09.06.2021, 10.17 Uhr

Claire Anderson ist tot: It-Girl tot in Wohnung gefunden - Todesursache bekannt gegeben

Trauer um Claire Anderson: Das It-Girl wurde tot in seiner Wohnung in Doncaster gefunden. Ihre Leiche war übersät mit blauen Flecken. Ein Freund berichtete, das Party-Girl sei den Drogen verfallen gewesen. Doch starb sie wirklich an einer Überdosis? Das gab nun der Gerichtsmediziner bekannt.

It-Girl Claire Anderson wurde tot in ihrer Wohnung gefunden Bild: (Symbolbild) ImagESine/AdobeStock

Claire Anderson war am 11. Juli 2020 tot und mit blauen Flecken übersät in ihrer Wohnung gefunden worden. Nun gaben die Gerichtsmediziner Todesursache des It-Girls bekannt.

Leiche von It-Girl Claire Anderson mit blauen Flecken übersät

Die 35-jährige Kosmetikerin Claire Anderson war als It- und Party-Girl bekannt gewesen. Das berichtet der "Daily Star". Da Claire Andersons Leiche, die am 11. Juli in ihrer Doncaster Wohnung gefunden wurde, mit blauen Flecken übersät war, war die Polizei zunächst von einem Gewaltverbrechen ausgegangen. Claires Freund wurde festgenommen.

Todesursache: Claire Anderson starb Drogentod

Nun gab der Gerichtsmediziner jedoch die Todesursache bekannt: Demnach soll Claire Andersons Tod im Zusammenhang mit ihrem Drogenkonsum gestanden haben. Die blauen Flecken sollen vermutlich entstanden sein, als die junge Frau high war. Der damalige Freund von Claire soll dem Ermittler Alex Britland von der Polizei Southfolk gesagt haben, dass die Britin sehr gern Party machte und mit Leuten verkehrte.

Claire Anderson soll Droge Crack konsumiert haben

Der Polizist erklärte gegenüber "Yorkshire Live": "Er [der Freund] sagte, Crack habe eine negative Wirkung auf sie gehabt – aber die anderen Medikamente schienen sie glücklich zu machen. Sie gab 100 Pfund pro Nacht für ihren Lebensstil aus. Claire hatte einen aktiven sozialen Kreis. Er sagte ihr, sie solle vorsichtiger sein." Auch von flüssigem Ecstasy soll die Rede gewesen sein.

Claires Bruder erklärte gegenüber den Ermittlern der Untersuchung, er stehe seiner Schwester "sehr nahe", er sprach jedoch auch von ihrem "chaotischen Lebensstil" und davon, dass er wusste, dass sie Drogen einschließlich Crack nahm. "In den letzten sechs bis acht Wochen hatte sie mehr Geld für Drogen und Alkohol ausgegeben", so der Bruder zur Polizei.

Claires Leben endete auf tragische Weise - laut Gerichtsmediziner

Der stellvertretende Gerichtsmediziner Matt Stanbury sagte vor Gericht an die Familie des Opfers gerichtet: "Ich kann sagen, dass Claires Leben auf tragische Weise verkürzt wurde. Sie hat ein sehr erfülltes Leben geführt und wurde von Ihnen allen sehr geliebt." Der Experte erklärte, Claire habe ein problematisches Verhältnis zu Alkohol und Drogen gehabt und litt an Angstzuständen sowie an Depressionen. Einer der Gründe soll das Scheitern von Claire Andersons Kosmetik-Unternehmen gewesen sein.

Claire Andersons Kosmetik-Unternehmen war bankrott

"Sie hatte eine Leidenschaft für Gesundheit und Schönheit und erwarb eine Reihe von Qualifikationen in diesem Bereich und gründete ihr eigenes Unternehmen, nachdem sie 15.000 Pfund für Ausbildungen ausgegeben hatte", fügte er hinzu. "Leider musste dieses Geschäft 2020 abgewickelt werden und Claire wurde für bankrott erklärt." Ein Freund gab an, dass es Claire sehr "schlecht" ging. Ein anderer Freund sagte hingegen, sie sei "glücklich ohne Probleme" gewesen.

Schon gelesen?Influencerin tot im Wald gefunden! Ehemann festgenommen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser