Uhr

Brandanschlag in Moskau: Molotow-Cocktail auf Putins Kreml-Palast geschleudert

Feuriger Gruß an Wladimir Putin: Ein Unbekannter hat mit einem Molotow-Cocktail einen Brandanschlag auf den Kreml im Moskau verübt. Ein TikTok-Video zeigt die Tat aus der Augenzeugenperspektive.

Der Kreml-Palast im Herzen Moskaus ist offenbar mit Molotow-Cocktails beworfen worden. Bild: picture-alliance/ dpa | epa Yuri Kochetkov

Der Kreml im Herzen Moskaus gehört zu den eindrucksvollsten Wahrzeichen der russischen Hauptstadt. In der aus dem Mittelalter stammenden Burganlage am Ufer der Moskwa hat heute der russische Präsident Wladimir Putin seinen Wohnsitz und seine Amtsräume. Nun wurde das Wahrzeichen jedoch zum Schauplatz eines Brandanschlags, wie ein Videoclip auf der Plattform TikTok belegt.

Molotow-Cocktails auf Wladimir Putins Palast in Moskau geworfen

In dem kurzen Video, das von einem User mit dem Namenden_di1232 hochgeladen, ist ein unbekannter Mann zu sehen, der sich mit einem Molotow-Cocktail als Brandbombe dem Kreml nähert. Kurz danach ist zu erkennen, wie der Mann den Brandsatz auf den Won- und Geschäftssitz Wladimir Putins schleudert und damit kleinere Brände an der Gebäudewand auslöst. Ebenfalls deutlich zu sehen: schwarze Rußflecke, die der Molotow-Cocktail an den markanten roten Ziegeln des Kreml hinterließ.

Augenzeugen-Video von Brandanschlag auf Kreml-Palast geht viral

Gefilmt wurde der in den sozialen Netzwerken verbreitete Clip offenbar von einer Person in einem sich bewegenden Fahrzeug. Das ursprüngliche Video wurde zwar inzwischen samt des Urheber-Accounts bei TikTok gelöscht, der Clip verbreitet sich in sozialen Netzwerken wie Twitter allerdings weiter wie ein sprichwörtliches Lauffeuer. auch örtliche Medien nahmen den Videoclip in ihre Berichterstattung auf, unter anderem auf dem belarussischen Nachrichtenkanal Nextra Live war das TikTok-Video zu sehen.

Unbekannt ist, ob der mutmaßliche Brandstifter nach seiner Tat festgenommen wurde oder entkommen konnte. Über Schäden am Kreml-Palast durch die Brandsätze liegen ebenfalls keine offiziellen Informationen vor.

Schon gelesen? Kreml-Sprecher verrät, wann Putin Atomwaffen einsetzen würde

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de