Uhr

Tommy Lane ist tot: Er jagte James Bond - 007-Bösewicht stirbt an verschleppter Lungenentzündung

Im James-Bond-Streifen "Leben und sterben lassen" jagte Tommy Lane Roger Moore als Geheimagent mit dem Doppel-Null-Status durch die Sümpfe Louisianas. Jetzt ist der Kult-Bösewicht im Alter von 83 Jahren gestorben, wie seine Tochter bestätigte.

Schauspieler Tommy Lane ist tot. Bild: picture alliance/dpa

Film- und Kino-Fans müssen sich von einem bekannten Gesicht verabschieden. Tommy Lane, der in dem James-Bond-Klassiker "Leben und sterben lassen" einen unnachahmlichen Bösewicht spielte, ist jetzt im Alter von 83 Jahren gestorben. Seine Tochter Kamala bestätigte laut "The Independent", dass er in Florida an den Folgen einer verschleppten Lungenerkrankung gestorben sei.

Tommy Lane ist tot: Als Kult-Fiesling jagte er Roger Moore durch die Sümpfe

Fans der James-Bond-Streifen werden sich an den Auftritt von Tommy Lane noch genau erinnern: In "Leben und sterben lassen" spielt er die Rolle von Adam, ein Handlanger des fiesen Drogenbarons Dr. Kananga, der Roger Moore als James Bond durch den Louisiana Bayou verfolgt. Lanes wohl bekanntester Filmmoment ist, als er Bond in einem Schnellboot durch die von Krokodilen verseuchten Sümpfe jagt. Zumindest in modischen Fragen stand Lanes Figur Roger Moore in nichts nach. Der Bösewicht zeichnete sich auch durch seinen schneidigen Kleidungsstil aus, da er den größten Teil des Films einen Tweed-Anzug trägt.

Tommy Lane gestorben: Volltreffer mit "Shaft" und "Wenn es Nach wird in Manhattan"

Doch Tommy Lane war nicht nur als Bond-Bösewicht zu sehen. Er ist auch für seinen Auftritt in Gordon Parks' Kult-Streifen "Shaft" bekannt, wo er in einen legendären Kampf mit dem gleichnamigen Helden, gespielt von Schauspieler Richard Roundtree gerät, der damit endet, dass Lane aus einem Fenster geworfen wird. Keine Frage: Einstecken gehörte bei Tommy Lane zum Berufsbild. Neben "Shaft" spielte Lane auch in anderen Blaxploitation-Filmen wie "Wenn es Nach wird in Manhattan" und "Ganja & Hess" mit. Lane war zudem unter anderem an der Seite von Burt Reynolds in "Der Spürhund" und Cliff Robertson in "Der Pilot" zu sehen. Außerdem hatte er eine kleine Rolle in Nicolas Roegs "Eureka".

Lane war sein Leben lang ein leidenschaftlicher Trompeten- und Flügelhornspieler. Er arbeitete in mehreren New Yorker Bars als Jazzmusiker, vor allem in den 1980er Jahren im Blue Note. Er hinterlässt seine Frau Raquel Bastias-Lane, sieben Kinder, einen Stiefsohn sowie mehrere Enkel und Urenkel.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Themen: