Uhr

Wladimir Putin: Russland verbündet sich mit China! Angst vor Drittem Weltkrieg wächst 

Wladimir Putin fühlt sich vom "Westen" ungerecht behandelt. Um sich gegen die EU und die USA zu behaupten, geht der russische Präsident ein Militärbündnis mit China ein. Schlechte Nachrichten für Europa und den Rest der Welt. Droht bald der Dritte Weltkrieg?

Der russische Präsident Wladimir Putin geht ein Militärbündnis mit China ein - damit wollen sich die beiden Länder gegen den "Druck" der Westemächte wehren. Bild: picture alliance/dpa/Pool Sputnik Kremlin/AP | Mikhail Metzel

Wladimir Putin plant ein Militärbündnis mit China, um sich besser gegen die westlichen "Bedrohungen" verteidigen zu können. Der russische Verteidigungsminister Sergei Shoigu lobte die geplante Entsendung russischer Truppen nach China - die beiden Länder wollen sich damit laut eigenen Angaben gegen die destabilisierenden Schritte durch die USA in der Nähe chinesischer Gewässer und russischer Grenzen wehren.

China und Russland mit gemeinsamer Militärstrategie

Wie der britische "Express" auf seinem Onlineportal berichtet, legten Russland und China anlässlich des 20. Jahrestages der guten Nachbarschaft und freundschaftlichen Zusammenarbeit offiziell neue Pläne für eine gemeinsame Militärstrategie vor. In einem Videoanruf zwischen dem chinesischen Verteidigungsminister Wei Fenghe und dem russischen Verteidigungsminister Sergei Shoigu am Dienstag erhoben die Minister starke Vorwürfe gegen die sogenannten amerikanischen Versuche, "Störungen und Sabotage des regionalen Friedens und der Stabilität" zu erzwingen.

USA betreten chinesische Gewässer - China reagiert sauer

Vor der Konferenz veröffentlichte Shi Yi, ein Sprecher des chinesischen Verteidigungsministeriums, eine Erklärung, in der er die USA scharf dafür kritisierte, ihren Lenkwaffenzerstörer "USS Milius" durch die Taiwanstraße navigiert zu haben. Shi Yi sagte: "Diese Aktion der US-Seite hat Sicherheitsrisiken geschaffen und die regionale Stabilität untergraben. Die Truppen des PLA Eastern Theatre Command werden alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um allen Bedrohungen und Provokationen entschlossen entgegenzutreten und Chinas nationale Souveränität und territoriale Integrität zu schützen."

Spannungen zwischen USA und China wegen Taiwan - Russland profitiert

Die Spannungen rund um die Insel Taiwan nehmen zu, seit Präsident Xi Jinping 2019 angekündigt hatte, Taiwan wieder mit dem chinesischen Festland "zu vereinen" - notfalls mit Gewalt. Die USA bestritten die Vorwürfe und behaupteten, die USS Milius sei "in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht durch internationale Gewässer gezogen". Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, meinte hingegen: "Die US-Kriegsschiffe haben im Namen der 'Freiheit der Schifffahrt' wiederholt die Muskeln spielen lassen, Provokationen und Ärger in der Taiwanstraße geschürt. Die US-Seite sollte ihre Fehler sofort korrigieren, aufhören, zu provozieren [...] und mit dem Feuer zu spielen, und eine konstruktivere Rolle für den Frieden und die Stabilität in der Region spielen."

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu erhob ähnliche Vorwürfe gegen die Vereinigten Staaten. "Wir stellen eine signifikante Intensivierung der Aktionen der amerikanischen strategischen Bomberluftfahrt in der Nähe der Grenzen Russlands fest", so Sergej Schoigu.

Verteidigungsminister von Russland und China mit Kriegs-Drohung gegen den Westen

Verteidigungsminister Wei Fenghe lobte seinen russischen Amtskollegen dafür, dass er sich gegen die US-amerikanischen Bedrohungen wehrte, und hob die künftige verstärkte Zusammenarbeit hervor: "Angesichts [...] des Drucks der USA sind China und Russland wie ein großer Berg vereint. Unsere Freundschaft ist unzerbrechlich. Gemeinsam treten wir der Hegemonie der USA entgegen und widersetzen uns dem falschen demokratischen Regime der USA, dem falschen Multikulturalismus sowie den neuen Erscheinungsformen des Kalten Krieges." Droht etwa ein Dritter Weltkrieg? Auch für Europa kann ein Militärbündnis aus Russland und China eine Bedrohung darstellen, wie schwierige Beziehungen zu den beiden Ländern in der Vergangenheit andeuten.

Schon gelesen?Neues Ultimatum! Russland droht mit Gas-Stopp

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/sba/news.de