16.05.2020, 07.25 Uhr

Phil May ist tot: Tod in Corona-Krise! "The Pretty Things"-Sänger stirbt mit 75 Jahren

Die Musikwelt trauert um Phil May, den Sänger der Band The Pretty Things. Mitten in der Corona-Krise musste sich der 75-Jährige einer Not-Operation unterziehen, bei der es zu Komplikationen kam. Die Familie hat den Tod bereits bestätigt.

Phil May ist tot. Bild: dpa (Symbolbild)

Die Musikwelt trauert um einen weiteren toten Star. Wie der britische "Daily Star" aktuell unter Berufung auf die Familie des Toten berichtet, ist der Sänger der Band The Pretty Things, Phil May, im Alter von 75 Jahren im englischen Norfolk gestorben.

Lesen Sie auch: Krebs-Schock! Spanischer Royal stirbt mit nur 27 Jahren

Phil May ist tot - Sänger gestorben nach Not-OP in Corona-Krise

Wie das Blatt berichtet, hat die Familie den Tod und die Todesursache von Phil May bereits bestätigt. In einer Erklärung der Familie heißt es: "Phil May starb am Freitag, dem 15. Mai, um 7.05 Uhr im Queen Elizabeth Hospital in Kings Lynn, Norfolk."

Wie die Familie weiter ausführt, habe sich die Familie des Musikers ob der Coronakrise in Selbstisolation befunden, die Regeln des Lockdowns in Großbritannien befolgt. "Er[...]hatte während der Woche einen Sturz von seinem Fahrrad erlitten und sich einer Hüftnotoperation unterzogen, woraufhin Komplikationen auftraten.", heißt es in dem Schreiben hinsichtlich der Todesursache weiter.

Phil May: Pretty-Things-Sänger hatte vor seinem Tod gesundheitliche Probleme

Offenbar hatte der Sänger schon seit geraumer Zeit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen: "Phil war seit einiger Zeit bei schlechter Gesundheit, seitdem die Pretty Things am 13. Dezember 2018 ihr letztes Live-Konzert 'The Final Bow' im Indigo, O2, gespielt hatten, wo sie von ihren alten Wegbegleitern David Gilmour und Van Morrisonauf der Bühne begleitet wurden.", lässt die Familie weiter wissen.

Phil May wurde am 9. November 1944 in Dartford, Kent, geboren. Als Sänger von The Pretty Things, deren Gründungsmitglied er war, feierte er in den 1960er Jahren mit der R'n'B-Gruppe Erfolge. Während die britische Band in den USA nicht so berühmt war, wie andere britische Bands ihrer Zeit, wurden sie in Europa und in Neuseeland zu einem Dauerbrenner. Ihr größter Hit dürfte "She's A Lover" sein. Die Band hatte nachweislich großen Einfluss auf Künstler wie David Bowie, Aerosmith, The Ramones, Bob Dylan, die Sex Pistols, die White Stripes, Kasabian, The Lightning Seeds und mehr.

The Pretty Things bei Facebook finden Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Tote Promis 2019 Diese Stars sind 2019 gestorben
zurück Weiter Diese Stars sind 2019 gestorben (Foto) Foto: [M] Jack Abuin/ImageCollects/bukley/ImageCollectimago/Strussfoto/spot on news Kamera

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser