08.07.2021, 08.01 Uhr

Grusel-Mord im Iran: Horror-Ehepaar zerstückelt Sohn, Tochter und Schwiegersohn

Ihre Taten schockieren zutiefst: Ein 81-Jähriger und seine Frau haben gleich drei Menschen ermordet und deren Leichen zerstückelt. Zu den Toten zählen der Sohn, die Tochter und der Schwiegersohn des Paares.

Ein Ehepaar hat seine eigenen Kinder zerstückelt. Bild: AdobeStock / oconairekat (Symbolbild)

Was sind das nur für grausame Taten? Ein Ehepaar aus dem Iran hat gleich drei Menschen ermordet, darunter den eigenen Sohn, die gemeinsame Tochter und deren Ehemann. Akbar Khorramdin (81) und seine Frau Iran Mousavi (74) waren offenbar mit dem Lebensstil ihrer Opfer nicht einverstanden gewesen - und schufen so vollendete Tatsachen. Darüber berichtet aktuell die "New York Times".

Lesen Sie auch: Mit der Reitgerte zu Tode gefoltert! Model lockt Freund in mörderische Falle

Ehepaar zerstückelt Sohn, Tochter und Schwiegersohn in Teheran

Der Mann und die Frau standen demnach zunächst nur wegen des Mordes an ihrem Sohn Babak Khorramdin vor Gericht. Ihn hatte das Ehepaar getötet, anschließend zerstückelt und die Leichenteile quer über die Stadt verteilt. Ein Beutel mit den Körperteilen wurde von einem Straßenreiniger gefunden, die Polizei konnte die Spuren bis zu Akbar Khorramdin und seiner Frau zurückverfolgen. Das Ehepaar habe die Tat nicht abgestritten, heißt es in dem Bericht zufolge.

Bereits im Jahr 2011 hatten die Mörder allerdings erstmals zugeschlagen. Damals verschwand der Ehemann ihrer Tochter Arezou. Doch auch die Tochter fiel ihren Eltern zum Opfer - wenn auch erst sieben Jahre später. Sie wurde ebenso zerstückelt wie der ungeliebte Schwiegersohn. Zuvor wurden die Opfer mit Schlaftabletten betäubt, gefesselt und erstickt, wie die "New York Times" schreibt.

Mörder-Eltern rechtfertigen Tode in TV-Interview

Ein schlechtes Gewissen habe Akbar Khorramdin nicht, wie er in einem Fernsehinterview aus dem Gefängnis heraus erklärte. Die Menschen, die er getötet habe, hätten ein unmoralisches Leben geführt. Der Sohn des Ehepaares sei aggressiv gewesen, die Tochter soll Drogen genommen haben, was Bekannte der Opfer allerdings bestritten. Dem Ehepaar droht jetzt die Todesstrafe - allerdings nur für den Mord an seinem Schwiegersohn. Die Höchststrafe für die Ermordung der eigenen Kinder liegt im Iran bei maximal zehn Jahren Gefängnis.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/fka/news.de