Uhr

MotoGP 2019 Ergebnisse in Valencia :                                 MotoGP 2019 Ergebnisse in Mugello (Italien): Alle Gewinner von MotoGP, Moto2 und Moto3

Alle Ergebnisse von MotoGP, Moto2 und Moto3 2019 in Valencia. (Foto) Suche
Alle Ergebnisse von MotoGP, Moto2 und Moto3 2019 in Valencia. Bild: Shafiq Hashim/BERNAMA/dpa

+++ 01.06.2019: MotoGP in Italien: Danilo Petrucci gelingt Debütsieg +++

Motorrad-Pilot Danilo Petrucci hat beim Heim-Grand-Prix in Italien am Sonntag zum ersten Mal ein Rennen der MotoGP gewonnen. Petrucci setzte sich in Mugello in einem spannenden Dreikampf gegen Weltmeister Marc Marquez und seinen Landsmann Andrea Dovizioso durch. Publikumsliebling Valentino Rossi erlebte ein enttäuschendes Heimspiel. Der Italiener ging von Startplatz 18 in das Rennen und stürzte bereits im ersten Renndrittel.

In der WM-Wertung der Königsklasse baute Marquez mit Platz zwei seinen Vorsprung auf Dovizioso aus. Vor dem Katalonien-Grand-Prix in zwei Wochen in Barcelona führt Marquez die Fahrerwertung mit zwölf Punkten Vorsprung an. Petrucci zog durch seinen Sieg in der Meisterschaft an Rossi vorbei und ist WM-Vierter. Deutsche Fahrer waren nicht am Start.

+++ 02.06.2019: Moto2-WM in Italien: Marcel Schrötter wird Achter +++

Der deutsche Motorradprofi Marcel Schrötter hat beim Italien-Grand-Prix den achten Platz in der Moto2-Klasse belegt. Der Pflugdorfer, der mit einer schmerzhaften Fußverletzung kämpft, war in Mugello von der Pole-Position aus ins Rennen gegangen, fiel aber Platz um Platz zurück. Die beiden weiteren deutschen Starter, Lukas Tulovic aus Eberbach und der Ainringer Philipp Öttl, kamen auf den Positionen 20 und 21 ins Ziel und verpassten erneut die Punkteränge.

Der Sieg ging an den Spanier Alex Marquez. Der jüngere Bruder von MotoGP-Weltmeister Marc Marquez kam vor Lokalmatador Luca Marini ins Ziel. Der Schweizer Thomas Lüthi komplettierte als Dritter das Podium. Der in der WM führende Italiener Lorenzo Baldassarri wurde Vierter und liegt nur noch zwei Punkte vor Marquez.

+++ 02.06.2019: Moto3-WM in Italien: Tony Arbolino siegt beim Heimrennen +++

Der italienische Motorradrennfahrer Tony Arbolino hat am Sonntag beim Italien-Grand-Prix in Mugello das Moto3-Rennen gewonnen. Der Honda-Pilot setzte sich in einem Foto-Finish gegen Landsmann Lorenzo Dalla Porta durch, der nach 20 Runden nur 0,029 Sekunden Rückstand hatte. Der Spanier Jaume Masia komplettierte beim sechsten WM-Lauf der Saison das Podium als Drittplatzierter.

Lediglich 21 der gestarteten 31 Piloten überquerten in Mugello die Ziellinie. In der WM-Wertung schrumpfte der Vorsprung von Spitzenereiter Aron Canet auf drei Punkte. Der Spanier kam in Italien nur als Siebter ins Ziel und liegt nur noch drei Punkte vor Dalla Porta. Der nächste Grand Prix findet in zwei Wochen in Barcelona (Spanien) statt.

+++ 01.06.2019: So liefen die Trainings und Qualifyings zum GP von Mugello bei der MotoGP, Moto2 und Moto3 +++

Bei den Freien Trainings zum Großen Preis von Mugello in Spanien sind die ersten Läufe beendet. Im ersten Training der MotoGP setzte sich Marc Marquez vom Repsol Honda Team mit 1:47.558 an die Spitze des Fahrerfeldes, das 2. Freie Training entschied Ducati-Pilot Francesco Bagnaia (Pramac Racing) mit 1:46.732 für sich. Das dritte Freie Training brachte Danilo Petrucci (Ducati Team) mit einer Zeit von 1:46.056 als Sieger hervor.

Im 2. Qualifying der MotoGP konnte WM-Spitzenreiter Marc Marquez mit 1:45.519 die schnellste Zeit für sich verbuchen. Zuvor war Andrea Dovizioso im 1. Qualifying mit 1:46.278 der Spitzenreiter geworden. Valentino Rossi, der beim MotoGP-Rennen von Mugello Heimvorteil hat, schafft es im Qualifying nur auf Platz 18.

In der Rennklasse Moto2 konnte Luca Marini vom Sky Racing Team VR46 die Konkurrenz hinter sich lassen und sowohl im ersten als auch im zweiten Freien Training als erster durchs Ziel flitzen. Das dritte freie Training entschied Augusto Fernández (Flexbox HP 40) für sich, bevor sich Xavier Vierge im ersten Qualifying durchsetzte. Das zweite Qualifying in der Moto2-Rennklasse gewann Marcel Schrötter, der nach seiner Bestzeit von 1:51.129 am Samstag von der Pole Position aus ins Rennen startet.

In den Freien Trainings der Moto3-Serie hatte zunächst Niccolo Antonelli (SIC58 Squadra Corse) die Nase vorn - der Honda-Pilot fuhr im 1. FT mit 1:58.188 die schnellste Zeit. Im 2. Freien Training war Tatsuki Suzuki mit 1:57.467 am schnellsten, bevor Tony Arbolino im 3. Freien Training mit 1:56.637 die Konkurrenz hinter sich ließ. Das erste Qualifying konnte KTM-Pilot Raúl Fernández für sich entscheiden, im 2. Qualifying war Tony Arbolino Schnellster und startet am Samstag von der Pole Position aus.

Themen: