Uhr

Coronavirus-News aktuell: Neue Symptome entdeckt! Leiden Sie an Long-Covid?

Bei Viruserkrankungen heißt "genesen" nicht immer auch "gesund". Besonders das Coronavirus sorgt häufig für hartnäckige Symptome, die lange anhalten. Woran Sie Long-Covid und Post-Covid erkennen, erfahren Sie hier.

Corona-News aktuell: Wie äußert sich Long-Covid und wann muss ich zum Arzt? Auf diese Symptome sollten Sie achten. Bild: (Symbolbild) Dzmitry/AdobeStock

Offiziell gelten Corona-Infizierte Wochen nach der Covid-Erkrankung als Genesen. Dabei leiden zahlreiche Betroffene noch immer an Symptomen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert auf ihrer Webseite über die neuesten Erkenntnisse über Long-Covid und Post-Covid. Auf folgende Warnsignale und Symptome sollten Sie achten.

Coronavirus-News aktuell: Long-Covid erkennen

Eine einheitliche Definition von Long-Covid gibt es bislang nicht. Wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert, zählen zu den Langzeitfolgen von Covid-19 "Beeinträchtigungen der körperlichen und psychischen Gesundheit sowie Einschränkungen in der Funktionsfähigkeit und Lebensqualität".

Long-Covid-Symptome aktuell: So äußern sich Langzeitfolgen von Covid-19

Die beobachteten Symptome von Long-Covid äußern sich unterschiedlich und treten sowohl einzeln als auch in Kombination sowie in unterschiedlichen Schweregraden auf. Dazu zählen:

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • eingeschränkte Belastbarkeit
  • Kopfschmerzen
  • Atembeschwerden und Kurzatmigkeit
  • Husten
  • Geruchs- und Geschmacksstörungen
  • Konzentrations- und Gedächtnisprobleme
  • depressive Verstimmungen
  • Schlaf- und Angststörungen
  • Brustschmerzen
  • Herzklopfen und Herzstolpern
  • Haarausfall
  • Kribbeln
  • Taubheitsgefühle
  • Nervenschmerzen
  • Tinnitus
  • Übelkeit
  • Nieren- und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus
  • Thrombosen

Unterschied zwischen Long-Covid und Post-Covid: Ab wann zum Arzt?

Unter Long-Covid versteht man in der Medizin Covid-Beschwerden, die noch Wochen nach der Corona-Infektion anhalten. Von Post-Covid ist die Rede, wenn die Symptome länger als 12 Wochen anhalten. Bemerken Sie die Symptome noch Wochen nach der "Genesung", so wird empfohlen, zunächst den Hausarzt aufzusuchen. Dieser wird weitere Behandlungsschritte einleiten oder den Betroffenen an Fachspezialisten überweisen. Wie "Bild" berichtet, können beispielsweise HNO-Ärzte die Patient:innen mithilfe eines Riechtrainings dabei unterstützen, den Geruchssinn wiederzuerlangen. Auch allgemeine Ruhe und Erholung seien wichtig bei der Genesung von Long-Covid-Symptomen.

Wie kann man Long-Covid und Post-Covid vorbeugen?

Weshalb einige Patienten unter Long-Covid leiden und andere nicht, ist nicht geklärt. Die beste Vorbeugung von Covid-Langzeitfolgen ist die Corona-Impfung. Andere Maßnahmen zur Vorbeugung sind bislang nicht hinreichend bekannt, da auch Long-Covid und Post-Covid häufig bei zuvor gesunden Menschen auftreten.

Schon gelesen? "Geimpft, genesen, gestorben!" Virologin warnt vor neuem 3G

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/fka/news.de

Themen: