Uhr

Wladimir Putin: Top-General entlassen! Kreml-Chef befiehlt Militär-Säuberung

Gnadenlos geht Wladimir Putin mit seinen Militärs ins Gericht. Aufgrund der Verluste im Ukraine-Krieg musste nun Generaloberst Andrej Serdjukow seinen Posten räumen. Der Kreml-Chef hat eine Säuberung der oberen Reihen befohlen.

Wladimir Putin soll seinen Top-General ersetzt haben. Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Mikhail Metzel

Seit fast drei Monaten tobt der unerbittliche Krieg von Wladimir Putin gegen die Ukraine. Unzählige Verluste musste Russland seit seinem Einmarsch am 24. Februar 2022 bereits hinnehmen. Jeden Tag kommen neuen tote Putin-Soldaten hinzu. Zu viele, wenn es nach Wladimir Putin geht. Seiner Wut über die massiven Verluste soll der Kreml-Tyrann nun mit einer Säuberung unter seinen Militärs Luft gemacht haben. Wie aktuell die britische "The Sun" berichtet, schaltete der russische Präsident einen seiner Top-Generäle aus.

Wladimir Putin säubert Militär - Generaloberst wegen Verlusten im Ukraine-Krieg entlassen

Generaloberst Andrej Serdjokow wurde entlassen, weil die rund 50.000 toten Soldaten laut Putins Auffassung auf seine Kappe gehen. Serdjukow sei Schuld an den "Massenopfern" unter den russischen Elite-Fallschirmjägern. Sein Nachfolger soll laut ukrainischer Berichte Generaloberst Michail Teplinsky sein, der wiederum als "Schlächter von Butscha" bekannt ist. Die britische Regierung hatte Serdjukow zuvor wegen seiner Beteiligung an den Massentötungen von Zivilisten in Kiew sanktioniert.

Wladimir Putin unter Schock - massive Verluste im Ukraine-Krieg deuten Niederlage an

Die Säuberung seiner Militärriege stellt einen verzweifelten Versuch Putins dar, im Ukraine-Krieg wieder Oberhand zu gewinnen. Mit der Entlassung von Generaloberst Serdjukow statuiert der Kreml-Tyrann ein Exempel: Wer nicht erfolgreich ist, wird ausgeschaltet. Der Top-General muss als Sündenbock für die schlechte Leistung der russischen Truppen und die hohen Verluste im Ukraine-Krieg herhalten.

Wladimir Putin in Panik: Säuberung auf militärischer Führungsebene

Bisher galt der 60 Jahre alte Serdjukow einer der besten militärischen Köpfe des Landes. Er ist Veteran und wurde bereits als "Held Russlands", die höchste militärische Auszeichnung im Land, geehrt. Der Kreml selbst hat alle Änderungen, die auf der militärischen Führungsebene während des Ukraine-Krieges vorgenommen worden, unter Verschluss gehalten. So wurde auch die Entlassung Serdjukows von Moskau bisher nicht bestätigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de