18.09.2020, 08.22 Uhr

Chris 'Kentucky' Ellis ist tot: "Street Outlaws"-Star mit 39 Jahren gestorben

Viele Fans der Discovery-Serie "Street Outlaws" kannten ihn als "Kentucky": Jetzt ist Christopher Scott Ellis im Alter von nur 39 Jahren gestorben. Man fand den TV-Star leblos in seiner Wohnung. Er starb mutmaßlich an einer Drogenüberdosis.

Die Fans der Discovery-Serie "Street Outlaws" tragen Trauer. Chris Scott Ellis, den die TV-Zuschauer als Mechaniker'Kentucky' kennen und lieben lernten,ist tot. Wie das Klatschportal "TMZ" berichtet, wurde er nur 39 Jahre alt. Im Netz nehmen die Fans der Doku-Serie Abschied.

Chris 'Kentucky' Ellis ist tot -"Street Outlaws"-Star mit 39 Jahren gestorben

Woran Chris 'Kentucky' Ellis gestorben ist, kann bisher nur vermutet werden. Demnach fand man den 39-Jährigen leblos, zusammengesunken auf einem Tisch in seiner Wohnung. Auf dem Tisch soll ein Metalllöffel, eine Schnapsflasche sowie eine Spritze mit einer kleinen Menge einer dunklen Flüssigkeit gelegen haben. Der Polizei zufolge, gehe man davon aus, dass es sich um Heroin handelt. Diese Vermutung muss die toxikologische Untersuchung allerdings noch bestätigen.

"Street Outlaws"-Star Chris 'Kentucky' Ellis ist gestorben: Fans trauern im Netz

Seinem Mitbewohner zufolge hatte "Street Outlaws"-Star Chris 'Kentucky' Ellis ein Alkohol- aber kein Drogenproblem. Andere Freunde jedoch erklärten gegenüber der Polizei, der TV-Star habe auch ein Problem mit Opiaten gehabt.

Unter seinem letzten Instagram-Beitrag, veröffentlicht am 6. Juni 2017, äußerten sich zahlreiche Fans bereits bestürzt zum Tod des TV-Stars. "Rest in peace" und "Rest in peace...my condolences to his family", ist wiederholt in den Kommentaren zu lesen. "Why do people even think about using Heroin... has anyone ever heard about a happy ending with that shit?", fragt sich wiederum ein anderer Fan.

Chris 'Kentucky' Ellis gestorben: "Street Outlaws" machte ihn berühmt

"Street Outlaws" ist eine Doku-Serie des Senders Discovery, die die gefährliche Welt der Straßenrennen aus Fahrerperspektive zeigt. Es geht um illegale Straßenrennen, laute Motoren und aufgemotzte Mustangs, Chevy Novas und Camaros. In der Eröffnungs-Staffel von "Street Outlaws" im Jahr 2013 trat Chris Ellis noch als Darsteller auf. Später war er nur noch als Mechaniker "Kentucky" zu sehen. Zuletzt in einer Folge im Jahr 2018.

Chris Ellis hinterlässt seine Mutter, seine drei Brüder sowie seine drei Schwestern. "Chris war ein geliebter Bruder, Sohn und Freund, der von allen, die ihn kannten, sehr vermisst wird", erklärte seine Familie gegenüber "TMZ" nach seinem Tod.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen
zurück Weiter Karl Dall, Komiker (01.02.1941 - 23.11.2020) (Foto) Foto: Marcus Brandt / picture alliance / dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser