23.06.2021, 08.38 Uhr

Motsi Mabuse: "Let's Dance"-Fans droht Enttäuschung! SIE wird die Jurorin ersetzen

Hat sich Motsi Mabuse zu viel aufgehalst? Im Herbst 2021 sollte die "Let's Dance"-Jurorin eigentlich bei der Live-Tournee zur RTL-Show dabei sein, doch angeblich kollidiert die Tournee mit anderen Verpflichtungen. Doch es wurde Ersatz gefunden.

Motsi Mabuse ist unbestritten ein Publikumsliebling bei "Let's Dance" - doch den deutschen Fans könnte eine herbe Enttäuschung bevorstehen. Bild: picture alliance/dpa/Getty-Pool | Andreas Rentz

Die "Let's Dance"-Staffel 2021 war für Motsi Mabuse eine ganz besondere: In diesem Jahr jährte sich die Jury-Zugehörigkeit der Tanz-Expertin zum zehnten Mal. Seit 2011 ist Motsi Mabuse der "Let's Dance"-Jury treu verbunden und für Fans der RTL-Tanzshow längst ein Publikumsliebling - allerdings droht der Fangemeinde nun eine bittere Enttäuschung.

"Let's Dance - Die Live-Tour 2021" mit Motsi Mabuse als Jurorin angekündigt

Auch in diesem Jahr sollte sich, wenige Monate nach dem Staffelfinale von "Let's Dance", eine Live-Tournee des Tanzformats anschließen. Aufgrund zurückgehender Coronavirus-Fälle in Deutschland konnten die Planungen für "Let's Dance - Die Live-Tour 2021" mit einem Jahr Verzögerung beginnen. 21 Termine wurden seitens der Tour-Organisatoren angekündigt, mit von der Partie sind nicht nur einstige "Let's Dance"-Sieger wie Lili Paul-Roncalli und Rurik Gislason, auch die altbekannte Jury, bestehend aus Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi sollte bei der "Let's Dance"-Tour mit an Bord sein.

Live-Tour oder "Strictly Come Dancing"? Motsi Mabuse im Terminchaos

Die Betonung liegt jedoch auf "sollte" - denn Motsi Mabuse wird keinesfalls die komplette Zeit mit ihren Jurykollegen auf "Let's Dance"-Tour gehen! Motsi Mabuse hat noch andere Termine zu absolvieren - nämlich in England, wo die gebürtige Südafrikanerin beim "Let's Dance"-Schwesterformat "Strictly Come Dancing" unter Vertrag steht.

Im August 2019 feierte Motsi Mabuse nach dem Abschied von Chefjurorin Dame Darcey Bussell ihre "Strictly Come Dancing"-Premiere als Jurorin und gehört seitdem zur Stammbesetzung neben Craig Revel Horwood, Dame Shirley Ballas uns Bruno Tonioli. Allerdings bringt sie ihr zweites Jury-Standbein nun offenbar in Schwierigkeiten: Die neue "Strictly"-Staffel steht nämlich für Herbst 2021 auf dem Plan, genau zu der Zeit, in der Motsi Mabuse eigentlich bei der "Let's Dance"-Live-Tour dabei sein sollte!

Medienbericht: Motsi Mabuse lässt "Let's Dance"-Tour für britische TV-Sendung sausen

Zuletzt wurde im Tournee-Plan bereits darauf hingewiesen, dass Motsi Mabuse an einzelnen Showtagen nicht live bei der Tournee dabei sein könne - der "Sun" zufolge soll sich die Tanzexpertin nun jedoch dazu entschlossen haben, der Tournee zugunsten von "Strictly Come Dancing" eine komplette Absage zu erteilen. Eine der britischen TV-Produktion nahestehende Quelle sagte dazu: "Es gab keine Möglichkeit, dass sie (Motsi Mabuse) beides hätte machen können. Als es Spitz auf Knopf stand, entschied sie sich, die Tour sausen zu lassen und einen neuen Vertrag (für "Strictly Come Dancing") zu unterschreiben."

Doch das stimmt schlichtweg NICHT!

Ersatz für Motsi Mabuse bei "Let's Dance" wird Isabel Edvardsson

Wie auf dem Instagram-Kanal von "Let's Dance" zu lesen ist, wird Motsi sehr wohl an der Tour teilnehmen und nur vier Termine verpassen: "Wir haben wichtige News für euch: Auf unserer kommenden "Let's Dance" Live-Tour dürfen wir unsere liebe Isabel zurück begrüßen. Sie wird Motsi bei 4 von insgesamt 21 Shows vertreten. Aufgrund Motsis zusätzlicher Juroren-Position bei "Strictly Come Daning" in England, welches ebenfalls live im Fernsehen übertragen wird, haben sich Terminüberschneidungen ergeben. Wir freuen uns sehr, dass Isabel Motsi vertreten wird", heißt es da. Ein Ersatz ist mit Tänzerin Isabel Edvardsson also auch schon gefunden. Da dürften zahlreiche "Let's Dance"-Fance wohl aufatmen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de