09.12.2020, 11.07 Uhr

Prinz Harry und Meghan Markle: Royals in der Kritik! Will Meghan jetzt etwa US-Präsidentin werden?

Wollen Prinz Harry und Meghan Markle etwa die britische Königsfamilie ausstechen? Für ihre Wohltätigkeitsorganisation Archewell hagelt es heftige Kritik. Fans vermuten hinter der Aktion einen perfiden Plan.

Prinz Harry und Meghan Markle wollen der britischen Königsfamilie angeblich Konkurrenz machen. Bild: dpa

Von wegen Neustart in den USA. Bereits über ein halbes Jahr leben Prinz Harry und Meghan Markle gemeinsam mit Söhnchen Archie in den USA. Neben allerhand Stress und zahlreichen Negativ-Schlagzeilen brachte der Umzug vor allem eines: nämlich Kummer. Vor allem Prinz Harry soll sich Berichten zufolge mehr und mehr verloren in seiner neuen Heimat fühlen. Experten behaupten nun sogar, "Prinz Harry habe sich selbst verloren".

Prinz Harry und Meghan Markle starten mit Archewell durch

Schuld daran soll vor allem seine Ehefrau Meghan Markle sein. Wie der britische "Daily Star" aktuell berichtet, wollen der Herzog von Sussex und seine Frau demnächst eine Ehrenliste über ihre Wohltätigkeitsorganisation Archewell veröffentlichen. Und das könnte mal wieder für mächtig Ärger sorgen, allen voran für Prinz Harry. Mit Archewell wollen Harry und Herzogin Meghan sowohl Wohltätigkeitsorganisationen als auch Einzelpersonen für ihre Verdienste in Sachen Bildung und Umweltschutz ehren.

Wollen Herzogin Meghan und Prinz Harry damit die britische Königsfamilie ausstechen?

Böse Zungen behaupten nun, dass das Paar damit versuchen wolle, der britischen Königsfamilie Konkurrenz zu machen. Nicht nur im Netz hagelt es heftig Kritik. Kommentator Darren Grimes teilte auf seinem YouTube-Kanal mächtig gegen die Ex-Royals aus. "Meghan Markle und Prinz Harry haben ihre königlichen Titel und Privilegien behalten und verwenden sie nun, um Menschen mit Lob zu überschütten, als wären sie selbst regierende Monarchen einer Nation", polterte Grimes auf seinen sozialen Kanälen.

Kommentator Darren Grimes sicher: Prinz Harry hat sich selbst verloren

Weiter erklärte er: "Prinz Harry hat einfache Prinzipien und Pflichten gegenüber der Königin und seinem Land über Bord geworfen." Nach Grimes' Auffassung habe Prinz Harry die Monarchie aufgegeben. Seiner Meinung nach habe sich der Briten-Prinz bereits selbst verloren. Dann spricht er Prinz Harry direkt an: "Sie sagten, sie hätten ihre königlichen Pflichten für ein privateres Leben aufgegeben, mein Gott, sie haben eine seltsame Art, damit umzugehen, nicht wahr?", nimmt Darren Grimes kein Blatt vor den Mund.

So reagieren Prinz Harry und Meghan Markle auf die Kritik

"Für mich ist klar, dass sich Meghan und Harry hier nicht überbieten lassen wollen. Nachdem sie sich nun von ihren königlichen Pflichten zu Hause verabschiedet haben, haben sie beschlossen, ihr eigenes Ehrensystem aufzubauen. Für wen hält sich dieses Königspaar?", poltert der Moderator weiter. Und wie reagieren Meghan Markle und Prinz Harry auf die Anschuldigungen? Als Antwort auf die Kritik sagte Archewells Pressesekretärin Toya Holness: "Wir freuen uns darauf, in den kommenden Wochen mehr über die Arbeit von Archewell zu berichten, aber jede Andeutung, dass sie es mit der britischen Ehrenliste aufnehmen will, ist falsch."

Royal-Fan behauptet: Meghan will Präsidentin werden

Auch immer mehr Royal-Fans wenden sich von dem Paar ab. Unter dem aktuellen "Daily Star"-Artikel machen sie ihrem Ärger Luft. Neben dem Kommentar "Sad people" (zu Deutsch: Traurige Leute) findet sich noch ein weiterer heftiger Wut-Post, der sich vor allem gegen Meghan Markle richtet. "She wants to be the President and live in the White House , She is a Total Lunatic." (zu Deutsch: Sie will Präsidentin werden und im Weißen Haus leben, sie ist eine totale Wahnsinnige.), teilt dieser User mächtig gegen die ehemalige Schauspielerin aus. Ob diese Aussage tatsächlich der Wahrheit entspricht? Das bleibt abzuwarten.

Lesen Sie auch: Baby-News, Todes-Drama, Diebstahl! Royals zwischen Glück und Leid

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de