Uhr

Oliver Kirchner privat: Corona-Leugnung und Wahlkampf! So tickt der AfD-Politiker

Mit ganz viel Krawall und wütenden Postings zur Flüchtlingspolitik oder Corona-Pandemie landet AfD-Fraktionsvorsitzende Oliver Kirchner öfters in den Schlagzeilen. Wie tickt der Spitzenkandidat der AfD in Sachsen-Anhalt privat?

Oliver Kirchner polarisiert: Wie tickt der AfD-Politiker privat? Bild: picture alliance / Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Mit ganz viel Wut im Bauch pöbelt Oliver Kirchner in Reden oder Posts gegen alles, was ihm missfällt. Mit seinen Äußerungen zur Migration oder der Corona-Politik sorgt der AfD-Fraktionsvorsitzende in Sachsen-Anhalt im Netz und den Medien oft für Entsetzen. Wer ist der umstrittene Politiker, der als Spitzenkandidat bei der Landtagswahl 2021 antritt, um für seine Partei die Mehrheit zu holen?

Familie und Herkunft: Ausbildung vor Oliver Kirchners Karriere in der AfD

Oliver Kirchner wurde am 4. Mai 1966 in Magdeburg geboren. In der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt ging er auf die Polytechnische Oberschule. Nach dem Schulabschluss machte er eine Ausbildung zum KfZ-Mechaniker. 1991 absolvierte er eine Weiterbildung zum Karosseriebaumechaniker, doch in diesem Beruf blieb er nicht lange. Er schulte zum Automobilkaufmann um.

Oliver Kirchner: Vom Autoverkäufer zur Alternative für Deutschland

Doch der Autoverkäufer wollte wohl etwas verändern in Deutschland. Deshalb trat er 2014 in die AfD ein. Diesen Karriereschritt begründete er indirekt immer mit der "Flüchtlingskrise 2015". Innerhalb der Partei positionierte er sich "rechtsaußen", nachdem er 2015 die "Erfurter Resolution" unterschrieb. Die Initiatoren des Positionspapiers sind die AfD-Politiker Björn Höcke und André Poggenburg. Er wird, wie viele Funktionäre und AfD-Mitglieder in Sachsen-Anhalt, dem offiziell aufgelösten "Flügel" um den Thüringer Björn Höcke zugerechnet. Das Bundesamt für Verfassungsschutz stuft die Strömung als rechtsextremistisch ein. Seit Anfang dieses Jahres beobachtet der Landesverfassungsschutz nach dpa-Informationen die gesamte AfD Sachsen-Anhalt mit nachrichtendienstlichen Mitteln - eine offizielle Bestätigung gibt es dafür jedoch nicht.

Oliver Kirchner tritt als AfD- Spitzenkandidat bei der Landtagswahl Sachsen-Anhalt 2021 an

Kirchners AfD war 2016 auf Anhieb zweitstärkste Kraft geworden und machte im Landtag vor allem Front gegen Flüchtlinge. 2018 wurde Oliver Kirchner zum Fraktionschef der AfD im Landtag Sachsen-Anhalt mit 24 Prozent gewählt. Bei der Landtagswahl 2021 in Sachsen-Anhalt kandidiert er als Spitzenkandidat.

Oliver Kirchner ätzt gegen Flüchtlinge

Oliver Kirchner verleiht allen Wutbürgern eine Stimme. Gerade bei äußerst sensiblen Themen äußert er sich wenig demokratisch. Vielmehr schüttet er noch Öl ins Feuer bereits lodernder Debatten. In einem Lesertelefon-Gespräch der "Volksstimme"formulierte Kirchner seine Ansichten zum Thema Waffenverkäufe. Er ist entschieden dagegen, sagte aber auch: "Die Leute, die in unser Sozialsystem eingewandert sind, müssen wieder nach Hause geschickt werden, die müssen ihr Land aufbauen." Bereits vor einigen Jahren forderte er eine "Re-Migration" ein.

Auf Twitter und Facebook wütet Oliver Kirchner gegen Migranten

Wie andere AfD-Politiker auch nutzt er seine Accounts auf Twitter und Facebook, um seine umstrittenen Äußerungen zu kund zu tun. "Ein Innenminister, der in Niedersachsen sozialisiert wurde, sich 15 Prozent Ausländeranteil in Sachsen Anhalt gut vorstellen kann, und Muslimen den Moscheenbau nach der Wahl empfiehlt, soll die innere Sicherheit wieder herstellen? Genau mein Humor", schrieb er am 20. August 2019 in einem Tweet. 

In der Vergangenheit fiel Oliver Kirchner bereits mit ausländerfeindlichen Aussagen zu einem Vorfall vor einer Moschee negativ auf, schrieb der Politik-Blog "Veto!" des MDRs. Er forderte, die Männer, die gegen das Gotteshaus pinkelten, abzuschieben. Auch in der Sozial- und Familienpolitik macht er keinen Hehl aus seiner nationalistischen Einstellung, wie die Opposition vermutete. Er fand, das "die Deutschen" zuerst einen Job bekommen sollen, denn man sei dem deutschen Volk hier verpflichtet", zitiert ihn der "Merkur".

Schon gelesen? Beatrix von Storch privat: Herzogin, Studentin, Ehefrau! Ihr Leben vor und mit der AfD

Corona-Pandemie und Sozial-Politik: AfD-Politiker Oliver Kirchner fällt mit nationalistischem Gedankengut negativ auf

Zudem hat er die Corona-Pandemie heruntergespielt, indem er Sars-CoV-2 nicht als Killervirus ansah, sondern es sich hier nur um eine langanhaltende Grippewelle handeln würde. Außerdem sagte er mehrfach, dass Schnelltests die Corona-Statistik künstlich in die Höhe treiben würden. 

Oliver Kirchner privat: Hat der AfD-Mann eine Ehefrau und Kinder?

Wie der AfD-Politiker privat tickt, behält er lieber für sich. Laut Medienberichten soll er verheiratet sein und mit seiner Frau zwei Kinder haben. Welche Hobbys er hat und was der gebürtige Magdeburger sonst so als Privatmann macht, bleibt ebenfalls unter Verschluss.

Oliver Kirchner privat im Steckbrief

Name: Oliver Kirchner

Geburtstag: 04.05.1966

Geburtsort: Magdeburg

Ausbildung: Kfz-Mechaniker

Politische Karriere: seit 2014 AfD-Mitglied; AfD-Fraktionsvorsitzender (seit 2018)

Beziehungsstatus: verheiratet

Familie: 2 Kinder

Oliver Kirchner auf Facebook | Oliver Kirchner auf Twitter

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/dpa