Uhr

Nach Tod von Dakota Skye: Pornosternchen (27) kämpfte vor Tod gegen Fentanyl-Sucht

Im Alter von nur 27 Jahren wurde Dakota Skye tot in ihrem Wohnmobil aufgefunden. Nun wurden neue traurige Details zum Tod der Pornodarstellerin bekannt. Demnach kämpfte das Erotik-Sternchen zuletzt mit Drogenproblemen.

Porno-Sternchen Dakota Skye kämpfte vor ihrem Tod offenbar gegen Drogenprobleme. Bild: Screenshot Instagram@dakotaskyex/ SCREEN

Knapp eine Woche nach dem tragischen Tod von Dakota Syke kommen nun neue traurige Details über den viel zu frühen Tod des einstigen Pornosternchens ans Licht. Lauren Scott, wie Dakota Skye mit bürgerlichem Namen hieß, war am 9. Juni tot in einem Wohnmobil in Los Angeles aufgefunden worden. Sie wurde nur 27 Jahre alt. Die Hintergründe ihres Todes waren zunächst völlig unklar.

Dakota Syke tot mit 28 Jahren: Obdachloser Porno-Star kämpfte offenbar gegen Drogensucht

Doch wie nun bekannt wurde, hatte die Erotikdarstellerin offenbar mit Drogenproblemen zu kämpfen. Zudem sei die Verstorbene zum Zeitpunkt ihres Todes obdachlos gewesen, bestätigte die Polizei. Das sollen Freunde und Familie von Dakota Sky jetzt bestätigt haben. Gefunden wurde die tote Lauren Scott von ihrem entfremdeten Ehemann.

Tante berichtet von Lauren Scotts Fentanyl-Abhängigkeit

Ihre Tante Linda Arden erzählte "The Sun", dass Dakota mit Abhängigkeiten von Fentanyl und Alkohol gekämpft hatte. Allerdings sei sie vor ihrem Tod "seit Wochen" trocken gewesen, so Arden. Sicher ist: Die letzten Wochen in Dakota Skyes Leben waren alles andere als leicht. Neben Drogen- und Alkoholproblemen soll das Pornosternchen auch gegen Mobbing-Attacken gekämpft haben. Nach einem Oben-ohne-Foto neben einem George-Floyd-Wandbild wurde sie online gemobbt.

"Sie wurde von Dämonen gestalkt, wie es niemand je verstehen wird, wenn man es nicht selbst erlebt hat.", sagt ihr Tante. "Ich habe sie bedingungslos geliebt und wollte nur Glück für sie." Weiter erklärte sie: "Sie muss nicht mehr mit Schmerzen durch diese Welt gehen, in ihrem eigenen Gefängnis, und das gibt mir Trost, zu wissen, dass sie nicht mehr gegen die Stimmen und Bilder kämpfen muss, die sie verfolgten."

Freund sicher: Dakota Skye wollte vor ihrem Tod clean werden

Freund und Kollege James Bartholet erzählte im Gespräch mit "The Sun", dass Dakota vor ihrem Tod versucht hatte, clean zu werden. Allerdings hatte sie noch immer Menschen um sich, die einen schlechten Einfluss auf sie hatten, behauptet Bartholet. Im Jahr 2017 wurde Dakota wegen häuslicher Gewalt verhaftet, nachdem sie angeblich ihren Freund nach dem Sex geschlagen hatte.

James Barthole sei geschockt gewesen, als er von Dakota Skyes plötzlichem Tod erfahren hatte. "Das letzte Mal, als ich sie sah, ging sie weg und ich wusste nicht, ob ich sie jemals wiedersehen würde. Ich sagte ihr, sie müsse sich Hilfe holen, ins Krankenhaus gehen und clean werden." Ihre Antwort damals: "Ich verspreche es." Ihr Versprechen kann sie nun leider nicht mehr einhalten. Lauren Scotts Beerdigung soll am Mittwoch, dem 23. Juni, stattfinden. Eine GoFundMe-Seite wurde eingerichtet, um Geld für die Beerdigungskosten zu sammeln.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de