Von news.de-Redakteurin - Uhr

Schocker der Woche: Model stirbt nach Corona-Impfung, Schlaganfall-Drama nach Astrazeneca-Impfung

Ein Model stirbt wenige Tage nach seiner Corona-Impfung, eine Frau in England hat 14 allergische Schocks nach ihrer zweiten Impfdosis und drei Personen erleiden einen ischämischen Schlaganfall nach ihrer Astrazeneca-Impfung. DAS waren die Schocker der Woche.

Das Coronavirus ist noch immer das vorherrschende Thema in den Medien. Bild: dpa

Auch wenn die aktuellen Corona-Zahlen Grund zur Hoffnung geben, die Pandemie könnte bald ausgestanden sein, so ist das Coronavirus noch immer das vorherrschende Thema in der medialen Berichterstattung. Zwischen all den positiven Nachrichten bezüglich sinkender Inzidenz-Zahlen und fortschreitender Impferfolge finden sich oft genug Meldungen, die sprachlos machen. Auch in dieser Woche erschütterte uns eine ganze Reihe von Meldungen. Das waren die Corona-Schocker der vergangenen Tage!

Gehirnblutung! Model (39) stirbt nach Corona-Impfung

Schockierende Nachrichten erreichten uns in dieser Woche aus Zypern. Das britische Model Stephanie Dubois ist tot. Die 39-Jährige starb wenige Tage nach ihrer ersten Impfdosis mit dem Vakzin von Astrazeneca.Als Todesursache wurde eine Gehirnblutung festgestellt. Auf Facebook hatte das Model von seinen Beschwerden nach der Corona-Impfung berichtet. Sie erklärte, sie leide unter Schüttelfrost, Kopfschmerzen, einem Schwindelgefühl sowie Schwierigkeiten beim Atmen. Die Gesundheitsbehörden von Zypern untersuchen nun, ob ein Zusammenhang zwischen dem Tod von Stephanie Dubois und der Corona-Impfung besteht.

14 allergische Schocks! Frau (26) kämpft nach Biontech-Impfung um ihr Leben

Eine Frau aus England kämpft nach ihrer zweiten Corona-Impfung aktuell noch um ihr Leben. Kurz nach der Impfung kam es das erste Mal zu einem anaphylaktischen Schock. Ihre Zunge sowie ihr Hals schwollen zu und sie hatte Atembeschwerden. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht und konnte gerettet werden. Doch damit nicht genug: In den kommenden Tagen erlitt Kirsty Hext insgesamt 14 allergische Schocks. Die 26-Jährige muss bis auf weiteres im Krankenhaus bleiben, da die Ärzte vermuten, dass es zu weiteren anaphylaktischen Schocks kommen wird.

Schlaganfall-Drama! Patient nach Astrazeneca-Impfung gestorben

Seit Wochen steht der Corona-Impfstoff von Astrazeneca in der Kritik, weil er im Verdacht steht, bei Geimpften Hirnvenenthrombosen auszulösen. Ein direkter Zusammenhang konnte bisher nicht festgestellt werden. Forscher haben jetzt aber eine neue mögliche Nebenwirkung der Astrazeneca-Impfung entdeckt. Laut eines aktuellen Berichtes haben drei Patienten nach der Impfung mit dem Vakzin einen Schlaganfall bekommen. Das beschreiben Ärzte des Nationalen Krankenhauses für Neurologie und Neurochirurgie am University College London (UCL) in einem aktuellen Bericht. Zwei Frauen in ihren 30ern und ein Mann in seinen 40ern entwickelte ein Blutgerinnsel nach der Impfung mit Astrazeneca, wodurch es anschließend zu einem ischämischen Schlaganfall kam. Ein Patient starb.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de