In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
22.01.2020, 07.54 Uhr

Joseph Hannesschläger (†57) ist tot: Der letzte Wunsch des "Rosenheim Cops"-Stars bleibt unerfüllt

Joseph Hannesschläger musste viel zu früh von uns gehen. Mit nur 57 Jahren hat der "Die Rosenheim Cops"-Star den Kampf gegen den Krebs verloren. Sein letzter Wunsch bleibt nun unerfüllt.

Joseph Hannesschläger hat den Kampf gegen den Krebs verloren Bild: imago images/Sven Simon/spot on news

Es ist eines der vielen Schicksale, die betroffen machen: Im Alter von nur 57 Jahren ist der beliebte TV-Star Joseph Hannesschläger an Krebs gestorben.2018 wurde bei dem Schauspieler ein endokriner Tumor diagnostiziert. Seit der Diagnose kämpfte der "Rosenheim-Cop" tapfer gegen den Krebs. Doch diesen Kampf hat er nun verloren. Am 20. Januar erlag er im Hospiz der Barmherzigen Brüder in München,von dem aus er vor einigen Tagen erst einen letzten Instagram-Beitrag verfasst hatte, seinem Krebsleiden.

Joseph Hannesschläger (†57) ist tot: Freund und Kollegen trauern um "Rosenheim-Cop"

Die Anteilnahme am Tod des beliebten Schauspielers ist überwältigend. In den sozialen Netzwerken verabschiedeten sich Dutzende Freunde, Kollegen, Wegbegleiter und Fans von Joseph Hannesschläger. Sie bekundeten ihr Beileid und hoben seine Leistungen als Schauspieler und Mensch noch einmal hervor.

"Rosenheim-Cops"-Team verabschiedet sich mit Traueranzeige von Joseph Hannesschläger

Tief bestürzt ist auch das gesamte "Die Rosenheim-Cops"-Team. Mit einer großen, viertelseitigen Anzeige in der "Süddeutschen Zeitung" verabschiedet sich der Produzent der "Rosenheim-Cops", Alexander Ollig, "in stillem Gedenken" im Namen aller Kollegen von Joseph Hannesschläger. Die Todesanzeige wurde auch von den Verantwortlichen der Filmgesellschaft Bavaria sowie von der für Spielfilme und Serien zuständigen Firma ZDF Enterprises aufgegeben.

Joseph Hannesschlägers letzter Wunsch bleibt unerfüllt

Besonders tragisch: Joseph Hannesschlägers letzter Herzenswunsch, ein persönliches Buch für seine Freunde und Fans, bleibt nun unerfüllt. Wie die "Bild"-Zeitung aktuell berichtet, wollte er das Werk mit lustigen Anekdoten aus seinem Leben sowie besonderen Begegnungen füllen. Ein Verleger sollte ihn laut "Bild" eigens dafür im Hospiz interviewen. Denn schreiben konnte der 57-Jährige am Ende seines Lebens nicht mehr. Sein rechter Arm war durch die Krebserkrankung schwer gelähmt.

Beerdigung von Joseph Hannesschläger in München: Christian Ude soll Trauerrede halten

Joseph Hannesschläger wird auf dem Münchner Ostfriedhof beigesetzt, meldet die "Bild"-Zeitung. Dort seien auch seine Eltern bestattet. Der Termin stehe allerdings noch nicht fest. Der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (72), der den "Rosenheim-Cops"-Star kurz vor dessen Tod noch einmal im Hospiz besuchte, soll die Trauerrede halten. "Ich werde erzählen, mit welcher Tapferkeit Joseph dem Ende entgegenging. Dass er die Hoffnung nie verlor, obwohl er mit unglaublicher Nüchternheit die Situation erfasst hatte", sagte der SPD-Politiker zu "Bild".

Letztes Treffen von Joseph Hannesschläger und Christian Ude im Hospiz

Ude war mit dem "Rosenheim-Cops"-Star seit Jahren befreundet. Er war auch am Abend vor Hannesschlägers Tod an seinem Bett und sagte später: "Ich habe gespürt, dass er meine Worte nicht mehr aufnimmt, nur noch meine Stimme. Als ich ihm über den Kopf streichelte, hat er geschmunzelt. Das war seine einzige Reaktion. Ich wusste, jetzt geht es zu Ende."

Frau Bettina war bis zum Schluss an Joseph Hannesschlägers Seite

Hannesschlägers Frau Bettina war bis zum Schluss an seiner Seite. Auch sie soll im Hospiz geschlafen haben, um bei ihrem Mann zu sein. Im Sommer 2018 erst hatte das Paar geheiratet. Bettina soll ihm, so berichtet es die "Bild"-Zeitung, die Hand gehalten haben, als er starb.

Wie alles begann: Sehen Sie hier die erste Staffel der "Rosenheim-Cops".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind im Jahr 2020 verstorben
zurück Weiter Albert Uderzo, Asterix-Zeichner (25.04.1927 - 24.03.2020) (Foto) Foto: Francois Walschaerts / epa belga / picture alliance / dpa Kamera

fka/bua/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser