Uhr

Ricarda Lang: Kurz vorher hielt sie Bundestagsrede! Grünen-Politikerin positiv auf Corona getestet

Kurz vorm Bundesparteitag und der Wahl des neuen Parteivorstands der Grünen wurde die Ricarda Lang positiv auf das Coronavirus getestet. Die Politikerin machte das Test-Ergebnis auf Twitter öffentlich. So reagiert das Netz!

Ricarda Lang wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Bild: picture alliance/dpa | Michael Kappeler

Schock für Ricarda Lang: Kurz vor dem für sie so wichtigen Bundesparteitag hat sich die Kandidatin für den Parteivorsitz der Grünen mit dem Coronavirus infiziert. Das habe ein PCR-Test am Mittwochabend ergeben, schrieb die Politikerin am Donnerstag auf Twitter.

Trotz Impfung! Ricarda Lang positiv auf Coronavirus getestet

"Nach meiner ersten Rede im Bundestag fuhr ich gestern nach Hause für eine Videokonferenz und bekam am Abend per E-Mail das Ergebnis des PCR-Tests, den wir vor dem Parteitag am Wochenende standardmäßig zur Sicherheit durchgeführt haben", heißt es in dem Tweet von Ricarda Lang. Im Bundestag hatte die Grünen-Politikerin während der Orientierungsdebatte zur Corona-Impfpflicht eine Rede gehalten. Sie habe sich jetzt zuhause isoliert und ihre Risikokontakte benachrichtigt, teilte sie mit. "Zum Glück bin ich dreifach geimpft, mir geht es gut und ich verspüre keine Symptome", schreibt sie in ihrem Twitter-Thread. "Wir wissen, dass die Impfung sehr zuverlässig vor schweren Verläufen und dem Tod schützt, aber vor allem bei Omikron weiter das Risiko besteht, sich anzustecken." Ricarda Lang appelliert an alle, sich impfen zu lassen und auf Mitmenschen achtzugeben.

"Schön im Bundestag gespreadet!"So reagiert Twitter auf den positiven Corona-Test von Ricarda Lang

Mit ihrem Thread sorgt die Grünen-Politikerin für mächtig Wirbel auf Twitter. Neben zahlreichen Genesungswünschen mischen sich auch Impfgegner unter die Kommentatoren. "Schön gespreadet im Bundestag und Leute infiziert. Aber zum Glück war es kein Ungeimpfter", heißt es in einem Tweet. Andere gehen mit ihrer Kritik sogar unter die Gürtellinie und beleidigen die Grünen-Politikerin - Stichwort Bodyshaming.

Grünen-Politikerin kandidiert als neue Parteichefin

Die Grünen halten am Freitag und Samstag einen digitalen Parteitag ab. Im Berliner Velodrom präsent ist nur ein kleiner Personenkreis. Die mehreren Hundert Delegierten schalten sich per Internet zu. Am zweiten Tag der Veranstaltung stehen Neuwahlen der Führungsriege an. Die 28-jährige Sozialpolitikerin Lang gehört dem linken Flügel an und kandidiert gemeinsam mit dem 46-jährigen Außenpolitiker Omid Nouripour vom Realo-Flügel als neues Führungsduo. Ihre Bewerbungsrede für die Wahl zur neuen Grünen-Chefin beim Parteitag am Samstag werde Lang nun digital halten.

Lesen Sie auch: Ungeimpfte Politikerin an Covid erkrankt! SO reagierte das Netz.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de/dpa