19.05.2021, 10.16 Uhr

Philipp Mickenbecker: Nach Maden-Horror in der Brust! Tumor verschiebt Herz des YouTube-Stars

Neues Gesundheitsupdate von Philipp Mickenbecker. Nachdem der YouTube-Star mit Krebs im Endstadium fast von Maden zerfressen wurde, berichtet er nun von seinem aktuellen gesundheitlichen Zustand. Leider hat der sympathische Influencer keine guten Nachrichten.

Philipp Mickenbeckers Schicksal erschüttert. Bereits zweimal besiegte der YouTube-Star den Krebs, doch nun ist die Krankheit zurück - im Endstadium. Als die Ärzte die Diagnose stellten, gaben sie dem 24-Jährigen noch drei Tage bis drei Monate zu leben. Acht Monate später lebt er noch immer und veröffentlicht Videos für seine Follower:innen auf YouTube. Nun gab er ein neues Gesundheitsupdate.

Philipp Mickenbecker litt unter Madenbefall in seiner Brust

Der Optimismus und die Lebensfreude, die Philipp Mickenbecker ausstrahlt ist bewundernswert, wenn man sich sein Schicksal einmal vor Augen führt. Bereits Anfang Mai hatte Mickenbecker ein Video auf YouTube veröffentlicht, bei dem es den Zuschauer:innen das Blut in den Adern gefrieren ließ. Der junge Mann erzählte davon, dass wohl eine Fliege Eier in seine offene Tumor-Brustwunde gelegt haben muss, denn eines Tages entdeckte er unter seinem Verband hunderte Maden, die sich durch sein Fleisch fraßen. Die Maden mussten operativ entfernt werden. Philips Schicksal können Sie hier nachlesenund die Maden-Story im Video (unten) ansehen.

Philipp Mickenbecker mit neuem Update auf YouTube

In seinem neuesten Video sagt Philipp zuerst, dass die "Maden immerhin alle wieder weg sind, also das Problem hat sich erledigt." Seitdem gehe es dem Webvideo-Produzenten jedoch leider "nicht so gut". "Einfach, weil ich krass Schmerzen hab", erklärt Philipp. Er erzählt, dass er das ganze letzte Jahr so gut wie kein Schmerzmittel nehmen musste. Mittlerweile machen sich aber nicht nur immer mehr Schmerzen bemerkbar, auch die Atemnot werde immer schlimmer. Im Video zeigt Philipp seinen Fans ein CT seines Brustkorbs und erklärt: "Da hab ich in letzter Zeit einfach ziemlich Atemnot bekommen, weil der Tumor hier unten das Herz verschiebt und das Herz in die Lunge gedrückt wird und ich von daher nicht so gut atmen kann, nicht so gut reden kann."

Löcher in der Lunge, Loch in der Brust - doch YouTuber bleibt positiv

Und trotzdem versucht er, weiterhin das Positive nicht aus den Augen zu lassen. Er sagt: "Ich find's trotzdem irgendwie krass, dass es mir noch so gut geht, obwohl es echt so ein riesiger Tumor einfach ist." Mittlerweile könne man durch die große Wunde bereits Philipps Herzbeutel sehen. Auch im Lungengewebe befänden sich mittlerweile große Löcher, so Philipp.

Mickenbecker holte erneut ärztlichen Rat ein: Gibt es Hoffnung?

Philipp reagiert in seinem Video auch auf Zuschauer:innen-Kommentare, die ihm vorwerfen, er würde auf seinen "Körper scheißen und einfach nichts machen", statt sich von Ärzten behandeln zu lassen. Dem sei nicht so. Erneut hätte er seine Ärzte gebeten, sich seine Werte und CTs anzuschauen und zu beraten, ob eine Operation infrage käme. Der Arzt stimmte zu und erklärte Philipp, er werde andere Ärzte um Hilfe bitten. Doch sobald der Arzt einen Blick auf Philips neueste Computertomographie warf, war dem Mediziner klar, dass eine Operation ausgeschlossen sei. "Dann hat der die Bilder gesehen und meinte so, nee er muss jetzt keinen Kollegen mehr fragen. Da ist einfach nix mehr zu machen", so Philipp Mickenbecker. "Auch nicht mit Chemotherapie oder so was. Haben die mir ganz klar gesagt, dass ich bei einer Chemotherapie sterben würde."

Philipp Mickenbecker verliert seinen Glauben an Gott nicht

Dennoch: Seinen Glauben an Gott würde Philipp durch seine Krankheit nie verlieren. Im Video, das er Anfang Mai zu den Maden in seiner Brust gepostet hat, verglich er seine Situation mit der von Hiob aus der Bibel, der von Gott und Satan in seinem Gottesglaubengeprüft wurde. Der Teufel nahm Hiob alles, doch Hiobs Glaube an Gott blieb. Auch in seinem neuesten Video bekräftige Philipp Mickenbecker seinen Glauben. Dieser scheint dem jungen Mann tatsächlich gutzutun: Trotz Atemnot und Schmerzen strahlt Philipp das ganze Video über. Wir wünschen Philipp alles Gute und trotz der traurigen Aussichten gute Besserung. 

Schon gelesen? Krebs im Endstadium! YouTube-Star verrottet bei lebendigem Leib

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser