11.06.2021, 08.25 Uhr

Horror-Mord in Ohio: Grusel-Oma prügelt Enkelin (2) tot und stopft Leiche in Gefrierbox

Was für eine grauenvolle Tat. Eine Großmutter prügelt erst ihre wehrlose Enkelin (2) tot und stopft die Leiche des Kindes danach in eine Kühlbox, um sie zu entsorgen. Nun steht die 43-Jährige vor Gericht - ihr droht eine lebenslange Haftstrafe.

Eine 43-Jährige hat ihre tote Enkelin in eine Gefrierbox gestopft. Bild: AdobeStock / horizont21 (Symbolbild)

Dieses Verbrechen ist wirklich eiskalt! Es lässt einem in der Tat das Blut in den Adern gefrieren. Wie "metro.co.uk" schreibt, soll eine Großmutter ihre zweijährige Enkelin zu Tode geprügelt und ihre Leiche in einer Kühlbox versteckt haben. LaTonya Austin, 43, wird beschuldigt, dem Mädchen postmortale Verletzungen zugefügt zu haben, indem sie den leblosen Körper des Kindes nach ihrem Angriff in den Behälter stopfte.

Lesen Sie auch: Wilde Pitbull-Meute zerfleischt Frau (41) zu Tode

Horror-Oma prügelt 2-Jährige tot und stopft sie in Kühlbox

Die keine Zaila Lee starb, wie vor einem Gericht in Cincinnati im Bundesstaat Ohio nun erklärt wurde, durch stumpfe Gewaltanwendung gegen ihren Kopf. Austin habe die Leiche der kleinen Zaila in eine Kühlbox verfrachtet, was dazu geführt habe, dass sie einen gebrochenen Arm und eine tiefe Platzwunde erlitten habe. Die Leiche des Kindes wurde später in Müllsäcken gefunden.

LaTonya Austin droht lebenslange Haft für Mord an Enkelin und Misshandlung der Leiche

Vor Gericht muss sich die 43-Jährige nun unter anderem wegen Mordes verantworten. Zuvor war sie bereits wegen grober Misshandlung einer Leiche sowie der Manipulation von Beweismitteln angeklagt worden. Austin könnte eine lebenslange Haftstrafe drohen, wenn sie in allen Anklagepunkten verurteilt wird. Die Kaution der Großmutter wurde auf 500.000 Dollar erhöht. Wieso sie ihre Enkelin erschlagen hat, erklärte die Frau vor Gericht bislang nicht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser