Uhr

Prinz William: Stinksauer auf Netflix! DIESER Skandal sollte nie erwähnt werden

Das BBC-Interview von Lady Di schlug 1995 hohe Wellen - jetzt soll der TV-Skandal in "The Crown" wieder zum Leben erweckt werden. Prinzessin Dianas Sohn Prinz William tobt vor Wut, doch wie reagiert Prinz Harry?

Die Netflix-Pläne, das Skandalinterview seiner Mutter Lady Di für "The Crown" wieder ans Tageslicht zu zerren, gehen Prinz William gehörig gegen den Strich. Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Kirsty O'connor

Als am 20. November 1995 eine neue Ausgabe der Reihe "Panorama" in der britischen BBC über die Fernsehbildschirme flimmerte, fielen im Vereinigten Königreich reihenweise die Kinnladen herunter: Der TV-Journalist Martin Bashir sprach knapp eine Stunde lang mit Prinzessin Diana, die in dem spektakulären Interview schonungslos über ihre Ehe mit Prinz Charles, dessen Affäre mit Camilla Parker Bowles und eine Reihe anderer privater Enthüllungen plauderte. Das "Panorama"-Interview sollte der Anfang vom Ende sein: Wenig später drängte Queen Elizabeth II. ihren Sohn Prinz Charles dazu, sich von Lady Di scheiden zu lassen. Ein knappes Jahr später kam Prinzessin Diana bei einem Autounfall ums Leben.

Skandal-Interview von Prinzessin Diana soll in "The Crown" aufgegriffen werden

Bis heute gilt das BBC-Interview als historischer Wendepunkt im Leben der Royals - und ist als solcher auch knapp 30 Jahre später von großem Interesse. Der Streaming-Gigant Netflix hat angekündigt, das Lady-Di-Interview von 1995 in einer Episode der Erfolgsserie "The Crown" aufarbeiten zu wollen - ein Vorhaben, dass im Königshaus für ordentlich Stunk sorgt.

Prinz William verurteilt BBC-Interview von Lady Di - doch Netflix zieht "The Crown"-Pläne durch

Ginge es nach den Wünschen von Netflix, würde dem Skandalinterview von Prinzessin Diana eine komplette Episode in Staffel 5 von "The Crown" gewidmet werden. Damit würde sich der Streaming-Konzern klar gegen Prinz William, den ältesten Sohn Prinzessin Dianas, stellen, der erst kürzlich vehement forderte, das BBC-Interview seiner Mutter solle nie wieder im Fernsehen gezeigt werden. Der Forderung Prinz Williams gingen Ermittlungen gegen Martin Bashir voraus, in denen dem TV-Journalisten unehrenhaftes und manipulatives Verhalten vorgeworfen wurde, mit dem er die Prinzessin von Wales zu dem Interview überredet haben soll.

Dass Netflix den Wünschen Prinz Williams nachgibt und die Pläne für "The Crown" über den Haufen wirft, erscheint jedoch unwahrscheinlich. Der Konzern, der mit Prinz Williams Bruder Harry und dessen Frau Meghan eine Kooperation über 100 Millionen US-Dollar eingegangen ist, will der britischen "Sun" zufolge die Episode über das Diana-Interview unbedingt umsetzen, immerhin sei das TV-Gespräch, das Lady Di mit Martin Bashir führte, ein bedeutender Royals-Moment gewesen.

Neuer Stunk im Königshaus? Wie geht's weiter zwischen Prinz William und Prinz Harry?

Für die Königsfamilie, allen voran Prinz William, dürften die Netflix-Pläne reichlich Stoff für Auseinandersetzungen bieten. Brisant dürfte zudem Prinz Harrys weiterbestehende Zusammenarbeit mit Netflix sein, was im seit geraumer Zeit schwelenden Brüderstreit für neue Unstimmigkeiten sorgen könnte. Bleibt abzuwarten, wie Prinz Harry auf die Netflix-Pläne reagiert, immerhin machte der Herzog von Sussex seit dem Tod von Lady Di nie ein Geheimnis daraus, welch große Schuld er den Medien am frühen Ableben seiner Mutter gab.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de