"Querdenken"-Kundgebung in Berlin-Charlottenburg

Erste Festnahmen nach Demo-Verbot - Wasserwerfer in Stellung gebracht

Die Polizei in Berlin hat mehrere "Querdenker"-Demonstrationen verboten. Hunderte von Menschen versammelten sich dennoch am Sonntag im Westen der Stadt. Es hat bereits Festnahmen gegeben.

mehr »
21.07.2021, 12.09 Uhr

Bandenkrieg in Brasilien: Hinrichtung im Live-Stream! Zwillingsschwestern (18) kaltblütig ermordet

Mit nur 18 Jahren nahm das Leben von Amália und Amanda Alves ein viel zu frühes Ende. Weil die Zwillingsschwestern angeblich zu viel wussten, wurden sie von der Drogenmafia kaltblütig ermordet. Die Hinrichtung fand während eines Instagram-Live-Streams statt.

Die Zwillingsschwestern wurden kaltblütig erschossen. Bild: AdobeStock/ ronstik (Symbolbild)

Sie hatten ihr ganzes Leben noch vor sich, doch nun sind sie tot. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, wurden die Zwillingsschwestern Amália und Amanda Alves inmitten eines Bandenkrieges im Nordosten Brasiliens hingerichtet.

Zwillingsschwestern kaltblütig ermordet - Hinrichtung im Live-Stream auf Instagram

Die Hinrichtung der gerade einmal 18 Jahre alten Mädchen soll am vergangenen Mittwochmorgen stattgefunden haben und via Live-Stream auf Instagram in das Netz übertragen worden sein. Laut "Daily Star" wurde das bestialische Video tausendfach in den sozialen Medien aufgerufen. Es zeigte die jungen Frauen, die sich nebeneinander hinknien mussten und dann mit einem Kopfschuss in den Hinterkopf hingerichtet worden. Nach der Hinrichtung hatte man die Leichen von Amália Alves und Amanda Alves in einem Wohnkomplex in Pacajus, Ceará abgeladen.

Amália und Amanda Alves sind tot - Zwillingsschwestern hinterlassen je ein Kind

Obwohl sie noch so jung waren, sollen beide Frauen bereits Mutter gewesen sein. Laut "Daily Star" hatte Amanda Alves eine dreijährige Tochter, während ihre Schwester Amália Alves Mutter eines erst sechs Monate alten Sohnes war. Der Grund für die Hinrichtung der Zwillingsschwestern schockiert. Demnach hatte man die 18-Jährigen ermordet, weil sie zu viel über die Geschäfte der Drogenmafia wussten.

17-Jähriger soll Zwillingsschwestern mit Kopfschuss hingerichtet haben

Ein Tatverdächtiger, ein erst 17 Jahre alter Junge, wurde festgenommen. Der 17-Jährige soll in der Vergangenheit bereits sieben Mal festgenommen worden sein. Unter anderem wegen des unrechtmäßigen Besitzes einer Waffe, Diebstahl und vorsätzlicher Körperverletzung im Jahr 2020 und in diesem Jahr.

Lesen Sie auch:Hinrichtung im Live-Stream! Rap-Star (21) kaltblütig erschossen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sig/news.de