Peter Wright - Steve West 10:6
Samstag, 31. Oktober 2020 Viertelfinale Best of 19 Legs / First to 10 Legs Devon Petersen - Ian White 10:6

European Darts Championship 2020, Halbfinale am 01. November 2020 ab 20.00 Uhr

Datum Runde Modus Ansetzung Ergebnis
Sonntag, 01. November 2020 Halbfinale Best of 21 Legs / First to 11 Legs James Wade - Devon Petersen 11:10
Sonntag, 01. November 2020 Halbfinale Best of 21 Legs / First to 11 Legs Peter Wright - Jonny Clayton 11:8

European Darts Championship 2020, Finale am 01. November 2020 ab 22.30 Uhr

Datum Runde Modus Ansetzung Ergebnis
Sonntag, 01. November 2020 Finale Best of 21 Legs / First to 11 Legs James Wade - Peter Wright 4:1!

Darts-EM 2020: Alle Ergebnisse der PDC-Europameisterschaft auf einen Blick

Wie die 32 Darts-Profis bei der Europameisterschaft 2020 in Oberhausen abschnitten, wer wen aus dem Turnier warf und wem vielleicht ein Nine Darter gelang, erfahren Sie hier bei news.de im Ergebnis-Überblick zur European Darts Championship 2020.

+++ 02.11.2020: Europameister Wright: "Ich werde Schottland siegen sehen" +++

Diese Pause kann Peter Wright nun besonders genießen. Mit der Trophäe der Darts-EM im Gepäck reist der Schotte an diesem Montag mit dem Auto von Oberhausen zurück in seine britische Heimat. "Das ist großartig. Ich freue mich, diesen Titel erstmals geholt zu haben", sagte der 50-Jährige, der im Finale am späten Sonntagabend den Engländer James Wade mit 11:4 bezwang und nun zumindest für wenige Tage die Titel Weltmeister, Europameister und Team-Weltmeister auf sich vereint.

Denn schon am kommenden Wochenende findet in Salzburg die Team-WM 2020 statt. Die schottischen Titelverteidiger Wright und Gary "The Flying Scotsman" Anderson werden dann pausieren, weil sie in Zeiten der Pandemie möglichst auf Flugreisen verzichten wollen. Auf die Frage, was Wright am kommenden Wochenende mache, antwortete der Paradiesvogel: "Ich werde Schottland siegen sehen."

+++ 01.11.2020: Weltmeister Peter Wright gewinnt auch Titel bei der Darts-EM +++

Der schottische Weltmeister Peter Wright hat nun auch den Titel bei der Darts-Europameisterschaft gewonnen. Am späten Sonntagabend setzte sich der 50-Jährige mit dem Spitznamen "Snakebite" deutlich mit 11:4 gegen den englischen Ex-Champion James Wade durch. Durch seinen EM-Titel übernimmt Wright auch Rang zwei in der Weltrangliste, er zieht damit an Gerwyn Price aus Wales vorbei. Die EM ist eines der wichtigsten Turniere des Darts-Jahres, Wade hatte das Turnier vor zwei Jahren in Dortmund bereits gewonnen.

Der Engländer gewann bei den offenen Meisterschaften am Sonntagabend zunächst gegen den Südafrikaner Devon Petersen mit 11:10, Wright legte im Anschluss vor fast leeren Rängen mit einem 11:8 gegen den Waliser Jonny Clayton nach. Der Schotte tritt in die Fußstapfen von Rob Cross aus England, der vergangenes Jahr in Göttingen triumphierte.

Für die deutschen Profis Max Hopp und Gabriel Clemens setzte es bei dem Heimturnier ein frühes Aus. Hopp hatte in der ersten Runde mit 5:6 gegen Clayton verloren, Clemens unterlag Paradiesvogel Wright zum Auftakt mit 3:6. Schon am kommenden Wochenende kann das Duo nach den Niederlagen bei der Team-WM in Salzburg Wiedergutmachung betreiben. Nach der Team-WM stehen weitere bedeutende Turniere auf dem Programm, die WM findet im Dezember statt.

FOTOS: Peter Wright So schärfsten Looks des Darts-Chamäleons
zurück Weiter Patriot bis in die Haarspitzen: Zur Darts-Team-WM 2019 trat der gebürtige Schotte Peter Wright in den blau-weißen Farben seiner Heimat ans Oche. (Foto) Foto: Bodo Marks / picture alliance / dpa Kamera

+++ 01.11.2020: Weltmeister Wright und Engländer Wade stehen im Finale der Darts-EM +++

Der schottische Weltmeister Peter Wright und der englische Ex-Champion James Wade haben das Endspiel bei der Darts-Europameisterschaft in Oberhausen erreicht. "The Machine" Wade bezwang bei den offenen Meisterschaften am Sonntagabend den Südafrikaner Devon Petersen mit 11:10, "Snakebite" Wright legte im Anschluss vor fast leeren Rängen mit einem 11:8 gegen den Waliser Jonny Clayton nach. Die EM ist eines der wichtigsten Turniere des Darts-Jahres, Wade hatte das Turnier vor zwei Jahren in Dortmund bereits gewonnen.

Für die deutschen Profis Max Hopp und Gabriel Clemens setzte es bei dem Heimturnier ein frühes Aus. Hopp hatte in der ersten Runde mit 5:6 gegen Clayton verloren, Clemens unterlag Paradiesvogel Wright zum Auftakt mit 3:6. Schon am kommenden Wochenende kann das Duo nach den Niederlagen bei der Team-WM in Salzburg Wiedergutmachung betreiben.

+++ 31.10.2020: Weltmeister Peter Wright erreicht Halbfinale bei Darts-EM +++

Der schottische Darts-Weltmeister Peter Wright hat bei der Europameisterschaft in Oberhausen das Halbfinale erreicht. Der Paradiesvogel, der am Samstagabend mit orange getönten Haaren und besonderer Halloween-Hose auftrat, besiegte den Engländer Steve West mit 10:6. In der Vorschlussrunde bekommt es Wright nun mit dem Waliser Jonny Clayton zu tun, der zum Turnierauftakt den Deutschen Max Hopp besiegt hatte. Sowohl die beiden Halbfinals als auch das Endspiel finden in Oberhausen am Sonntagabend (20.00 Uhr/DAZN und Sport1) statt.

+++ 31.10.2020: Top-Duo van Gerwen und Price bei Darts-EM schon ausgeschieden +++

Darts-Primus Michael van Gerwen und der Weltranglistenzweite Gerwyn Price sind bei der Darts-EM in Oberhausen schon im Achtelfinale ausgeschieden. Der Niederländer van Gerwen verlor am späten Freitagabend überraschend deutlich mit 4:10 gegen den Engländer Ian White. "Mighty Mike", wie van Gerwen genannt wird, hat seit der Corona-Pause einige schwere Niederlagen hinnehmen müssen und an Dominanz eingebüßt. Der Waliser Price verlor mit 6:10 gegen den schottischen Weltmeister Peter Wright. An diesem Samstag stehen in Oberhausen die Viertelfinals an. "Snakebite" Wright gilt nun als Turnierfavorit. Deutsche Spieler sind nicht mehr dabei.

+++ 30.10.2020: Ex-Champion Wade erreicht Viertelfinale bei der Darts-EM +++

Der ehemalige Titelträger James Wade aus England hat das Viertelfinale bei der Darts-Europameisterschaft in Oberhausen erreicht. "The Machine" bezwang am Freitagnachmittag in der Runde der letzten 16 seinen Landsmann Nathan Aspinall mit 10:8 und darf damit weiter hoffen, sein Preisgeld vom Titelgewinn 2018 für die Weltrangliste verteidigen zu können. Das Ranking wird über einen Zeitraum von zwei Jahren erstellt. Im Viertelfinale bekommt es Wade am Samstag mit William O'Connor aus Irland zu tun. Die beiden deutschen Starter Max Hopp (5:6 gegen Jonny Clayton) und Gabriel Clemens (3:6 gegen Peter Wright) waren bereits am Donnerstag ausgeschieden. Auch Rob Cross als Titelverteidiger ist bereits raus.

+++ 30.10.2020: Darts-Duo blickt nach EM-Aus nach vorne - Wright tourt mit dem Auto +++

Nach dem erneut verpassten Darts-Coup bei der Heim-Europameisterschaft in Oberhausen blicken Max Hopp und Gabriel Clemens bereits auf die Team-WM am kommenden Wochenende in Salzburg. "Wenn wir es hinkriegen, als Team gut zu agieren, können wir sehr weit kommen. Ich denke schon, dass ein Viertelfinale da möglich ist", sagte Hopp der Deutschen Presse-Agentur. "Maximiser" Hopp und "German Giant" Clemens gelten in Salzburg als Mitfavoriten, sowohl in Runde eins (Finnland) als auch in Runde zwei (Griechenland oder Schweden) warten zudem machbare Gegner.

Bei der EM in Oberhausen hingegen verlief schon der erste Wettkampftag enttäuschend für das Duo. Der Hesse Hopp hatte in einem hart umkämpften Match mit 5:6 gegen den Waliser Jonny Clayton verloren und zuvor zwei Match-Darts vergeben. Für den Saarländer Clemens fiel die Niederlage beim 3:6 gegen Weltmeister Peter Wright etwas deutlicher aus.

Der Schotte Wright, der zuletzt mehrere European-Tour-Turniere ausgelassen hatte, war nach seiner Rückkehr zufrieden. "Ich fühle mich bereit und gut in Form, um wieder loszulegen", sagte der stets mit bunt gefärbten Haaren auftretende Paradiesvogel. Um das Corona-Ansteckungsrisiko zu minimieren, verzichtete Wright auf einen Flug nach Deutschland und reiste mit dem Auto über Dover und Calais nach Oberhausen an.

+++ 29.10.2020: Frühes EM-Aus für Darts-Profi Hopp - Auch Clemens schnell raus +++

Max Hopp hat bei der Darts-Europameisterschaft in Oberhausen einen sportlichen Rückschlag hinnehmen müssen. Der 24 Jahre alte Hesse verlor sein Erstrundenmatch am Donnerstag gegen den Waliser Jonny Clayton mit 5:6. Der "Maximiser" hatte zwar einen starken Start hingelegt und zwischenzeitlich mit 2:0 und 5:3 geführt, ihm reichten allerdings auch zwei Match-Darts nicht zum Sieg.

Clayton trifft in der nächsten Runde auf den Portugiesen José de Sousa, der am frühen Abend einen Neun-Darter warf. So nennt man das perfekte Spiel, bei dem ein Profi in drei Aufnahmen mit je drei Darts von 501 auf 0 Punkte kommt.

Für Hopp ist das frühe EM-Aus besonders bitter, da er vor zwei Jahren bei dem prestigeträchtigen Turnier bis ins Halbfinale gekommen war. Da die Weltrangliste der Darts-Profis über einen Zeitraum von zwei Jahren geführt wird, verliert Hopp nun eine Menge Preisgeld. Dass er für die WM im Dezember noch auf einen der besten 32 Plätze kommt, ist unwahrscheinlich.

Auch für den zweiten deutschen Starter Gabriel Clemens lief es nicht besser. Der Saarländer verlor sein Erstrundenmatch gegen Weltmeister Peter Wright aus Schottland mit 3:6. Clemens liegt derzeit in der Rangliste knapp vor Hopp. Für "Snakebite" Wright kommt es nun zum Achtelfinal-Duell mit dem Weltranglistenzweiten Gerwyn Price (Wales).

Titelverteidiger Rob Cross ist bei der Darts-Europameisterschaft 2020 vom 29. Oktober bis 1. November gefordert. Bild: Swen Pförtner / picture alliance / dpa

+++ 29.10.2020: Titelverteidiger Cross bei Darts-EM in Runde eins gescheitert +++

Titelverteidiger Rob Cross aus England ist bei der Darts-Europameisterschaft in Oberhausen völlig überraschend schon in der ersten Runde ausgeschieden. Der 30-Jährige mit dem Spitznamen "Voltage" verlor am Donnerstagabend sein Auftaktmatch gegen den niederländischen Außenseiter Martijn Kleermaker (Weltranglistenplatz 80) mit 3:6. Cross wird in der Rangliste auf Rang fünf geführt, hatte im Jahr 2020 aber schon bei mehreren großen Turnieren enttäuscht. Die EM in Oberhausen geht über vier Tage und endet am Sonntag mit den beiden Halbfinals und dem folgenden Endspiel.

+++ 29.10.2020: Portugiese de Sousa wirft Neun-Darter bei der EM in Oberhausen +++

Der Portugiese José de Sousa hat am ersten Tag der Darts-Europameisterschaft in Oberhausen für ein sportliches Highlight gesorgt. Dem 46-Jährigen gelang in der ersten Runde am Donnerstag das perfekte Spiel, er warf beim 6:3-Sieg einen Neun-Darter gegen den Niederländer Jeffrey de Zwaan. De Sousa schaffte das Kunststück, in drei Aufnahmen mit je drei Darts von 501 auf 0 Punkte zu kommen.

Er glaube, er sei jetzt "einer der großen Spieler", sagte der Portugiese, der jüngst auch ein Turnier auf der European Tour gewann. Er könne in Oberhausen "große Dinge" vollbringen, fügte de Sousa an. Er ist am Freitag potenzieller Zweitrundengegner des Deutschen Max Hopp, der sich zuvor gegen den Waliser Jonny Clayton durchsetzen muss.

+++ 28.10.2020: Darts-Profi Hopp: Habe große Chance in meiner Karriere vertan +++

Unmittelbar vor der EM in Oberhausen hat sich Deutschlands bekanntester Darts-Profi Max Hopp noch einmal an sein bitteres EM-Aus 2018 erinnert. "Da hätte ich richtig gute Chancen gehabt, mein erstes Major zu gewinnen. Ich habe an diesem Abend eine große Chance in meiner Karriere vertan", sagte Hopp der Deutschen Presse-Agentur vor den diesjährigen Titelkämpfen. Der 24-Jährige hatte damals im Halbfinale gegen James Wade 9:10 verloren. Der EM-Halbfinaleinzug ist bis heute der größte Erfolg in Hopps Karriere.

Bei der diesjährigen EM trifft der Weltranglisten-34. zum Auftakt am Donnerstag (ab 16.00 Uhr/DAZN und Sport1) auf den Waliser Jonny Clayton. In der Rangliste, die immer über zwei Jahre läuft, hat der Hesse nun das Preisgeld von der EM 2018 zu verteidigen. "Da lastet schon ordentlich Druck drauf. Ich weiß, dass ich in der Rangliste ein, zwei Plätze fallen könnte", sagte Hopp. Neben ihm ist in Gabriel Clemens ein zweiter deutscher Starter in Oberhausen dabei. Er bekommt es gleich zum Auftakt mit Weltmeister Peter Wright aus Schottland zu tun.

+++ 26.10.2020: Schwere EM-Gegner für deutsches Darts-Duo - Clemens trifft auf Wright +++

Die beiden deutschen Starter Max Hopp und Gabriel Clemens bekommen es bei der Darts-Europameisterschaft in Oberhausen mit schwierigen Erstrundengegnern zu tun. Besonders hart hat es den Saarländer Clemens erwischt, der bei dem Turnier (29. Oktober bis 1. November) gleich zum Auftakt am Donnerstag gegen den schottischen Weltmeister Peter Wright antreten muss. Meistert Clemens die anspruchsvolle Auftakthürde, würde schon in Runde zwei ein Duell mit dem walisischen Weltranglistenzweiten Gerwyn Price warten. Hopp bekommt es zum Auftakt mit Jonny Clayton aus Wales zu tun.

+++ 23.10.2020:Darts-Star Glen Durrant muss nach positivem Corona-Test pausieren +++

Premier-League-Sieger Glen Durrant muss auf der Darts-Tour eine Pause einlegen, nachdem er positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Dies teilte der Weltverband PDC mit. Durrant werde sich nun in Isolation begeben, hieß es von der PDC. Wie lange der 49-Jährige ausfällt und ob er auch die EM in der kommenden Woche in Oberhausen verpasst, war zunächst offen.

FOTOS: Von Michael van Gerven bis Gary Anderson DIESE Darts-Spieler sind echte Superstars
zurück Weiter Raymond van Barneveld (* 1967), Niederlande, aktiv seit 1984, Spitzname "Barney", "The Dutch Master" oder "The Man", Einlaufmusik "Eye Of The Tiger" (Foto) Foto: Gregor Fischer / picture alliance / dpa Kamera

Darts-EM 2020 in Oberhausen: Diese Preisgelder winken den Darts-Profis

Wie bei anderen Turnieren des Dartsverbandes PDC geht es bei der Europameisterschaft 2020 nicht nur um Ruhm und Prestige, sondern auch um Geld. Insgesamt hat die PDC einen Topf mit 500.000 britischen Pfund Preisgeld bereitgestellt. Wer in der ersten Runde ans Oche tritt, kassiert 6.000 britische Pfund, alle Spieler, die es in Runde 2 schaffen, sind 10.000 britische Pfund reicher. Den Viertelfinalisten fließen je 20.000 britische Pfund aufs Konto, die Spieler in den Halbfinals dürfen sich über 32.000 britische Pfund pro Kopf freuen. Den beiden Finalisten winken jeweils 60.000 britische Pfund, der neue Europameister 2020 bekommt nochmal 120.000 britische Pfund obendrauf. Die Preisgelder in der PDC sind unter anderem ausschlaggebend für die Weltrangliste, die sich nach gewonnenen Preisgeldern staffelt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser