Uhr

Donald Trump: Einfach ausradiert! Herber Schlag für den Ex-Präsidenten

Bittere Pille für Donald Trump! Ausgerechnet ein Unterstützer seines Erzfeindes Joe Biden will sein Trump International Hotel in Washington, DC kaufen. Schlimmer noch: Der Ex-Präsident soll ausradiert werden.

Donald Trump soll ausradiert werden. Bild: dpa

Ob Donald Trump mit diesem Verkauf leben könnte? Wie aktuell unter anderem das britische Nachrichtenportal "Metro.co.uk." berichtet, befindet sich die Immobilienfirma des Ex-Präsidenten in Gesprächen über den Verkauf des Mietvertrags für das Trump International Hotel in Washington, DC.

Donald Trump sauer:Biden-Unterstützer will Trump-Hotel kaufen

Doch der Interessent dürfte dem Ex-Präsidenten alles andere als recht sein. Dabei handelt es sich laut "Metro.co.uk" um die in Miami ansässige CGI Merchant Group, die während der US-Wahl 2020 Zehntausende Dollar für Trumps Konkurrenten Joe Biden gespendet haben soll. Trumps geliebtes Hotel in den Händen eines Biden-Unterstützers? Für den Ex-Präsidenten sicher ein herber Schlag. Mit mehr als 72.000 US-Dollar soll der CGI-Vorstandsvorsitzende Raoul Thomas die Biden-Kampagne und die Demokratische Partei während der Wahlen 2020 unterstützt haben.

Lukratives Geschäft für Donald Trumps Immobilien-Firma

Wie "Metro" weiter berichtet, soll der Pachtvertrag für das Trump-Hotel im Alten Postamt der US-Hauptstadt einen Wert von mehr als 370 Millionen US-Dollar haben. Damit würde Trumps Immobilienfirma ordentlich Kohle scheffeln, denn die Summe soll dem Doppelten dessen entsprechen, was die Trump-Organisation in den Umbau des alten Postamtes investiert hatte.

Schadete Trumps Präsidentschaft der Beliebtheit des Hotels?

Das Trump-Hotel soll zuletzt herbe Verluste eingefahren haben. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2016, dem gleichen Jahr, in dem Donald Trump das Amt des US-Präsidenten angetreten hat, bis zum letzten Jahr soll das Hotel mehr als 70 Millionen US-Dollar verloren haben. Zwar zog das Hotel während Trumps Präsidentschaft republikanische Gesetzgeber, Lobbyisten und Fans an, doch alles in allem sei das Geschäft des Hotels deutlich zurückgegangen.

Donald Trump wird ausradiert! Hotel bekommt neuen Namen

Auch die Pläne, welche die CGI Merchant Group mit dem Trump-Hotel verfolgt, dürften dem Ex-Präsidenten ein Dorn im Auge sein. Demnach führe CGI bereits Gespräche mit anderen Hotelbetreibern wie Waldorf Astoria, um den Namen "Trump" vom Hotel zu entfernen und durch einen anderen zu ersetzen. "Wenn es mit einer Luxusmarke verbunden wird, kann diese Marke eine neue Identität für die Immobilie schaffen", ist sich Sean Hennessey, CEO der Hotel-Beratungsfirma Lodging Advisors, sicher.

Lesen Sie auch: Radikal verändert! So sieht der Ex-Präsident nicht mehr aus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de