Uhr

Wetter aktuell im September 2021: Unwetter droht! Herbststurm erfasst Deutschland

Am Donnerstag wird es ungemütlich in einigen Teilen Deutschlands. Sturmtief Tim zieht über die Bundesrepublik hinweg. Wo es besonders stürmisch werden kann und wie lange die Sturmböen sich halten, verrät die aktuelle Wettervorhersage.

Laut Meteorologen soll Tief Tim am Donnerstag Sturmböen über Deutschland bringen.  Bild: Adobe Stock/ by-studio

Die Hoffnungen auf ein mildes Wetter in den nächsten Tagen ist groß. Doch der erste Herbststurm pirscht sich heran. Laut Meteorologen naht Tief Tim und bringt Sturmböen mit.

Wettervorhersage aktuell: Tief Tim fegt über Teile Deutschlands hinweg

"Am Mittwoch ist noch alles ruhig durch den Hochdruckeinfluss", erklärte Meteorologe Georg Haas von "Wetter.com". Doch das Islandtief Tim legt sich ab Donnerstag über Skandinavien. Das sorgt dafür, dass wir in Deutschland unsere Hüte festhalten müssen. Denn durch das Hochdruckgebiet in Italien und Tief Tim bildet sich ein starker Druck, der uns sozusagen als Sturm um die Ohren weht. Meteorologen rechnen aktuell zwar mit keinen heftigen Sturmböen, aber sie können trotzdem ordentlich Fahrt aufnehmen.

Wetter in Deutschland am 23.09.: Hier wird es besonders stürmisch

Der Sturm braust von der Nord- und Ostsee bis in den Osten Deutschlands. An der Ostsee gibt es Gebietsweise Sturmböen von bis zu 110 km/h. In Richtung Dresden nimmt der Sturm etwas an Fahrt ab, aber die Geschwindigkeit kann trotzdem noch 60 bis 80 km/h bis nach Dresden erreichen. Auch in höheren Lagen im Harz, Thüringer Wald und Erzgebirge sind Sturmböen möglich.

Sturm oder Spätsommer ab Freitag? So wird das Wetter am 24. September

Bis in die Nacht hinein bleibt es stürmisch. Am Freitagmorgen lassen die starken Windböen aber wieder nach. Pünktlich zum Wochenende soll dann das Quecksilber auch wieder ansteigen und uns mit wärmeren Temperaturen verwöhnen. Im Nordosten rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit Temperaturen von 16 bis 17 Grad. Im Südwesten wird es sogar sommerlich mit 20 bis 24 Grad.

Vorsicht bei DIESEN Windgeschwindigkeiten

Bei Windgeschwindigkeiten von 80 km/h sollten Menschen aufpassen. Sie könnten vom Wind umgerissen werden oder Äste könnten auf einen stürzen. Zudem besteht an der Ostsee die Gefahr, dass Dachziegel herabfallen, warnt "Focus Online" aktuell.

Schon gelesen?Stürmische Zeiten! Prophezeit der Herbstmond etwa Unwetter?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de