08.07.2021, 09.25 Uhr

Bluttat in Florida: Horror-Mutter schlitzt Sohn (5) und Tochter (6) die Kehle auf

Eine Bluttat erschüttert die Bewohner von Gainesville im US-Bundesstaat Florida. Eine junge Mutter (26) soll ihre beiden Kinder kaltblütig ermordet haben, indem sie ihnen die Kehle aufschlitzte. Anschließend wollte sich Berenice Jaramillo-Hernandez eigentlich selbst das Leben nehmen.

Die Mutter schlitzte ihren Kinder die Kehle auf. Bild: AdobeStock/ sanchairat (Symbolbild)

Was hat Berenice Jaramillo-Hernandez nur zu dieser abscheulichen Tat getrieben? Die 26 Jahre alte Mutter aus Gainesville in Florida hat ihre beiden Kinder kaltblütig ermordet. Über den grausamen Fall, der sich bereits am 11. Dezember 2020 ereignete, berichtet aktuell unter anderem der britische "Daily Star".

Horror-Mutter schlitzt Sohn (5) und Tochter (6) die Kehle auf

Die Ermittler gehen davon aus, dass die 26-Jährige ihren fünf Jahre alten Sohn Miranda Jaramillo im Schlaf ermordet hat, während seine SchwesterKatherine Miranda Jaramillo zusehen musste. Das Mädchen versuchte zu fliehen, wurde aber von seiner Mutter zunächst verletzt und anschließend ebenfalls getötet. Laut Gerichtsmedizin wies der Körper der Sechsjährigen zahlreiche Verteidigungswunden an ihren Händen und anderen Bereichen des Körpers auf.

Mutter wollte Selbstmord begehen - stoppte aber aufgrund der Schmerzen

Doch am Ende war die Mutter der kleinen Katherine stärker. Auch ihr schnitt sie die Kehle auf. Danach legte sie beide Kinder nebeneinander und bedeckte ihre Gesichter laut "Daily Star" mit Gesichtsmasken. Nachdem Berenice Jaramillo-Hernandez ihren Sohn und ihre Tochter ermordet hatte, versuchte sie, sich selbst das Leben zu nehmen. Doch die Schmerzen seien zu groß gewesen und sie stoppte. Als die Rettungskräfte am Haus der Familie eintrafen, hatte die junge Mutter schwere Verletzungen am Nacken und die beiden Kinder waren längst tot.

Tatort voller Blut nach Doppel-Mord an Kindern

Laut eines Ermittlers waren die Möbel und Wände voll Blut. Die Mordwaffe wurde auf einer Kommode gefunden, zusammen mit mehreren Notizen, die Jaramillo-Hernandez' Pläne beschrieben, ihre Kinder zu töten. "Als wir mit ihr darüber sprachen, was sie davon abhielt, sich selbst die Kehle durchzuschneiden, sagte sie: 'Weil es weh tat'", so Jerry Phillips vom Sheriff-Büro.

Vor Gericht musste sich Berenice Jaramillo-Hernandez am 2. Juli 2021 bereits für ihre Taten verantworten. Sie wurde zu zwei aufeinanderfolgenden lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Die Leichen der Kinder wurden zu ihrem Vater nach Mexiko geflogen und auf dem Land begraben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Themen: