28.04.2021, 13.06 Uhr

Melania Trump: So fies missbrauchte Donald Trump seine Frau

Es war wohl ein Geburtstag zum Vergessen für Melania Trump. Wieder einmal hat Donald Trump seine Ehefrau bitter enttäuscht. Statt einer romantischen Überraschung musste die ehemalige First Lady einen fiesen Missbrauch erleben.

Donald Trumps Geburtstagsüberraschung für Melania Trump ist wahrlich zum Heulen. Bild: dpa

So hatte sich Melania Trump ihren 51. Geburtstag am 26. April nicht vorgestellt. Aber eigentlich hätte sie es ja auch wissen müssen. Immerhin ist Donald Trump nicht gerade bekannt dafür, seine Ehefrau mit einem einfallsreichen Präsent zu beschenken. Stattdessen nutzte Donald Trump Melanias Geburtstag (wie sollte es auch anders sein), um seine eigenen Ziele zu verfolgen. Heraus kam dabei eine ziemliche fiese Nummer, die selbst für Trumps Verhältnisse ganz schön daneben war.

Melania Trump fies missbraucht zum 51. Geburtstag von Mann Donald Trump

Man könnte es schon fast als "Missbrauch" bezeichnen, was Donald jüngst mit seiner Ehefrau Melania abgezogen hat. Denn statt seiner Frau beispielsweise ein romantisches Dinner zu spendieren, missbrauchte Donald Trump Melania Trumps Geburtstag kurzerhand für seine eigenen Zwecke. Gemeinsam mit den Republikanern nutzte er Melanias Ehrentag, um Spenden für seine Partei zu sammeln.

Donald Trump nutzt Melanias Geburtstag, um Spenden für seine Partei zu sammeln

Um "das Erbe von Trump zu verteidigen", wurden sämtliche Gratulanten Melanias dazu aufgerufen, 100 Dollar (entspricht ca. 828 Euro) für den früheren US-Präsidenten zu spenden. Dafür hatte Trumps Team bereits am Wochenende Tausende E-Mails an republikanische Unterstützer verschickt, in der sie die Trump-Anhänger dazu aufforderten, eine digitale Geburtstagskarte für Melania zu unterschreiben und gleichzeitig zu spenden. Das zumindest behauptet aktuell die "The Times".

Trump-Anhänger mit Geburtstagskarte für Melania zum Spenden verführt

Ganz im Stil von Donald Trumps alten Tweets waren in der Mail natürlich auch jede Menge Großbuchstaben enthalten. "Wir wissen, wie viel IHNEN die First Lady bedeutet, also geben wir Ihnen NOCH EINE Chance, ihre Karte zu unterschreiben, aber Sie müssen SCHNELL HANDELN!", soll laut "Times" in der Mail gestanden haben. Doch das war noch längst nicht alles, worum Trump seine Anhänger in der E-Mail gebeten hat. Nachdem die Unterstützer der Partei die Geburtstagskarte unterschrieben hatten, wurden sie zu einer Seite weitergeleitet, die sie dazu aufforderte, eine Spende zu tätigen, um eine beträchtliche Summe in die Parteikasse zu spenden.

So fies sind Trumps Spenden-Methoden

Die empfohlene 100-Dollar-Option wurde dabei automatisch ausgewählt, um ja zu verhindern, das weniger gespendet wird. Auf der Seite, auf der ein Schnappschuss von Melania zu sehen war, stand: "Wir arbeiten hart daran, das Trump-Vermächtnis vor Biden und der radikalen Linken zu schützen, aber wir brauchen Sie, um uns zu verbinden!" Weiter hießt es: "Wir brauchen heute nur noch ein paar Spenden, um auf Kurs zu bleiben, stehen Sie schnell auf und helfen Sie uns, die Lücke zu schließen?"

Dies war nicht das erste Mal, dass Trumps Anhänger mit Aufrufen bombardiert wurden, in die Tasche zu greifen. So hatte es in der Vergangenheit bereits mehrere Beschwerden über von Trump gesponserte E-Mails gegeben, in denen seine Anhänger zu Spenden aufgerufen wurden. Es ist nicht bekannt, wie Melania über die jüngste Aktion ihres Mannes denkt. Immerhin wurde sie dreist für Trumps Zwecke missbraucht. Nicht gerade das schönste Geburtstagsgeschenk...

Lesen Sie auch: Nach der Trennung! Joe Biden macht Melania das schönste Geschenk

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser