03.07.2021, 12.58 Uhr

Unwetter-Warnung aktuell: Gewitterwalze rollt über Deutschland! Fällt das Wochenende ins Wasser?

Bevor in der nächsten Woche eine Hitzewelle auf Deutschland zurollt, müssen wir uns am Wochenende erneut auf Unwetter mit Starkregen einstellen. Laut Deutschem Wetterdienst sollen sich die Gewitter ab Samstag über die ganze Republik ausbreiten.

Bevor in der nächsten Woche eine Hitzewelle über Deutschland rollt, erwarten uns weitere Gewitter. Bild: AdobeStock / Markus

Extreme Unwetter stürzten einige Regionen Deutschlands an den vergangenen Tagen ins Chaos: Zahlreiche Orte in Süddeutschland waren überflutet. Kurz vorm Wochenende legen Blitz, Donner und Starkregen eine Pause ein, bevor es am Wochenende wieder knallt.

Unwetter am Wochenende: Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen im Westen

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet, wechseln sich am Samstag (03.07.2021) Sonne und Wolken ab. Es bleibt überwiegend trocken. Zum Abend steigt jedoch vor allem im Westen und Südwesten das Schauer- und Gewitterrisiko. Lokal sei auch Starkregen möglich. Das Quecksilber klettert auf Werte zwischen 22 und 28 Grad. Nachts sollen die Temperaturen Werte zwischen 10 und 16 Grad liegen.

Gewitterwalze rollt über Deutschland

Die Gewitter breiten sich am Sonntag (04.07.2021) aus, heißt es vom DWD.Die Menschen müssten sich in weiten Teilen von Deutschland auf teils heftige Gewitter mit Starkregen einstellen. Auch Unwetter seien möglich. Der DWD warnte vor örtlichen Überflutungen. Tagsüber treffe es zunächst den Westen, bis zum Sonntagabend weiteten sich Schauer und Gewitter auf den Süden und Teile der Mitte aus. Östlich der Elbe bleibt es den Voraussagen zufolge trocken. In der Osthälfte von Deutschland erwarten die Meteorologen für Sonntag Spitzenwerte bei der Temperatur zwischen 25 und 29 Grad. Im Westen würden 20 bis 25 Grad erreicht.

Zum Wochenstart am Montag  (05.07.2021) verschieben sich Schauer und Gewitter laut Wetterdienst zunehmend in den Nordosten. In den übrigen Landesteilen beruhige sich das Wetter dagegen vorerst bei nur noch einzelnen Schauern und einem Mix aus Sonne und Wolken. Die Temperaturen erreichen 24 Grad bis 27 Grad.

Bis zu 35 Grad! Hitzewelle kommt auf Deutschland zu

In den folgenden Tagen der neuen Woche bleibt es wechselhaft mit Schauern und Gewittern. Bei den Temperaturen deutet sich eine Zweiteilung an, erklärte DWD-Meteorologe Jens Bonewitz: im Osten wegen mehr Sonne hochsommerliche Werte an die 30 Grad, im Westen kühler zwischen 23 und 26 Grad.

Laut "weather.com" könnte die Gewitter-Serie in der kommenden Woche jedoch eine weitere kurze Pause einlegen. Heiße Luft soll aus dem Süden nach Deutschland strömen und für eine weitere Hitzewelle in diesem Sommer sorgen. Bereits am Dienstag soll die heiße Luft die Republik erreichen. Am Alpenrand soll das Quecksilber über die 30-Grad-Marke klettern. Am Mittwoch und Donnerstag soll es dann noch wärmer werden. In der Lausitz sollen demnach bis zu 35 Grad möglich sein. Im Westen sinken die Temperaturen dann aber bereits wieder. Gewitter knallen die Hitze dann nämlich schon wieder weg.

Lesen Sie auch:Verregneter Gewitter-Sommer! Das sagt der 100-Jährige Kalender.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de/dpa