Uhr

Sexueller Missbrauch in Bowling-Center: 16-Jährige von Jungen vergewaltigt - Täter filmten die Tat!

Es sollte ein ausgelassener Geburtstag im Bowling-Center werden. Doch der Ausflug endete für ein 16-jähriges Mädchen in einem Albtraum. Zwei Jungen hatten die Jugendliche in den Toiletten des Hollywood Bowl sexuell missbraucht. Ein dritter Junge filmte die Tat.

Das Mädchen wurde in einem Bowlingcenter in Großbritannien von zwei Jungen sexuell belästigt. Bild: Adobe Stock/Oleksandra

Es ist ein schrecklicher Vorfall, über den aktuell die britische "Daily Mail" berichtet. Ein 16-jähriges Mädchen wurde offenbar auf den Toiletten einer Bowlingbahn sexuell missbraucht. Ihre Horror-Tat hielten die Täter auf Video fest.

Schock-Vorfall in Bowling-Center: Mädchen (16) von zwei Jungen sexuell missbraucht

Dem Bericht nach wurde das Mädchen von zwei Jungen angegriffen, die sich in den Toiletten des Hollywood Bowl in Sheffield, Großbritannien, an dem Opfer vergangen haben sollen, während ein dritter die Tat mit seinem Handy filmte. Der Vorfall ereignete sich am Abend des 23. August, als das Mädchen auf einer Geburtstagsfeier im Valley Centertainment Komplex von drei Jungen angesprochen wurde. Die Ermittler der Polizei von South Yorkshire, die um 21.15 Uhr gerufen wurden, sagten, dass die Jungen das Mädchen aufhielten, als es eine Toilette betrat und es "in unangemessener Weise über seiner Kleidung berührten".

Kunden eilten der Jugendlichen zu Hilfe

Kunden seien der Jugendlichen zu Hilfe geeilt, als sie zwei andere Mädchen in den Toiletten schreien hörten. Zwei der Jungen konnten trotz der Verfolgung durch die Gäste fliehen. Ein dritter Junge wurde jedoch vom Sicherheitspersonal aufgehalten und nannte die Namen und Adressen der anderen Jungen. Die Polizei teilte mit, dass die drei Jugendlichen im Rahmen einer sogenannten "Community Resolution" behandelt wurden, was bedeutet, dass sie für das Vergehen nicht vorbestraft werden.

Bowlingbahn-Besitzer wollten Mutter mit Gutschein von Beschwerde abhalten

Eine Resolution kann oft eine Entschuldigung, ein Angebot zur Entschädigung oder ein Versprechen zur Wiedergutmachung von kriminellen Schäden bedeuten. Die Jungen wurden außerdem vom Veranstaltungsort ausgeschlossen, heißt es. Dennoch erhebt die Mutter des 16-jährigen Opfers schwere Vorwürfe gegen die Chefs der Bowlingbahn. Sie behauptet, dass diese versucht hätten, ihre Beschwerde zu verhindern, indem sie ihr einen kostenlosen Gutschein und Freikarten angeboten hätten.

"Es ist äußerst besorgniserregend, dass Ihre Mitarbeiter diese Art von Vorfällen herunterspielen und versuchen, die Opfer durch das Angebot von Freikarten und Gutscheinen zu ermutigen, keine offiziellen Beschwerden einzureichen", zitiert "The Star" die aufgebrachte Mutter.

So reagiert Hollywood Bowl auf die Schock-Tat

Ein Sprecher des Hollywood Bowl sagte später gegenüber "Daily Mail": "Wir nehmen diesen Vorfall sehr ernst und haben der Polizei unsere volle Unterstützung und Zusammenarbeit bei ihren laufenden Ermittlungen zugesichert. Er fügte hinzu: "Wir führen auch eine interne Untersuchung des Vorfalls in dem Zentrum durch". Das Unternehmen hat sich noch nicht zu den Behauptungen der Mutter über die Gutscheine geäußert.

Lesen Sie auch: Mädchen (9) von Männern und Priester vergewaltigt - tot

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de