16.06.2021, 21.33 Uhr

Familiendrama in Brasilien: Familienvater erschlägt Ehefrau und drei Kinder mit Vorschlaghammer

Nach außen hin wirkte das Leben von Flavio Sandro Olmo, seiner Ehefrau und den drei Kindern harmonisch - jetzt ist die fünfköpfige Familie tot, Mutter und Kinder wurden vom 42-jährigen Vater mit einem Vorschlaghammer erschlagen, bevor er sich das Leben nahm.

Ein 42-jähriger Familienvater löschte seine gesamte Familie mit einem Hammer aus, bevor er sich selbst das Leben nahm (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / DedMityay

Wer Flavio Sandro Olmo und seine Ehefrau Eusivania Marcelino de Souza mit den drei gemeinsamen Kindern Laisla, Italo und Anelise zu Gesicht bekam, hätte jeden Eid geschworen, dass die Familie aus dem brasilianischen Sao Domingos do Norte der Inbegriff einer harmonischen Einheit sei. Doch der Schein trügt - der 42-jährige Familienvater wurde von einem Tag auf den anderen, so berichtet es der britische "Daily Star", zum kaltblütigen Mörder, der das Leben seiner Ehefrau und seiner drei kleinen Kinder brutal auslöschte, bevor er sich selbst das Leben nahm.

Familiendrama in Brasilien: Mann (42) erschlägt Ehefrau und drei Kinder mit Hammer

Die Tragödie trug sich, so rekonstruierte es die brasilianische Polizei, in den frühen Morgenstunden des 15. Juni 2021. Flavio Sandro Olmo wartete, bis seine Ehefrau und die Kinder tief und fest schliefen, bevor er seine unfassbaren Pläne in die Tat umsetzte und seine Familie auslöschte.

Den Spuren am Tatort zufolge wurden Eusivania Marcelino de Souza, ihre 18-jährige Tochter Laisla, der achtjährige Italo und die kleine Anelise, erst vier Jahre alt, mit einem drei Kilogramm schweren Vorschlaghammer im Schlaf erschlagen und mit einem Messer verstümmelt. Der Mord an der 40-Jährigen und ihren drei Kindern habe den Ermittlern zufolge einer Hinrichtung geglichen.

Familienvater begeht nach Mord an Frau und Kindern Selbstmord

Nach dem Mord an seiner Frau und den drei Kindern setzte Flavio Sandro Olmo seinem Leben selbst ein Ende: Der 42-Jährige wurde erhängt aufgefunden, nachdem sein Bruder die Polizei alarmiert hatte. Der Verwandte war stutzig geworden, dass seine jüngste Nichte nicht wie üblich auf ihrem Schulweg an seinem Haus vorbei gekommen war - als er seinem Bruder und dessen Familie einen Besuch abstatten und nach dem Rechten sehen wollte, fand er den Tatort des bestialischen Mordes vor.

Auch lesenswert:Ehemann mit siedendem Zuckerwasser übergossen - Mördergattin vor Gericht

War eine drohende Trennung Auslöser für das Familiendrama mit fünf Toten?

Bei polizeilichen Befragungen im Verwandtenkreis der ermordeten Familie fanden die Ermittler heraus, dass Eusivania Marcelino de Souza und Flavio Sandro Olmo kurz davor waren, sich zu trennen. Vor dem schrecklichen Blutbad habe es jedoch keine Anzeichen für häusliche Gewalt in der Familie gegeben. Der Familienvater habe jedoch an Depressionen gelitten und sei deswegen in ärztlicher Behandlung gewesen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de