Uhr

Prinzessin Beatrice von York: DIESEN Royals-Titel verdankt Baby Sienna nicht der Queen

Seit dem 18. September 2021 ist Prinzessin Beatrice von York stolze Mama. Die kleine Sienna Elizabeth ist zwar trotz ihrer Verwandtschaft zu Queen Elizabeth II. keine Prinzessin, trägt jedoch einen anderen geheimen Titel.

Seit September 2021 stolze Eltern: Prinzessin Beatrice von York und Edoardo Mapelli Mozzi. Bild: picture alliance/dpa/ZUMA Press Wire | Aristidis Vafeiadakis

Hinter Prinzessin Beatrice von York liegen unvergessliche Monate des Glücks: Nach ihrer Märchenhochzeit mit Edoardo Mapelli Mozzi im Juli 2020 wurde die älteste Tochter von Prinz Andrew im Februar 2021 zum ersten Mal Tante, als ihre jüngere Schwester Prinzessin Eugenie ihren Sohn August Philip Hawke zur Welt brachte. Nur wenige Monate später wurde Prinzessin Beatrice selbst zum ersten Mal Mama: Am 18. September 2021 erblickte die erste Tochter von Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi das Licht der Welt.

Prinzessin Beatrice von York: Baby Sienna macht ihre Patchwork-Familie komplett

Wie die vor Stolz platzenden Eltern wenig später mitteilten, wurde der Familienzuwachs auf den Namen Sienna Elizabeth Mapelli Mozzi getauft. Das kleine Mädchen machte die Patchwork-Familie komplett: Edoardo Mapelli Mozzi brachte seinen Sohn Christopher "Wolfie" Woolf aus einer früheren Beziehung mit in die Ehe. Die kleine Sienna Elizabeth ist überdies das zwölfte Urenkelkind von Queen Elizabeth II. - doch die Monarchin war es nicht, die den Familienzuwachs mit einem Adelstitel auf der Welt willkommen hieß.

Kein Prinzessinnen-Titel für Baby Sienna von Uroma Queen Elizabeth II.

Selbst der Umstand, dass ihre Mama Beatrice eine waschechte Prinzessin ist, macht aus Sienna Elizabeth Mapelli Mozzi noch lange keine Prinzessin - dieses Privileg ist seit jeher nur den direkten Nachkommen des Monarchen und deren Sprösslingen vorbehalten. Ganz ohne Adelstitel muss das kleine Mädchen allerdings nicht durchs Leben gehen, auch wenn Queen Elizabeth II. ihrer Urenkelin keinen Titel zubilligte.

Schon gewusst? Diesen Titel darf die Tochter von Prinzessin Beatrice offiziell tragen

Nicht nur mütterlicherseits hat Sienna Elizabeth Mapelli Mozzi adelige Vorfahren, auch seitens ihres Papas fließt reichlich blaues Blut im Familienstammbaum. Edoardo Mapelli Mozzi stammt nämlich aus einer angesehenen italienischen Familie, die einst von König Victor Emmanuel III. in den Adelsstand erhoben wurde und aufgrund seiner Abstammung strenggenommen als Graf anzureden ist - auch wenn der Titel in Italien nicht mehr offiziell anerkannt ist und nunmehr als Höflichkeitstitel verwendet wird. Als einzig männlicher Nachkomme der Familie Mapelli Mozzi obliegt es Edoardo, seinen Kindern ein Adelsprädikat auf den Lebensweg mitzugeben.

Demzufolge bekommen Edoardo Mapelli Mozzis Kinder bei der Geburt automatisch den Titel eines Grafen oder, falls es sich um weibliche Nachkommen handelt, den einer Edelfrau, im Italienischen "Nobile Donna". Übrigens: Auch Prinzessin Beatrice darf sich nach der Heirat mit ihrem Edo ebenfalls am Titel einer Gräfin erfreuen.

Schon gelesen? Verbannt nach der Hochzeit! DARAUF muss Queen-Enkelin Prinzessin Eugenie verzichten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de