Uhr

Claudio Pizarro privat: So lebt der Rekord-Torschütze mit Freundin und Familie

Claudio Pizarro hat am Wochenende beim 3:2 gegen den VfL Wolfsburg sein 102. Tor geschossen. Damit ist der gebürtige Peruaner Rekord-Torschütze in der Bundesliga. Wie seine Karriere einst begonnen hat und wie sehr ihn seine Familie unterstützt, lesen Sie hier.

Claudio Pizarro beim Bundesliga-Spiel Werder Bremen gegen Hertha BSC. Bild: dpa

Dieses Mal will Claudio Pizarro nicht nur ein tatenloser Zuschauer in der Münchner Fußball-Arena sein. Beim Bremer 0:5 gegen den FC Bayern um Bundesligapunkte zwickten bei dem alten Torjäger Mitte März wieder einmal die Muskeln. Der 37-jährige Peruaner musste hilflos mitansehen, wie seine ehemaligen Münchner Kollegen seine aktuellen grün-weißen Mitspieler krachend abwatschten.

Claudio Pizarro ist Rekord-Torschütze

Vorm raschen Wiedersehen am Dienstag in der Allianz Arena ist Pizarro aber fit - und in Form. Am Wochenende erzielte er beim 3:2 gegen den VfL Wolfsburg sein 102. Tor für Werder und ist damit nun Bremer Bundesliga-Rekordschütze. Und wie gerne würde er seine Münchner Kumpel mit weiteren Toren ärgern. "Im Pokal haben wir schon überrascht", erinnerte Pizarro im "Kicker".

Abschenken? Kommt für ihn "keinesfalls" in Frage, auch wenn Werder schon am Freitag beim Überlebenskampf in der Liga im Nord-Derby beim Hamburger SV antreten muss: "Ein Pokalfinale ist geil, das wollen wir erreichen." Mit den Bayern hat Pizarro, der 2009 auch mit Werder den Pott holte, gleich fünf in Berlin gewonnen (2003, 2005, 2006, 2013, 2014). Beim letzten Pokalsieg wechselte ihn Pep Guardiola sogar noch ein. Der Bayern-Coach schwärmt von Pizarro. "Wenn der Ball in den Strafraum kommt zu Claudio, dann Achtung!"

Claudio Pizarro: Von Werder Bremen zum FC Bayern und zurück

Dabei hat für den Peruaner alles mal klein angefangen. Aufgewachsen ist er in einem Vorort der peruanischen Hauptstadt Lima. Sein Fußball-Debüt gab er mi 17 Jahren für "Deportivo Pesquero" bevor er 1998 für "Alianza Lima" spielte. Nur ein Jahr später holte ihn Bundesligist Werder Bremen für eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro. 2001 verpflichtet ihn der FC Bayern München bevor er selbst zum FC Chelsea wechselt, zur Spielsaison 2012/2013 ablösefreie zu den Bayern zurückkehrt und 2015 wieder bei Werder Bremen anheuert.

Claudio Pizarro weiß seine Familie und Freundin immer hinter sich

Privat hat er die Leidenschaft für's Pferdezüchten entdeckt, aus der er sogar ein Geschäft gemacht hat, wie "bundesliga.de" berichtet. Seine Familie steht aber stets hinter ihm - ob auf der Pferdeweide oder dem Fußballrasen. 1999 hat er seine Freundin und Jugendliebe Karla Salcedo geheiratet. Aus der gemeinsamen Verbindung sind Tochter Antonella und die Söhne Claudio und Gianluca hervorgegangen, denen er die Liebe zu seiner Heimat mit auf ihren Lebensweg gibt.

Die Millionen-Gehälter von Ribéry, Götze und Lahm
FC Bayern München
zurück Weiter

1 von 19

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/thf/news.de/dpa