26.06.2021, 12.20 Uhr

Europa-Wetter aktuell im Juni 2021: Tornado-Horror und Glut-Hitze! Jetzt kommt der Sahara-Hammer

Hitze-Horror in Europa. Das Juni-Wetter bleibt weiterhin chaotisch. Heiße Saharaluft verwandelt Europa in den kommenden Tagen in eine regelrechte Hitze-Hölle. Mit der Glut-Hitze steigt auch die Unwetter-Gefahr. In London verwüstete ein Tornado ganze Orte.

Tornados, Glut-Hitze und Unwetter: Das aktuelle Europa-Wetter im Überblick. Bild: Adobe Stock/Biewer_Jürgen

Wetter-Wahnsinn in Europa: Glut-Hitze, Überschwemmungen und Tornado-Gefahr. Das Wetter im Juni 2021 spielt weiterhin verrückt. Seit Tagen toben in Deutschland und Europa schwere Unwetter. Ausgelöst wird das ganze durch starke Luftmassengegensätze. Dabei treffen sehr warme und feuchte Luftmassen auf eher kühle Luftmassen. Dazwischen knallt es seit Tagen - und das nicht zu knapp. Und ein Ende des Wetter-Wirrwarrs ist noch lange nicht in Sicht. Ein Hoch über dem östlichen Mittelmeer schaufelt aktuell heiße Saharaluft nach Italien, Spanien, Griechenland und die Westtürkei. Bedeutet: Die Gluthitze schwappt erneut aus der Sahara nach Europa. Spitzenwerte von über 40 Grad werden erwartet. Selbst in den Nächten sinken die Werte nur auf knapp unter 30 Grad!

Sahara-Hitze in Europa: Wetter-Experten warnen vor gefährlicher Glut-Hitze

Besonders heißt es den Wetter-Experten zufolge in Italien, Spanien, Griechenland, dem Balkan und in der Türkei. Auf Sizilien wurden am Freitag Werte von bis zu 45 Grad gemessen. Und auch die kommenden Tage werden wieder heiß. Am Sonntag gibt es in der Türkei und in Griechenland wieder heiße 35 bis 38 Grad, in Süditalien ist die Hitze mit 30 bis 34 noch moderat. Allerdings: In der kommenden Woche geht's erneut Richtung 40 Grad. Mittelmeer-Urlauber sollten sich daher auf Extrem-Hitze einstellen.

Deutschland-Wetter aktuell: Es wird wieder heiß - Hitze-Wetter bringt neue Unwetter

Und auch in Deutschland wird es wieder heiß. Zum Wochenende beruhigt sich die Wetterlage nur kurz, berichtet "daswetter.com". Besonders Sonntag, Montag und Dienstag wird es im Osten des Landes sehr heiß werden, so die Wetter-Experten. Spitzenwerte bis zu 35 Grad sind dann schon wieder möglich. Auch im Westen wird es demnach sehr warm. Allerdings bringt das Hitze-Wetter auch neue Unwetter mit sich. Es drohen erneut heftige Gewitter.

Unwetter-Alarm in Europa! Tornado verwüstet London

Wie heftig die Unwetter in diesem Jahr ausfallen können, zeigte sich jüngst in Tschechien, wo ein Wirbelsturm ganze Orte dem Erdboden gleichmachte. Aber auch England wurde am Freitag von einem echten Monster-Sturm heimgesucht. Ein Tornado und Überschwemmungen hinterließen in der vergangenen Nacht eine Spur der Verwüstung im Osten Londons. Schockierende Bilder zeigten Bäume, die durch die Luft flogen, Ziegel von umgestürzten Mauern, die über Autos und überflutete Straßen in Barking und Dagenham verstreut waren.

Dutzende von Häusern und Fahrzeugen wurden beschädigt, berichtet die britische "The Sun". Etliche auf Twitter veröffentlichte Videos zeigen, mit welcher Kraft der Tornado durch London gezogen war. Und dies wird wohl nicht der letzte Sommer-Sturm in Europa gewesen sein.

Lesen Sie auch: Hunderte Tote möglich! Kachelmann warnt vor Wetter-Monster

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de