Uhr

Prinz Harry und Meghan Markle: Ex-Royals verkünden Trennung kurz vor Start ihrer Netflix-Doku

Dieser Abgang ändert alles! Nur wenige Tage vor der Veröffentlichung ihrer skandalträchtigen Netflix-Doku entsetzen Prinz Harry und Meghan Markle mit einem echten Trennungs-Schock. Mit einem fragwürdigen Statement nehmen sie Abschied.

Meghan Markle und Prinz Harry haben eine weitere wichtige Beraterin verloren. (Foto) Suche
Meghan Markle und Prinz Harry haben eine weitere wichtige Beraterin verloren. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Emilio Morenatti

Noch bevor die Netflix-Doku von Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) überhaupt veröffentlicht ist – Start ist der 8. Dezember – sorgt ein kurzer Trailer für Aufruhr. Die wenigen Sekunden Vorschau haben die britische Königsfamilie in eine regelrechte Schockstarre versetzt. Der Inhalt ist offenbar derart explosiv, dass eine der wichtigsten Beraterinnen der Sussexes nun freiwillig das Handtuch wirft.

Meghan Markle und Prinz Harry verlieren weitere wichtige Beraterin

Wie die "Daily Mail" am Sonntag berichtet, ist Mandana Dayani (40) am Wochenende als Präsidentin von Archewell, dem Medienimperium und der Wohltätigkeitsstiftung des Paares, zurückgetreten. Eine Sprecherin von Meghan und Harry sagte gestern Abend, das Paar werde "die volle Führung seines Unternehmens übernehmen".

Herzog und Herzogin von Sussex bestätigen Trennung von Mandana Dayani

Mit ihren Verbindungen zu den US-Medien galt die im Iran geborene Aktivistin als eine der wichtigsten Beraterinnen des Herzogs und der Herzogin. Sie ist seit weniger als 18 Monaten bei Archewell, wo sie das Tagesgeschäft leitete. Ihr überraschender Abgang kommt nur wenige Tage vor der Veröffentlichung einer sechsteiligen Dokumentarserie über die erbitterte Trennung des Paares von der königlichen Familie, die von Archewell und dem Streaming-Riesen Netflix produziert wurde.

Harry und Meghan laufen die Mitarbeiter davon

Dayani ist die Letzte von mindestens 13 hochrangigen Mitarbeitern, die den Herzog und die Herzogin seit 2018 verlassen haben. Toya Holness, die globale Pressesprecherin von Archewell, trennte sich Anfang des Jahres von den Sussexes, während Catherine St-Laurent, ihre Stabschefin und Direktorin von Archewell, im März letzten Jahres nach etwas mehr als 12 Monaten ihren Abgang verkündet hatte.

Rauswurf oder freiwilliger Abgang? Prinz Harry und Herzogin Meghan veröffentlichen Trennungs-Statement

In einer Erklärung sagte Ashley Hansen, Meghans und Harrys Pressesprecherin, gestern Abend, dass Dayani "ein wesentlicher Bestandteil von Archewell war und wir ihr für ihre Leidenschaft, ihr Engagement und ihre Führungsqualitäten dankbar sind". "Sie hat die Vision und die Zukunft des Unternehmens weiterhin erfolgreich gestaltet. Ihr Übergang war in beiderseitigem Einvernehmen geplant, mit der Absicht, dass der Herzog und die Herzogin nun die volle Führung ihres Unternehmens übernehmen. Es wird keinen Ersatz für diese Position geben, und Frau Dayani unterstützt den Herzog und die Herzogin in ihrer neuen Führungsrolle voll und ganz, und sie bleiben Freunde.", heißt es in dem Abschieds-Statement.

Ob der Abgang von Mandana Dayani jedoch tatsächlich so harmonisch verlief, wie Meghan und Harry behaupten, ist unklar. Fakt ist: Mit der Veröffentlichung der explosiven Netflix-Dokumentation droht Meghan und Harry eine regelrechte Flut an Negativ-Schlagzeilen. Vielleicht wollte sich Dayani diesen Stress ersparen und zog stattdessen eine Trennung der Sussexes vor.

Schon gelesen? Mieser Betrug! Harry und Meghan schleusten heimlich Fotografen ein

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen: