09.07.2021, 09.09 Uhr

Horror-Missbrauch: Weil er Potenzmittel nahm! Pädophiler vergewaltigt 8 Wochen altes Baby

Es ist einfach abscheulich! Ein australischer Handwerker fällt jahrelang über ein Baby und mehrere Kleinkinder her. Sein jüngstes Opfer soll gerade einmal acht Wochen alt gewesen sein, wie jetzt vor Gericht bekannt wurde.

Ein Mann hat ein acht Wochen altes Baby missbraucht. Bild: AdobeStock / PUNTOSTUDIOFOTO Lda (Symbolbild)

Diese Taten machen wütend und fassungslos gleichermaßen. Bryan Michael Grange aus dem australischen Sydney missbrauchte drei kleine Kinder sexuell. Eines von ihnen filmte er bei den abscheulichen Taten regelmäßig. Zudem hatte der Mann, der jetzt vom Downing District Court verurteilt wurde, mehr als 30.000 Bilder mit Kinderporno-Bezug gespeichert.

Lesen Sie auch: Suizid-Schock! TikTok-Star (19) nimmt sich das Leben

Bryan Michael Grange fällt über Säugling und Mädchen her

Der Handwerker aus Sydney wird die nächsten 33 Jahre seines Lebens hinter Gittern für den sexuellen Missbrauch von Kindern und für den Besitz von Kinderpornos verbringen. Wie vor Gericht laut "news.com.au" zu hören war, verging sich Bryan Michael Grange in den Jahren zwischen 2014 und 2018 an einem Säugling und zwei Mädchen im Alter von unter fünf Jahren.

Pädophiler missbraucht acht Wochen altes Baby nach Einnahme von Potenzmittel

Wie das Internetportal weiter berichtet, sei das Baby gerade einmal acht Wochen alt gewesen, als Grange sich an ihm vergangen habe. Auf seine Vergewaltigung des Säuglings angesprochen, sagte er einem Psychiater demzufolge: "Ich nahm Viagra an diesem Morgen. Es war eine ziemlich besch***ene Zeit. Ich habe keine Entschuldigung dafür."

Grange vergeht sich auf öffentlicher Toilette an Kleinkind

Es ist einfach schockierend, zu welchen Taten der Mann imstande war. Grange missbrauchte auch ein Kleinkind im Alter von ein bis zwei Jahren, das er auf eine öffentliche Toilette begleitete. Sein drittes Opfer belästigte er wiederholt über mehrere Jahre hinweg - zwischen dem Säuglingsalter bis zum Alter von fünf Jahren. Bei den Opfern handelte es sich um die Kinder von Bekannten des Mannes.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de