06.02.2021, 12.12 Uhr

Tödliche Hunde-Attacke in England: Sie wurde nur 25 Jahre alt! Familienhund zerfleischt Besitzerin

Sie hatte ihr ganzes Leben noch vor sich. In England ist eine 25-jährige Frau von ihrem Hund regelrecht zerfleischt worden. Für die Hundebesitzerin kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag ihren schweren Verletzungen.

Der Staffordshire-Terrier-Mischling soll nach dem Tod seiner Besitzerin eingeschläfert werden. Bild: dpa

Im britischen Birmingham hat sich eine schreckliche Hunde-Attacke ereignet. Eine Frau wurde am Freitag von ihrem Hund angegriffen und zu Tode gebissen. Der britische "Daily Star" hatte über die tödliche Attacke berichtet.

Hunde-Attacke in England: Frau von Staffordshire-Terrier-Mischling zu Tode gebissen

Demnach habe sich der Angriff am Freitag gegen 14 Uhr auf dem Sunbeam Way in Kitts Green, Birmingham, zugetragen. Wie das Briten-Blatt schreibt, wurde die 25-jährige Frau von ihrem Hund regelrecht zerfleischt. Sie überlebte die Attacke nicht. Bei dem Vierbeiner soll es sich um einen Staffordshire-Terrier-Mischling handeln.

Nach Tod seiner Besitzerin! Staffordshire-Terrier-Mischling soll eingeschläfert werden

Die junge Frau soll alleine zu Hause gewesen sein, als sie plötzlich von ihrem Hund angegriffen wurde. Sanitäter, die kurz darauf am Haus der Hunde-Besitzerin ankamen, konnten der Frau nicht mehr helfen. Sie erlag ihren schweren Verletzungen, verursacht durch ihren eigenen Hund. Die Polizei in West Midlands bestätigte, dass der Familienhund nach der tödlichen Attacke eingeschläfert werde.

"Der Tod werde als tragischer Vorfall behandelt. Es liegen keine verdächtigen Umstände vor", erklärte die Polizei. Der Gerichtsmediziner soll nun klären, woran genau die Frau gestorben ist.

Lesen Sie auch: Junge (6) von streunendem Pitbull zerfleischt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Themen: