Uhr

Donald Trump: Irre Verschwörungstheorie! Brachten Thermostate ihn um den Wahlsieg?

Donald Trump möchte einfach nicht glauben, dass bei seiner Wahlniederlage alles mit rechten Dingen zuging. Nun weckte eine Verschwörungserzählung rund um manipulierte Thermostate das Interesse - und die Hoffnung - des ehemaligen US-Präsidenten. Was ist dran?

Donald Trump glaubt, dass Joe Biden die US-Wahlen nur durch manipulierte Thermostate gewonnen hat. Bild: picture alliance/dpa/AP | Seth Wenig

Die Wahlniederlage von 2020 macht Donald Trump noch immer schwer zu schaffen. Doch eine Verschwörungserzählung weckte Hoffnungen bei dem ehemaligen US-Präsidenten. In seinem neuen Buch präsentiert der US-Journalist Jonathan Karleine die Theorie des Justizbeamten Jeffrey Clark die begründen soll, warum Donald Trump die Wahl verlor.

Donald Trump zu US-Wahl: Manipulation durch Thermostate?

Das Buch mit dem Titel"Betrayal: The Final Act of the Trump Show" beschreibt eine mutmaßliche Verschwörung rund um Thermostate der Firma "Nest", die manipuliert worden sein sollen, um die US-Wahlen 2020 zugunsten von Joe Biden zu lenken. Zum ersten Mal hatte der ehemalige Beamte des Justizministeriums, Jeffrey Clark, Trump die Theorie präsentiert, die besagte, dass die drahtlosen Thermostate verwendet wurden, um Wahlgeräte anzuzapfen und Wahlzettel zu verändern. Das berichtet die "Daily Mail".

Neues Buch zu Donald Trump von Jonathan Karl

Der "ABC News"-Reporter Jonathan Karl teilte am Sonntag einige Details zu seinem neuen Buch "Betrayal: The Final Act of the Trump Show" auf ABC News mit. Darin ist von der Verschwörungserzählung rund um die Thermostate die Rede, die Donald Trump untersuchen wollte.

Ex-Präsident Trump glaubte an Verschwörungstheorie

In seinem Buch beschreibt Karl, wie Trump seinen obersten Geheimdienstbeamten anwies, eine Verschwörungstheorie zu untersuchen, wonach Thermostate von "Nest", die in China hergestellt werden, verwendet wurden, um die Stimmzettel durch Abhören von Wahlmaschinen zu verändern. Der Autor sagte zu ABC, dass Trump von der Theorie "fasziniert" gewesen sei. Jeffrey Clark, der von 2018 bis 2021 stellvertretender Generalstaatsanwalt der Abteilung Umwelt und natürliche Ressourcen des Justizministeriums war, hatte Trump die Verschwörungserzählung zum ersten Mal vorgestellt, als er versuchte, dem damaligen Präsidenten zu helfen, das Ergebnis der verlorenen Präsidentschaftswahlen 2020 zu ändern.

Trump-News: Thermostate sollen Wahlzettel zugunsten von Joe Biden manipuliert haben

Nachdem Trump von der mutmaßlichen Verschwörung gehört hatte, bat er den Geheimdienst-Chef John Ratcliffe, zu untersuchen, ob Nest-Thermostate die Wahl manipuliert und die Stimmzettel von Trump-Stimmen zu Biden-Stimmen geändert haben. "[Clark] glaubte, dass drahtlose Thermostate, die in China für Google von einer Firma namens Nest Labs hergestellt wurden, möglicherweise verwendet wurden, um Wahlgeräte in Georgia zu manipulieren", schreibt Jonathan Karl in seinem Buch. "Die Idee war verrückt, doch sie faszinierte Trump, der den Direktor der National Security John Ratcliffe bat, sich damit zu befassen."

Donald Trump wollte Clark für Staatstreich belohnen

Trump wollte Clark als stellvertretenden Generalstaatsanwalt einsetzen, nachdem der vorherige Generalstaatsanwalt Bill Barr im Dezember zurückgetreten war – nur einen Monat bevor Trump sein Amt räumen sollte. Jonathan Karl enthüllte auch, der Anwalt des Weißen Hauses, Pat Cipollone, habe Trump damals gesagt, dass es einen Massenrücktritt im Justizministerium geben würde, wenn Clark zum Generalstaatsanwalt ernannt würde - Trump zog seine Bemühungen zurück und behielt Clark in seinem alten Posten. "Nachdem Jeffrey Clark vergeblich versucht hatte, einen Staatsstreich im Justizministerium durchzuführen, behielt er seinen Job", so der Journalist. Jonathan Karls Buch "Betrayal" (zu Deutsch: "Betrug") erscheint am 16. November 2021.

Schon gelesen?Penis-Beauftragte der USA! Pressesprecherin musste öffentlich Trumps Penisgröße loben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de

Themen: