Uhr

Wladimir Putin: Atomrakete abgefeuert? Russland veröffentlicht altes Video-Material

Die Angst vor einem Atomkrieg ist inmitten der Ukraine-Invasion durch Russland allgegenwärtig. Wladimir Putin hat dem Westen nun einmal mehr gedroht. Der Kreml veröffentlichte Video-Material, das den Start einer Zirkon-Atomrakete zeigt.

Putin hat Video-Material alter Raketentests veröffentlicht. Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Alexei Druzhinin

Es ist das Szenario, das aktuell Menschen auf der ganzen Welt fürchten: Wladimir Putin drückt den roten Knopf und feuert Atomraketen ab. Mitten im Ukraine-Krieg schürt der Kreml-Chef nun einmal mehr die Angst der Menschen vor einem Atomkrieg. Wie das Nachrichtenportal "mirror.co.uk" berichtet, veröffentlichte der Kreml Video-Material, das den Start einer Zirkon-Atomrakete zeigt. Hat der russische Präsident seine Drohungen etwa wahr gemacht und eine Atombombe abgefeuert?

Atomrakete abgefeuert! Russland teilt schockierendes Video-Material im Ukraine-Krieg

Zum Glück nicht! Laut "Mirror" handelt es sich bei den Aufnahmen um altes Filmmaterial, das bereits im Dezember aufgenommen und bewusst zurückgehalten wurde, um es später einzusetzen. Abgeschossen wurde die Mach-9-Zirkon-Rakete von der Fregatte "Admiral Gorshkov" im Weißen Meer. Veröffentlicht wurde das Video von TV Zvezda, einem Kanal, der dem russischen Verteidigungsministerium untersteht.

Wladimir Putin schürt Angst vor Atomkrieg - Gegner Russlands chancenlos bei Abschuss von Zirkon-Rakete

Zusammen mit dem Video-Material wurden Informationen über die abgeschossene Atomrakete veröffentlicht. Laut Sender ist die Zirkon-Hyperschallrakete so schnell, dass das Luftverteidigungssystem des Gegners ihren Einschlag nicht rechtzeitig erkennt. "Tatsächlich wird ihr Start erst bekannt, nachdem das Ziel getroffen wurde", so der russische TV-Sender. Auch der Kommandant der Fregatte, Hauptkapitän Igor Krokhmal, zeigte sich fasziniert von der Atomrakete. "Niemand wird den Raketenstart oder ihren Flug sehen. Sie werden nur sehen, wann die Rakete das Ziel trifft."

Wladimir Putin warnt Westen vor Einmischung in Ukraine-Krieg

Mit der Veröffentlichung des Video-Materials verfolgt Wladimir Putin ein klares Ziel: Der Kreml-Chef will den Westen einmal mehr von einer aktiven, militärischen Einmischung in den Ukraine-Krieg abhalten. Sollten die USA oder andere Nato-Verbündete die Ukraine unterstützen, so schreckt der russische Präsident nicht davor zurück, die Zirkon-Raketen tatsächlich gen Westen abzufeuern.

Kreml-Chef Putin schwärmt von neuen Zirkon-Atomraketen

Wladimir Putin hatte bereits im Dezember im Anschluss an die Raketentests von den neuartigen Zirkon-Raketen geschwärmt. "Zirkon sind unsere neuesten Raketen, die vom Meer aus auf Seeziele und Landziele abgefeuert werden. Die Tests wurden erfolgreich und fehlerfrei durchgeführt.Dies ist ein großes Ereignis für unser Land, ein bedeutender Schritt zur Verbesserung der Sicherheit Russlands, zur Steigerung (unserer) Verteidigungsfähigkeit."

Lesen Sie auch:Experte gibt Prognose: So könnte der Putins Krieg enden!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/sba/news.de