23.05.2021, 13.45 Uhr

Säureangriff in England: Unbekannte schüttet Frau ätzende Flüssigkeit ins Gesicht

Eine junge Frau in England musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem eine Unbekannte ihr eine ätzende Flüssigkeit ins Gesicht geschüttet hat. Die Polizei von Sussex fahndet nach der Täterin. Der Zustand des Opfers in kritisch.

Eine junge Frau in England wurde Opfer eines Säureangriffs Bild: (Symbolbild) Lord_Ghost/AdobeStock

Eine junge Frau in England muss intensivmedizinisch behandelt werden, nachdem sie eine ätzende Flüssigkeit ins Gesicht geschüttet bekommen hat. Nach der Täterin wird noch gefahndet.

Angreiferin schüttet Säure in Gesicht von Frau

Wie das Onlineportal "Metro.co.uk" berichtet, ereignete sich der Angriff am Donnerstag in der Wohnung des Opfers in Brighton, England. Die Täterin, bei der es sich vermutlich um eine Frau handelt, klingelte an der Wohnungstür des Opfers. Als dieses die Tür öffnete, kippte die Angreiferin der jungen Frau eine ätzende Flüssigkeit über den Kopf. Aufzeichnungen der Überwachungskamera zeigen, wie die Angreiferin am Donnerstag um 16.20 Uhr vom Tatort flieht.

Nach Tatverdächtiger wird gefahndet

Zeugen beschreiben eine Schwarze Frau, die etwa 1,67 groß war und einen blauen Rucksack sowie einen Visor trug. Der Chefermittler Nick Dias sagte: "Unsere Beamten arbeiten weiterhin unermüdlich daran, die Verdächtige in Bezug auf diese Angelegenheit zu identifizieren und sicherzustellen, dass eine Verhaftung erfolgt." Er fügte hinzu: "Wir brauchen Ihre Hilfe bei der Identifizierung der Person im Filmmaterial. Erkennen Sie sie?" Über das mögliche Motiv machten die Ermittler keine Angaben.

Säure-Opfer wird mit schweren Verletzungen behandelt

Der Ermittler weiter: "Die Patrouillen in der Stadt werden weiter verstärkt. Bitte kommen Sie und sprechen Sie mit einem von uns, wenn Sie Informationen oder einen Verdacht haben." Das Opfer wurde in einem Haus angegriffen, das von Medizinstudenten bewohnt wird. Ihre schweren Verletzungen werden immer noch im Krankenhaus "Royal Sussex County Hospital" behandelt.

Nachbarn hörten "schlimmen Schrei" von Opfer

Die Spuren des Säureangriffs sind laut Nachbarn noch an der Tür und auf dem Boden zu sehen. Ein Nachbar sagte, er habe plötzlich einen "richtig schlimmen Schrei" gehört, bevor er sah, wie das junge Opfer mit einer Decke über dem Kopf nah draußen geführt wurde. Ein anderer Nachbar gab an, nach dem Angriff ein Säureangriffs-Kit außerhalb des Hauses auf dem Boden gefunden zu haben. Er sagte: "Ich bin gestern gegen 21 Uhr ausgegangen, um ein paar Sachen aus dem Laden zu holen, und da war eine Plastikbox mit einem gedruckten Zettel mit der Aufschrift 'Acid Attack Kit'. Weniger als 10 Meter von dem Platz entfernt, an dem wir manchmal chillen." Er fügte hinzu: "Ein wenig Besorgnis ist definitiv da."

Schon gelesen?Kleinkind (3) erschießt Schwester (2) mit Schusswaffe

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser