07.07.2021, 10.14 Uhr

Personalmangel bei RTL: Absagen-Alptraum! DIESE Promis erteilten dem Sender eine Abfuhr

Massenflucht bei RTL. Um frischen Wind in die schwächelnden Formate "Das Supertalent" und "DSDS" zu bringen, bot der Sender angeblich reihenweise Stars einen Vertrag an. Doch es hagelte Absagen. Welche Promis RTL eine Abfuhr erteilten, verraten wir hier.

Helene Fischer erteilte dem Sender RTL angeblich eine Absage Bild: picture alliance/Jörg Carstensen/dpa

Die RTL-Castingshows "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" scheinen die beste Zeit hinter sich zu haben. Um den schwächelnden Formate zu alter Größe zu verhelfen, machte der Sender Promis den Hof, um diese als Juroren zu gewinnen. Doch es hagelt Absagen. Von Helene Fischer bis hin zu Markus Lanz - kaum ein namhafter Star wollte offenbar mit RTL zusammenarbeiten.

Lukas Podolski und Florian Silbereisen sagten RTL zu

Immerhin: Schlagerstar Florian Silbereisen (39) konnte RTL für "DSDS" gewinnen, Ex-Kicker Lukas Podolski (36) sagte dem "Supertalent" zu. Auch die niederländische Moderatorin Chantal Janzen (42) und Designer Michael Michalsky (54) konnte der Sender überzeugen, beim Supertalent in der Jury zu sitzen. Doch das war's auch schon von der Promifront.

Helene Fischer sagte für "DSDS" ab

Um das TV-Publikum zurück vor die Flimmerkiste zu holen, wollte RTL noch weiter Prominente verpflichten. Wie "Bild" berichtet, bot der Sender Schlagersängerin Helene Fischer (36) angeblich einen Vertrag als Jurorin bei "DSDS" an. Helene Fischer soll dankend abgelehnt haben.

Herbert Grönemeyer und Markus Lanz hatten kein Interesse

Auch Musiklegende Herbert Grönemeyer (65) wurde für "DSDS" angefragt. Auch hier: eine Absage. Markus Lanz (52) soll laut "Bild" für eine Talkshow bei RTL im Gespräch gewesen sein, doch der ZDF-Moderator soll abgelehnt haben. Das Gleiche bei Johannes B. Kerner (56), der ebenfalls ablehnte.

Barack Obama nicht beim Sommer-Interview dabei

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama erteilte RTL eine Absage für das große Sommer-Interview. Vielleicht kann RTL stattdessen Donald Trump für sich gewinnen? Das würde wohl immerhin ein paar Fans zum Einschalten bringen.

Schon gelesen?Hätten Sie's gewusst? DIESE Millionenfragen machten die Kandidaten reich

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de