Von news.de-Redakteurin - 10.07.2021, 15.44 Uhr

Daniela Katzenberger: Ansage gegen Hater! DARUM präsentiert die Katze ihren "Cellulite-Arsch"

Daniela Katzenbergers neuestes Instagram-Foto polarisiert. Völlig ungefiltert präsentiert sich die Katze im knappen Bikini und hält ihren "Cellulite-Arsch" in die Kamera. Warum die Kultblondine das Bild postete und wie die Fans reagierten, verraten wir hier.

Daniela Katzenberger präsentierte sich ungefiltert auf Instagram - und teilte gegen Hater aus Bild: picture alliance/dpa | Henning Kaiser

Daniela Katzenberger hat nichts dagegen, sich freizügig auf dem Foto- und Videonetzwerk Instagram zu zeigen. Bei einer Bootstour ließ sich die Kultblondine sogar völlig ungefiltert ablichten. Das Sonnenlicht strahlte so grell vom Himmel Mallorcas, dass an den Beinen und am Po der Katze so manche Delle sichtbar wurde. Wer jetzt glaubt, bei den Orangenhaut-Schnappschüssen handele es sich um ein Versehen, der irrt. Im Gegenteil: Daniela Katzenberger möchte eine Message senden.

Daniela Katzenberger postet Bilder mit Orangenhaut

Kaum eine Frau verfügt über marmorglatte Haut an Beinen und Po. Cellulite ist normaler, als Instagram-Filter uns weismachen wollen. Daniela Katzenberger hat genug von den Ammenmärchen rund um Orangenhaut und möchte ihren Followerinnen Mut machen. Mut zur Cellulite! Auf ihren zwei neuesten Instagram-Fotos zeigt sich die hübsche Blondine ungeschönt im Bikini von hinten. "Denk immer daran: Es gibt keine Cellulite, es gibt nur scheiss Licht", scherzt die Katze in der Bildunterschrift eines Fotos, das sie mit ihren Freundinnen auf einer Bootstour auf Mallorca zeigt. Ein anderes Bild präsentiert Daniela beim Luftsprung im Bikini.

Katze stellt Kommentarfunktion für Cellulite-Bilder aus

Während sich am Morgen nach dem Posten noch haufenweise positive Lobkommentare der Fans für die mutigen Orangenhaut-Bilder in den Kommentarspalten tummelten, herrscht dort jetzt gähnende Leere. Denn anscheinend hat Daniela kurzfristig beschlossen, die Kommentarfunktion für die genannten Bilder auszustellen. Schade! Dabei sah das Feedback auf den ersten Blick doch so positiv aus. Was war geschehen?

Daniela Katzenberger teilt in Instagram-Story gegen Hater:innen aus

Die Antwort liefert die immer ehrliche Daniela in ihrer Instagram-Story, in der sie sich bei ihren Follower:innen für das Feedback bedankt. "Danke für euer krasses Feedback zu unseren Ärschen", scherzt die Katze in ihrer Story. "Und für alle "Topmodels", die ihren beleidigenden Scheiß auf meiner Seite abladen: Meldet euch bei "Germany's Next Topmodel" an und bei Instagram ab." Der Grund dafür, dass Daniela ihre Kommentare ausschaltete, waren also fiese Beleidigungen von Hater:innen.

"Lieber zeig ich doch meinen Cellulite-Arsch, bevor die das machen"

In Danielas Story erfahren die Abonnent:innen auch, aus welchem Grund die Katze freiwillig ihre Cellulites präsentiert. Erstens wisse sie, wie normale "Ärsche" aussehen. "Mir macht ja keiner was vor, ich wohne auf Mallorca." Dort bekommt Dani vermutlich viele Frauenhintern zu sehen.

Als zweiten Grund führt Daniela die Medien an. "Hier auf Mallorca gibt es sehr viele Paparazzi", erzählt der sympathische TV-Star und fügt an: "Und lieber zeig doch ich meinen Cellulite-Arsch, bevor die das machen." Es sei Daniela lieber, sich freiwillig ungefälscht zu präsentieren, als "ihren Cellulite-Arsch" in der "Bild"-Zeitung entdecken zu müssen. Kluge Taktik, den Medien auf diese Art und Weise den Wind aus den Segeln zu nehmen. Hut ab!

Schon gelesen?Heiße "Katzenwäsche"! HIER seift sie sich mit Lucas gründlich ein

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de