14.07.2021, 13.43 Uhr

Abscheulicher Vergewaltigungs-Horror: Großvater vergewaltigt Mädchen (12) über mehrere Jahre

Es ist einfach abscheulich, was der aus Großbritannien stammende Gary Healey einem 12 Jahre alten Mädchen angetan haben soll. Über Jahre hinweg soll der Mann die Minderjährige vergewaltigt haben. Das erste Mal, als sie 11 Jahre alt war.

Mehrmals soll sich Gary Healey an dem Mädchen vergangen haben. Bild: Adobe Stock/somchaip

Diese Tat macht einfach sprachlos. Ein perverser Pädophiler soll ein minderjähriges Mädchen wiederholt vergewaltigt haben, nachdem er es gepflegt und in seinem Van eingesperrt hatte. Über den abscheulichen Vergewaltigungsfall, der sich in Großbritannien zugetragen hatte, berichtet aktuell der britische "Daily Star".

Großvater missbrauchte Mädchen zum ersten Mal als es 11 war

Dem Bericht nach habe Gary Healey aus Tyldesley in Greater Manchester sein Opfer bis zu sechsmal innerhalb eines Jahres angegriffen. Zum ersten Mal soll er das Mädchen belästigt haben, als es gerade einmal 11 Jahre alt war. Damals habe der Mann versucht, das Kind zu küssen. Anschließend soll er die damals 11-Jährige nach Hause zu ihrer Tante und ihrem Onkel gebracht haben, berichtet "Manchester Evening News".

Gary Healey lockte Opfer in seinen Van, um es zu vergewaltigen

Doch es blieb nicht nur bei einem Kuss. Wie die Staatsanwältin Charlotte Johnson vorm Manchester Crown Court erklärte, sei Gary Healey immer weiter gegangen. Als das Opfer 12 Jahre alt war, sagte Healey ihm, es solle in den hinteren Teil des Vans steigen. "Sie war verängstigt und gehorchte", so Johnson. Healey befahl dem Mädchen, sich auf eine Kiste im hinteren Teil des Wagens zu setzen, bevor er seine Hose und Unterhose auszog, heißt es. Anschließend habe er dem Opfer befohlen, aufzustehen und seine Hose auszuziehen. Dabei habe er der damals 12-Jährigen erklärt, dass er ihr notfalls die Hose ausziehen würde, wenn sich es nicht für ihn tun würde. Im Inneren seines Vans habe der Sex-Täter zunächst die Brust des Mädchens berührt, bevor er es vergewaltigte. Immer wieder habe er ihr dabei erklärt, dass es ihr gefallen würde und sie nicht so schüchtern sein solle.

Opfer vertraute sich erst Jahre später seinen Freundinnen an

Immer wieder soll sich Healey an dem Mädchen vergangen haben. Nachdem das Kind 14 Jahre alt geworden war, setzte es sich erstmals gegen seinen Peiniger zur Wehr. Doch Healey ließ nicht von dem Mädchen ab. "Du lässt mich dich nicht einmal auf die Wange küssen, ich liebe dich über alles, ich werde dir nie wehtun", bedrängte er es weiter. Die schrecklichen Taten von Gary Healey kamen erst ans Licht, nachdem sich das Mädchen seinen Freundinnen anvertraut hatte.

Pädophiler Sex-Täter zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt

Vor Gericht versuchte der Sex-Täter verzweifelt, sich rauszureden. Über seinen Verteidiger ließ er mitteilen, dass er ein Mann mit "gutem Charakter" sei und ein "hart arbeitender Familienvater" und bat daher um "Gnade" bei der Strafe. Doch der Richter hatte kein Erbarmen mit dem Sex-Täter. Healey wurde wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt und muss neun Jahre und vier Monate absitzen, bevor er auf Bewährung entlassen werden kann.

Lesen Sie auch: Seniorin (92) zu Tode vergewaltigt - Pfleger (41) festgenommen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sig/news.de